1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Betaversion erscheint…

Ich fühl mich verarscht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich fühl mich verarscht

    Autor: SonMist 21.11.08 - 18:27

    Ich fühl mich verarscht

    Hab mir vor ein paar Monaten ein Notebook gekauft, mit Vista. Und jetzt kommt bald schon ein neues Betriebssystem raus. Ich dachte der Lebenszyklus von einem Betriebsssystem wäre länger.

    Bekomme ich überhaupt noch Support für mein Vista, werden Updates weiterhin konstant erscheinen, oder werde ich gar gezwungen Ende 2009 upzugraden.

    Windows XP war so einfach, da gabs nie Probleme, und es wird heute noch überall eingesetzt. Ich fühle mich richtig verarscht mit deisem Vista

  2. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: G-Hirn 21.11.08 - 18:33

    Selber schuld.

    Erinnert sich noch jemand an WindowsME?
    Das war damals genauso ein Lückenfüller, wie Vista eben jetzt. ;-)

  3. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Vstaistkein... 21.11.08 - 18:38

    Vista ist kein Lückenfüller!
    Vista ist DAS beste Betriebssystem was es zurzeit gibt!
    Auserdem ist es Energie und Ressourcensparend, dazu starten die Programme noch schneller und Windows bootet schneller. Auserdem gibt es weniger Fehler in Treibern.


    hmm... war so in etwa nicht mal Microsofts Aussage?

  4. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Achso 21.11.08 - 18:44

    Support und Updates wird es für Vista (genau wie jetzt für XP) einige Zeit weiter geben. Gezwungen wirst du sicherlich nicht werden, aber du könntest ja gleich mal von Anfang an umsteigen und nicht immer erst bevor das OS kurz vor der Rente steht. :-)

    Ich hatte mit Vista bis jetzt keinerlei Probleme und würde nicht mehr zu XP wechseln. Ohne Microsoft anbeten zu wollen: Vista ist definitiv nicht schlecht, leider aber der Ruf. Die meisten Leute, die sich an ihr XP klammern, haben Vista noch nie wirklich getestet.

    Oo/

  5. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Dreckschleuder 21.11.08 - 18:44

    Scheiss doch einfach auf dein Betriebssystem!

    ...ist ja wohl kein Problem das alte XP oder eine Linux Distribution zu installieren.

  6. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Homer J 21.11.08 - 19:02

    Kein Grund sich verarscht zu fühlen...

    Vista wird nicht anders behandelt als alle Windows-Versionen vorher. Also gibts auch nach dem Erscheinen des Nachfolgers noch ne Weile Updates. Für die Home-Versionen bis 2012, für die Business-Versionen bis 2017. Und 5 bzw. 10 Jahre Mainstream-Support ist wirklich nicht übel im Vergleich zu anderer Software.
    Dass XP schon so lange lebt ist eher eine Ausnahme. Das System ist immerhin vor über 7 Jahren auf den Markt gekommen. Wenn Vista nicht solche Probleme bei der Entwicklung gemacht hätte, wäre XP auch schon länger abgelöst worden.

  7. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Fun 21.11.08 - 19:22

    Dies und das wurde in Vista verbessert, solange man min. 1,5GB RAM hat bin ich auch zufrieden mit Vista, wenn UAC und Suchindex aus sind und es die 64bit Version ist, flüssig lief dies jedoch erst mit SP1, ohne Servicepack dauerte jeder kilobyte große Kopiervorgang ne Minute.

    Trotzdem begann die Vista Entwicklung vor Jahren schon, das war wo es Vienna heißen sollte, später intern Longhorn, als dann bekannt wurde, dass man nie rechtzeitig fertig wird bevor der XP Support ausläuft, hat man die aktuelle Version rausgeschmissen und es Vista getauft, dessen Nachfolger nach Personalwechsel einfach Windows 7 genannt, aber weiter fehlt Vista was damals versprochen wurde, z.B. war damals u.a. von einem neuen Dateisystem die Rede.

    Auch wenn Vista und Server2008 ihre Verbesserungen haben, diese Produktgeneration ist und bleibt ein Lückenfüller um die Wartezeit auf (00)7 zu verkürzen.

  8. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: dkckchkdscvs 21.11.08 - 19:32

    hab mein laptop mit vista jetzt ca. 1 jahr... und ich fühle mich auch(obwohl vista meiner meinung nach wirklich gut ist) ziemlich verarscht....

  9. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: G-Hirn 21.11.08 - 19:39

    Alle die Bills Geschäftsgebahren kennen, Wissen wann eine Software gut ist oder ob sie fürn Arsch ist.

