1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Storm mit Touchscreen kostet…

Naja, iPhone ist schon besser...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: Dr. Laachs 19.11.08 - 11:36

    Habs getestet und das Blackberry ist schon recht schwach. Also nichts wovor sich das iPhone vürchten muss.

  2. Du hast nicht wirklich gerade...

    Autor: jarod1701 19.11.08 - 11:38

    ..."fürchten" mit "v" geschrieben, oder?

  3. Re: Du hast nicht wirklich gerade...

    Autor: DaSepp 19.11.08 - 11:39

    Doch hat er....

  4. Re: Du hast nicht wirklich gerade...

    Autor: jorr 19.11.08 - 11:40

    ..und schon ist seine ganze Aussage ungültig! Ha!

  5. Re: Du hast nicht wirklich gerade...

    Autor: trxag 19.11.08 - 11:50

    So siehts aus :D

    echt zum v/fürchten, je oh je :>

  6. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: - 19.11.08 - 12:01

    Dr. Laachs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habs getestet und das Blackberry ist schon recht
    > schwach. Also nichts wovor sich das iPhone
    > vürchten muss.

    Recht schwach in welchem Punkt?


    Apples Telefon muß sich genaugenommen bereits vor jedem Telefon fürchten, daß man als Modem benutzen kann.

  7. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: Besucher 19.11.08 - 12:12


    > Dr. Laachs schrieb:
    > Apples Telefon muß sich genaugenommen bereits vor
    > jedem Telefon fürchten, daß man als Modem benutzen
    > kann.
    -------------------------------------------------------
    und...
    ...dessen Akku man tauschen kann
    ...mit dem man Inhalte kopieren + einfügen kann
    ...das keiner Software-Zwangskontrolle des Herstellers unterliegt
    ......

  8. Re: Du hast nicht wirklich gerade...

    Autor: ps 19.11.08 - 12:22

    war wohl die grandiose rechtschreibfunktion des iphones :D

  9. Re: Du hast nicht wirklich gerade...

    Autor: sp 19.11.08 - 12:25

    Fielleicht hat er auch nur Fersehentlich das V getroffen, das liegt zufällig unter dem F auf der Tastatur. Meine Güte...

  10. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: sp 19.11.08 - 12:30

    Ist klar. Die Modemfunktion mag für viele Leute bei einem UMTS-Gerät interessant sein, aber sie so hochzustilisieren zeugt von Ignoranz.

  11. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: - 19.11.08 - 12:34

    Gerade bei einem UMTS Gerät ist so eine Funktion fast zwingend. Nochdazu wenn es sich als überlegene Konkurrenz präsentieren will.

    Aber um deine Aussage aufzugreifen, Punkte wie hübsche Icons, automatisches Drehen usw. "so hochzustilisieren zeugt von Ignoranz" ebenfalls.


    Wobei ich mich frage was Kritik an fehlenden Standardfeatures mit Ignoranz zu tun haben soll, abgesehen von Videofonie, MMS, usw.

  12. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: - 19.11.08 - 12:37

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade bei einem UMTS Gerät ist so eine Funktion
    > fast zwingend.

    Wenn man polemisch werden will kann man sagen, daß es bei dem Signalempfang aber eh schon egal ist ;).

  13. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: reverie 19.11.08 - 14:28

    - schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade bei einem UMTS Gerät ist so eine Funktion
    > fast zwingend. Nochdazu wenn es sich als
    > überlegene Konkurrenz präsentieren will.
    >
    > abgesehen von Videofonie, MMS, usw.

    Das sind alles Features, die kaum einer benutzt. Gerade bei MMS finde ich den Vorwurf schon absurd. Die kosten bekanntlich 40c pro Nachricht und wurden jahrelang als Flop bezeichnet. Erst seit das iPhone draußen ist, will auf einmal jeder MMS haben. Wirklich?

  14. Re: Naja, iPhone ist schon besser...---> pffff

    Autor: Hainz von der Bushaltestelle 19.11.08 - 14:44

    Hatte ebenfalls gestern ein Iphone und ein Blackberry in der Hand.... also allein schon der Touch vom Blackberry ist 10x besser gelungen als der vom Iphone....

    Einziger Negativpunkt beim Blackberry ist aber das fehlende WLAN...

    aber ansonsten DER Iphonekiller schlechthin, und das ohne Probleme ;)

  15. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: Avalanche 19.11.08 - 15:50

    v.a. weil ich durch Dual Sim das Problem nicht sehe. Da würde ich ja noch eher jammern, dass die Mac Book Pros keine eingebaute UMTS Karte haben.

  16. Das ist ja egelig!

    Autor: knock 26.11.08 - 10:32

    Ieee

  17. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: Friedi 22.12.08 - 11:17

    Also ich denke man müsste einmal unterscheiden zwischen Telefone für den privaten und für den Business Gebrauch.

    Im Business Gebrauch kommt es immer wieder vor, dass man Dateianhänge, bestehend aus der Office-Palette, bekommt und diese öffnen, ändern und returnieren muss. Dafür gibt es am iPhone keine Lösung. Das kann nur der Blackberry nebst aller WinMob-Smartphones.

    Im privaten Gebrauch geht es weniger um emailing, dafür mehr um MMS und SMS. Im Business Gebrauch kann man die Touch-Tastatur des iPhones und die wirklich willkürliche Rechtschreibhilfe des iPhones vergessen. Auch hier kann man nur mit einem Blackberry arbeiten.

    Darüber hinaus kann der Blackberry wesentlich mehr, als das iPhone. Die Multimedia-Geschichte (Kamera (höhere Auflösung, Autofokus), Ton, Video) ist wesentlich besser als die, des iPhones. Die DataViz-Geschichte hab ich schon erwähnt. Dazu kommt der Autotext (der bei mir bei jedem Wort die Umlaute und das "ß" automatisch setzt) und die "automatische" Rechtschreibung. Nicht zu vergessen, die vielen Einstellmöglichkeiten im Funkverkehr (wie zB: im Roaming-Bereich den Datenverkehr ausschaltbar machen, usw.). Aber die Synchronisation über Funk (die wohl wichtigste Anwendung) mit Lotus Notes über einen BES (Blackberry Enterprise Server) kann nur RIM mit seinen Geräten, das wird das iPhone sicher nie können (Lotus Notes läuft auch auf keinem Apple).

    Also ich stufe das iPhone unter verbesserten iPod Touch ein, während ein Blackberry immer ein Blackberry sein wird. Ich verwende sowohl in der Firma, als auch privat einen Blackberry, kann aber gut vergleichen, da mein Bruder ein iPhone besitzt. Nach mehreren Versuchen mit meinen Fingern auf dem iPhone einen "sinnvollen Text einzugeben", habe ich aufgegeben. Stellt man sich so einfache Aufgaben, wie SMS schreiben, Kalender-Eintrag erstellen oder eine Notiz erfassen, ist man am Blackberry wesentlich schneller, als am iPhone. Das iPhone kann daher nie eine Alternative zu einem Blackberry sein.

    Friedi

  18. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: knock 22.12.08 - 11:42

    Das ist schonmal Quatsch....

    Friedi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (Lotus Notes läuft auch auf keinem Apple).
    >
    > Friedi
    >


  19. Re: Naja, iPhone ist schon besser...

    Autor: cxv 18.04.09 - 12:12

    xc

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40