1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NetBeans 6.5 unterstützt…

Performance

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Performance

    Autor: auweia 20.11.08 - 18:47

    Ich bin heute auf eine andere Entwicklungsumgebung umgestiegen. Netbeans hat bei mir so viel Speicher gefressen, dass man gesamter Rechner extrem langsam wurde. Und das bei 2GB Haupspeicher. Leider muss ich noch ein paar andere Programme laufen lassen, die natürlich auch ihren Speicher haben wollen.

    Sonst ist es aber eine sehr nette Umgebung.

  2. Re: Performance

    Autor: Frank_1212 20.11.08 - 19:02

    Emmmm, sorry aber wer Software entwickelt mit einem Modernen Entwicklungskit und dann zur heutigen Zeit nicht mehr als 2 Gigs RAM hat... und sich dann noch beschwert Netbeans sei nicht gut weil es zu viel speicher braucht der macht generell was falsch.

    PS wenn du noch ein paar euronen über hast ;)
    http://www.hammer-computer.de/product_info.php?info=p86649_AENAET760UD0030---Speicher---1-GB.html&XTCsid=c16202eea5cfb40d9a08aa85dc3235af

  3. Re: Performance

    Autor: frachmichnet 20.11.08 - 19:12

    hey, ich glaube nicht, dass er sagen wollte, dass netbeans schlecht ist (im allgemeinen betrachtet).
    und mal ganz abgesehen davon - ich finde es auch langsam, aber ich habe sogar nur EINEN gig.ram ;) wayne?!
    ich denke, ich sehe das genauso - netbeans ist nicht schlecht - es ist einfach nur schade, dass es nunmal soviel speicher belegen MUSS!
    macht aber nix, wer nicht warten kann, bis zuendegerechnet wurde, soll halt umsteigen, ich werde es nicht - wenn, dann lad ich mir wieder die 6.1 - oder kaufe mir einen ram-riegel mehr.
    btw. - es war nur ein statement ;) ...

  4. Re: Performance

    Autor: Sil53r_Surf3r 20.11.08 - 19:13

    Eine IDE, die 2 GB RAM frißt und dann immer noch nicht nutzbar ist, bekommt meinen Code zur Verarbeitung nicht, Punkt.

    Mehr RAM = größerer Energieverbrauch. Schon aus diesem einzelnen Grund stünde es einer Software gut an, sparsam mit Systemressourcen umzugehen.

    Vielleicht hätte man besagte IDE besser nicht mit einem "Modernen Entwicklungskit" entwickelt. Womöglich wäre ihr Speicherhunger dann geringer.

    [X] Gegen Bloatware

  5. Re: Performance

    Autor: Läpp Top! 20.11.08 - 19:13

    Frank_1212 schrieb:

    > wer...
    > zur heutigen Zeit nicht mehr als 2 Gigs RAM hat...

    ...der hat wahrscheinlich einen Laptop. ;)

  6. Re: Performance

    Autor: Netbeaner 20.11.08 - 19:15

    Sil53r_Surf3r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine IDE, die 2 GB RAM frißt und dann immer noch
    > nicht nutzbar ist, bekommt meinen Code zur
    > Verarbeitung nicht, Punkt.

    "auweia" läßt noch andere Programme laufen.
    Ich benutze Netbeans auch mit 2GB und habe
    keine solchen Probleme.

  7. Re: Performance

    Autor: unerkannt 20.11.08 - 19:16

    Ich arbeite auf einem PowerBook G4 der letzten Generation - und auch dieses ist „nur” mit 2GB ausgestattet. Netbeans 6.5 ist unglaublich träge und verbraucht einfach nur für das geöffnet sein um die 10% CPU und geht während des Tippens auf 80% hoch - Von der Feature-Liste beeindruckend - von der Performance her unbrauchbar …

  8. Re: Performance

    Autor: JingJingJing 20.11.08 - 19:40

    Also subjektiv laeuft 6.5 bei mir schneller als die 6.1. Bin super zufrieden damit.

  9. Re: Performance

    Autor: Free Ram 20.11.08 - 19:43

    Ich hab zwar hier aktuell auch nur 6GB RAM drin, aber ich hab gerade meine ganzen (Java-)Projekte importiert und mal in einem rumgestochert...
    Nicht wirklich langsamer als das alte.
    Java zeiht hier aktuell 197MB RAM. Das ist nur unbedeutend weniger als mein FireFox der mit 160MB wie ueblich ist.

    CPU auslastung von 10% im IDLE? Auf was fuer einer CPU?
    Auf nem embedded Device evtl, aber hier auf nem DualCore AMD X2 4200 der auf 1Ghz laeuft ist das kein Prozent was der macht. Warum denn auch? Wenn man keine Interaktion macht, macht sonne IDE auch wenig.

    Was wird denn hier so rumgejammert?

    RAM -> Mehr Strom? Bitte? Aber am besten nen 30"er der ersten Generation hinstellen der im Betrieb >150W zieht, oder noch besser Roehre. Ich seh das Stromsparpotential bei Desktop Rechnern nicht wirklich im RAM, das ist doch ein Bruchteil vom Stromverbrauch so einer Kiste. Und im Laptop, hmm, kann man ne full-featured IDE wirklich auf einem Laptop nutzen? Mobil?
    Ich glaube das geht an der Zielgruppe der Software vorbei.

    Ich mein ja nur, NetBeans schluckt weniger als Emacs mit gleicher Funktionalitaet.

  10. Re: Performance

    Autor: herRrscher 20.11.08 - 20:06

    Netbeans 6.1, 1Gig RAM, Ubuntu 8.10 zusätzlich offen Firefox, Thunderbird, RSSOwl, Anjuta IDE: läuft ich sag mal "erträglich"

    Es gibt durchaus bessere wie zB Anjuta aber es geht noch. Was mich mehr interessieren tut ist wie ich das auf Deutsch umgestellt krieg

    Gruß, herRrscher
    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    Arch Linux - Take control!
    --> http://archlinux.de | http://archlinux.org <--

  11. Re: Performance

    Autor: frank_1212 20.11.08 - 21:24

    Sil53r_Surf3r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine IDE, die 2 GB RAM frißt und dann immer noch
    > nicht nutzbar ist, bekommt meinen Code zur
    > Verarbeitung nicht, Punkt.
    >
    > Mehr RAM = größerer Energieverbrauch. Schon aus
    > diesem einzelnen Grund stünde es einer Software
    > gut an, sparsam mit Systemressourcen umzugehen.
    >
    > Vielleicht hätte man besagte IDE besser nicht mit
    > einem "Modernen Entwicklungskit" entwickelt.
    > Womöglich wäre ihr Speicherhunger dann geringer.
    >
    > Gegen Bloatware

    Netbeans frisst keine 2 gig !
    Ich habe Netbeans für ein Shareware Projekt eingesetzt welches ca. 5000 Code Zeilen Java hat. Mit einem Rechner der 2 Gig RAM hatte.
    Der Vorposter hat geschrieben er nutzt auch andere Programme parallel ;)

    Emmm zu den übrigen "dingen" die du da schreibst... wie soll ich das sagen ich will dir nicht zu nahe treten aber ich hab das Gefühl du hast nicht besonders viel Erfahrung mit Software Entwicklung.

  12. Re: Performance

    Autor: Frank_1212 20.11.08 - 21:25

    G4 heisst PPC... Java war auf den PPC Cpus leider schlecht umgesetzt worden von Apple das "war" das Problem.

  13. Re: Performance

    Autor: gray 20.11.08 - 22:04

    Bei mir hat Netbeans auch 800 MB oder so gefressen... ._o aber nur beim ersten Start, ka woran das lag vllt. entpacken von irgendwelchen .jar Dateien. Jetzt läufts wie 6.1. und hat ENDLICH nen Python plugin *freu* NB -> weiter so!

  14. Re: Performance

    Autor: boogey 20.11.08 - 22:18

    > Was mich mehr interessieren tut ist wie ich das auf Deutsch
    > umgestellt krieg

    Die deutsche 6.5er Version kann man sich auf der NB Seite runterladen:
    http://bits.netbeans.org/netbeans/6.5/community/latest/ml/

    Für 6.1 gibts keine Übersetzung. Allerdings kann man da partiell die Sachen von 6.0 benutzen, siehe auch: http://blogs.sun.com/seapegasus/entry/deutsche_lokalisierung_von_netbeans_6

  15. Re: Performance

    Autor: anonymer NB-holiker 20.11.08 - 22:26

    ???? hääää, was machst Du?

    Mein NB bekommt max 1Gig zur Verfügung gestellt (ja, das kann man einstellen) und wenn man ein 32bit JDK hat, ist mehr eh nicht sinnvoll, also kann NB auch nicht mehr benutzen.

    Ich habe bei mir 17 Projekte offen, da sind so um die 120.000 Quelldateien mit rund 15.000.000 Zeilen Code plus dutzende externe Bibliotheken. Und ich habe sehr oft den Profiler auf einem Projekt und den Debugger auf einem anderen Projekt laufen und bisher ist NB6.5 noch nicht an seine Speichergrenze gestoßen (Ja, es gab RCs von NB6.5, deswegen nutze ich es schon etwas länger). Wenn es mal bei 950MB landet, ist es aber schon heftig.

    Stell mal Deinen Rechner um und schmeiß die ganzen Erweiterungen aus dem FF raus, damit der bloß noch seine "normalen" 160MB und nicht 1,5GB schluckt, bevor Du über NB meckerst.

  16. Re: Performance unter Solaris besser ?

    Autor: Siga 20.11.08 - 23:02

    Laptop-Platten drehen langsamer, was man z.b. deutlich am "platten-lastigen" XP auf aktuellem Rechner vs. "älterer" Desktoprechner merkt wo der Laptop "langsamer" ist. Laptops sind aber heutzutage als gängige Entwicklungsrechner einzustufen. Fette Angeber-Workstations waren früher.

    Probiert es wer unter OpenSolaris ? Läuft es da schneller?

    Eclipse unter Linux war früher wohl nicht so der Renner. Unter Windows war die Performance für mich ok.

  17. Re: Performance

    Autor: blubbber 20.11.08 - 23:24

    Sorry, aber ich entwickle damit beruflich Software und mein Mac hat auch "nur" 2GB. Hatte noch nie Probleme. Und da neben laufen noch diverse andere Programme und Dienste (Datenbanken). Halte ich also für ein Gerücht.

  18. Re: Performance

    Autor: K2 20.11.08 - 23:55

    frank_1212 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Netbeans frisst keine 2 gig !
    > Ich habe Netbeans für ein Shareware Projekt
    > eingesetzt welches ca. 5000 Code Zeilen Java hat.
    > Mit einem Rechner der 2 Gig RAM hatte.
    > Der Vorposter hat geschrieben er nutzt auch andere
    > Programme parallel ;)

    5.000 Zeilen? Wow.

    Allein die Pluginschnittstelle für mein noch nichtmal allzu umfangreichen Editor hat 7.000 Zeilen Code (okay, der ist auch sauber dokumentiert).

    Dass NetBeans für 5k Zeilen keinen Speicher braucht verwundert mich aber... ;-)

    YMMD

  19. Re: Performance

    Autor: nope 21.11.08 - 02:00

    Ich benutze bei meiner Arbeit ziemlich intensiv Code-Folding, inkl den Folds die man sich selbst setzen kann und mußte feststellen daß NB6.5 (seit RC1?) damit ziemliche Probleme hat. Eine Datei mit vielen Folds dauert beim Öffnen ziemlich lange und ist auch beim Bearbeiten sehr träge. Öffnet man allerdings alle Folds per Strg + Shift + "+" geht alles wieder recht flott.

  20. Re: Performance

    Autor: Hello_World 21.11.08 - 03:22

    Frank_1212 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Emmmm, sorry aber wer Software entwickelt mit
    > einem Modernen Entwicklungskit und dann zur
    > heutigen Zeit nicht mehr als 2 Gigs RAM hat... und
    > sich dann noch beschwert Netbeans sei nicht gut
    > weil es zu viel speicher braucht der macht
    > generell was falsch.
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. Auf einer 32-Bit-Kiste stehen einem Prozess unter Windows maximal 2GB RAM zur Verfügung, mehr RAM bringt da exakt gar nichts. Und davon abgesehen ist eine IDE, die mehr als 2GB RAM braucht, um schnell zu laufen, einfach nur scheiße programmiert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CP Erfolgspartner AG, Köln
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  4. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 2,49€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15