    Win3.1 (fürn Arsch, ohne Netzwerksupport)
    Win3.11 (Super)

    Win95A (fürn Arsch)
    Win95B (Super)

    Win98 (fürn Arsch)
    Win98SE (Super)

    WinME (absoluter Müll)
    Win2000 (Super)

    Win XP (totaler Müll)
    WinXP SP2 (Super)

    Win Vista ( ? )
    Win 7 (x)

  10. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: vjsvhsdjvn sj 21.11.08 - 19:42

    dann werde ich wohl spätestens 2013 auf linux umsteigen....

  11. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: fokka 21.11.08 - 19:53

    lass es mich so formulieren: die lebenszeit von vista ist sehr wahrscheinlich höher, als die deines neuen notebooks.

  12. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Keine Verarsche 21.11.08 - 19:54

    Wieso Vista hat einen normalen Lebenszyklus. Ein Upgrade wird nicht die Welt kosten und es soll Leute geben die kaufen sich jedes Jahr ein neues Betriebssystem das aus Cupertino kommt. So gesehen ist ja Vista schon ziemlich alt.

  13. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: fokka 21.11.08 - 19:54

    win me war einfach nur grauenhaft, vista ist zumindest gut. also kein vergleich.

  14. Ach Leute

    Autor: Dave-Kay 21.11.08 - 19:58

    die einen frotzeln, das es zu lange dauert bis zur nächsten version und kaum macht man schneller bei M$ reden andere davon, sich verarscht zu fühlen. Vista wird auf jeden Fall länger ohne Nachfolger bleiben als jedes OSX.

  15. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: fokka 21.11.08 - 20:00

    signed

  16. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: fokka 21.11.08 - 20:02

    warum du dich verarscht fühlst, obwohl du dein os gut findest, entzieht sich meinem verständnis. is doch schön, wenn 2010 etwas noch besseres rauskommt.

  17. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: VistUser 21.11.08 - 20:04

    Ich arbeite täglich mit Vista - aber was ich wirklich vermisse ist die Performance von XP. XP ist selbst virtualisiert auf der selben Maschine (Dual Core 3GB) wesentlich schneller.

  18. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: Der Türke von nebenan 21.11.08 - 20:13

    Muahah Vista ist war die BETA Version zum kaufen :D :D 2009 kommt dann das wirklich Produkt raus ,also 2 Quartal 2009 Windows 7. Vista war in der Tat nur ein "Lückenfüller".... um nicht ganz Dumm gegenüber MAc Osx darzustehen. Vorallem GUi mässig nicht.... Microsoft ist so Geil, die Wissen wie man Geld macht :D

  19. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: herRrscher 21.11.08 - 20:15

    Was habt ihr alle mit langen Release-Zeiten???

    Ich krieg 2 mal im Jahr mein neues Release kostenlos und automatisch auf den Rechner. Das Update funktioniert tadellos und alles läuft stabil.

    UBUNTU

    Gruß, herRrscher
    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    Arch Linux - Take control!
    --> http://archlinux.de | http://archlinux.org <--

  20. Re: Ich fühl mich verarscht

    Autor: nonsense 21.11.08 - 20:20

    Und was Vista auch noch als Lückenfüller darstellt: Der komplette Kernel-Code wurde mit dem SP1 von XP auf eine Codebasis mit 2003 umgestellt - doch irgendwie eigenartig :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPS Programmierer (m/w/div)
    DMG MORI Additive GmbH, Bielefeld
  2. Informatiker / Entwickler (m/w/d) SAP ABAP
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  3. IT-Allrounder Netzwerk (m/w/d)
    Hays AG, Baden-Württemberg
  4. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung-SSDs im Test: Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt
Samsung-SSDs im Test
Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt

Schon das erste Solid State Drive war ein Durchbruch - und das war erst der Anfang: Wir erklären, wie SSDs noch viel schneller werden konnten und haben Benchmarks aus einer Dekade.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Chia Coin SSD-Hersteller warnt vor Kryptomining
  2. SSD 980 ausprobiert Samsungs SSD ohne Pro und ohne DRAM
  3. Enmotus Fuzedrive im Test Die smarte 2-in-1-SSD

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert

Hochwasser in Deutschland: Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr
Hochwasser in Deutschland
Im Katastrophenfall hilft kein Handy mehr

Dank Peer-to-Peer und Smartphones sollte eine Kommunikation beim Blackout nach dem Hochwasser schnell hergestellt werden können. Leichter gesagt als getan.
Von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein