1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Call of Duty 5 - Sprung von…

asdfghjklöä

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. asdfghjklöä

    Autor: Enttäuschend 17.11.08 - 19:00

    Ich bin wirklich enttäuscht vom 5. teil der cod Reihe. Habe sie alle und ich muss sagen:

    Im Singeplayer nervt:
    - Er ist so vollkommen durchgescripted das es schon, wie im letzten Teil, notwendig ist die Trigger zu übersprinten um unendlichen Gegneransturm zu verhindern.
    - Es gibt grottenschlechte Missionen, bsp: Panzermission. Nett anzuschauen aber bescheiden zu spielen. Panzersteuerung ist ein Witz und da die Entwickler das mit dem Rauch so übertrieben haben feuert man nur nach Feindindikator...na klasse....
    - Er ist zu kurz, gerade mal 6-7h Spielzeit

    Im Multiplayer (was mich mehr stört) nervt:
    - Waffenfreispielen ist diesmal wirklich notwendig um "gleichzuziehen", da gut, ist eigentlich noch ok.
    - Im Normalmodus ist Stoppingpower schon fast Pflicht, dadurch ist man ständig sichtbar. Dies resultiert in einem Spiel nach Radar...
    - Ein Spiel muss nicht realistisch sein, aber man muss doch nicht unbedingt allen 2. Wk Waffen Schalldämpfer und Aperture Sites verpassen nur weil das in der cod4 engine so vorgesehen war :-(
    - Die Multikill items sind vollkommen beschi****. Sie zerstören auf einem nicht modifizierten Server den ganzen Spielfluss. Ständig hat irgendwer Hunde, Artillerie und Spyplanes (die einen auch in Häusern sehen) sind eh _immer_ am fliegen. Ist das Spiel erstmal unausgeglichen werden die unterlegenen so mit Killstreak Items zugebombt.
    - Absolut minderwertiger Serverbrowser, buggy, schlecht zu bedienen, keine guten Filter. Friendfunktion ist ganz nett aber tut auch nicht zuverlässig.
    - Immernoch dieses unsägliche Punkbuster das nicht imstande ist sich selbst zuverlässig zu updaten oder mal vor dem joinen zu checken ob alles ok ist. Ich sage nur: 10 Minuten im Spiel und dann PB Kick...
    - Man kann nicht erkennen ob ein Server seine config modifiziert hat. Das resultiert in ständigen WTF erlebnissen beim joinen auf publics. Mal hat einer den Schaden reduziert, mal das Hud ausgeblendet, mal ist das health reduziert. WIESO kann man das nicht schon vorher sehen und danach filtern? Es gibt Hardcore, aber da weiß man auch nicht ob nur das hud weg ist, schadens- oder healthmodifikatoren an sind etc.

    Generell kann man sagen: Am meisten stört mich das drumherum (dämliches Punkbuster, unbrauchbarer Serverbrowser...) und die killstreak sachen. Alles andere ist Mmn. Geschmackssache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zaco V4 Saugroboter für 99,99€, Eufy Überwachungskameras, Fire HD 10 (7. Gen.) 32GB...
  2. (u. a. Robas Lund DX Racer 5 für 203,56€, Robas Lund DX Racer 6 für 196,86€, Nitro Concepts...
  3. (u. a. auf iPhone 12-Zubehör, TV-Wandhalterungen und Kopfhörer)
  4. (u. a. Digitus Professional Cat7 S/FTP Verlegekabel simplex 100 Meter für 44,99€, Sharkoon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion