1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue MacBooks: iTunes verweigert…

Darauf habe ich gewartet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darauf habe ich gewartet

    Autor: Siga 20.11.08 - 12:20

    Leider bricht Apple bei HDMI ein.
    Aber im Prinzip habe ich mir sowas schon gedacht.
    Und da Linux für die Politiker nicht zählt, weil die keine Geldkoffer rüberschieben, war die Hoffnung, das Apple-EU-Kommissare ihre Filme nicht gucken können und das für Unrecht einstufen und HDCP bzw. die ultraharten Crypt-Ketten kicken.

    Kurzfristig nach Release mag das ok sein. Danach aber eher nicht mehr, weil es dann zur Schikane wird und es keinen Grund gibt, Linux-Nutzer vom Gucken gekaufter Filme auszuschliessen. Ein Jahr nach BD/DVD-Release sind Schulhofkopierer "egal". Der Film ist ja "out" und "alt".

  2. mich freut das

    Autor: blubbber 20.11.08 - 12:34

    Mich persönlich freut es ungemein, wenn mal wieder eine Usergruppe mit dem DRM konfrontiert wird. Da auch Politiker gerne MacBooks verwenden, werden sie nun am eigen Leib erfahren, wie toll DRM ist.

    Nur so werden immer mehr Leute sich Gedanken über DRM machen und etwas da gegen unternehmen. Besseres konnte nicht passieren.

  3. Re: mich freut das

    Autor: Szenekenner 20.11.08 - 13:28

    blubbber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mich persönlich freut es ungemein, wenn mal wieder
    > eine Usergruppe mit dem DRM konfrontiert wird. Da
    > auch Politiker gerne MacBooks verwenden, werden
    > sie nun am eigen Leib erfahren, wie toll DRM ist.


    Blödsinn, Politiker müssen Arbeiten.

  4. Re: mich freut das

    Autor: me1423 20.11.08 - 13:39

    Politiker und MacBook ? träum weiter, vielleicht manche für privat, aber der gesamte Politik Apparat und Verwaltung wird von System Administratoren gesteuert, gewartet und verwaltet. Und da ist nun mal Windows und manchmal Linux das Sicherste und Beste. Viele kennen von MS nur Windows, aber den großen Teil machen die Jungs mit Dingen wie Server, Exchange Server, Verwaltungs Software, Datenbakne usw. usw. Alles Dinge, die es von Apple so nicht gibt oder eher für kleine Klitschen taugen, aber nicht für Konzerne oder politik zentralen mit tausenden von Rechnern. Das iPhone wird z.B. nicht ohne Grund von den meisten Admins komplett abgelehnt (es gibt sogar Software, die ein Iphone als Exchange verhindert), da es viel zu viel Lücken hat, nicht Sicher ist und vom konzept eher für den Medienfuzzi gebaut ist, als für wichtige politische Kommunikation.

  5. Re: mich freut das

    Autor: derwodaso 21.11.08 - 11:13

    Ob Politiker oder sonstwer, ich finde dieses Vorgehen von Apple auch hervorragend.

    Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit den Content-Herdentieren klar zu machen, was DRM bedeutet und bewirkt. Nämlich daß digitale Daten, in Form von Ton, Bild oder sonstwas, nur unter den vom Herausgeber jederzeit änderbaren Bedingungen verwendbar sind!

    Mir ist es völlig zuwider, mich auf das Gutdünken Anderer verlassen zu müssen, solche Angebote lehne ich lieber ganz ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  3. GETEC net GmbH, Hannover
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  2. 8€
  3. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  4. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
  3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens