1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Betaversion erscheint…

Neues Windows oder eher Service Pack?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: forrestde 21.11.08 - 19:25

    Hört sich eher so an als wäre es ein umfangreicheres Service Pack mit dem die eigentlichen Versprechungen eingelöst werden sollen. Es basiert ja, wenn ich es richtig verstanden habe, zu einem sehr großen Teil auf Windows Vista.
    Aber Komischerweise trägt es den Namen Windows 7.

  2. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: gutsy 21.11.08 - 19:32

    xp basierte auch auf win2k (bzw nt)

  3. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: ffff 21.11.08 - 20:24

    Ich glaube der unterschied zwischen 2000 und XP ist geringer, als der zwischen Vista und 7 sein wird.

  4. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: Fisch 21.11.08 - 20:35

    Yep 7 basiert auf Vista. Mit Vista wurde ja viel unter der Haube umgebaut um für die "Zukunft" gerüstet zu sein.
    Wenn man es so wie du sehen will, sind diese etwas umfangreicheren Service Packs eher die Regel als die Ausnahme. Gutes Beispiel sind die Linuxdistributionen. Basieren auch auf deren Vorgänger und es werden immer wieder kleinere bis größere Veränderungen gemacht (andere Audioserver, Fenstermanager...).

    So wie es jetzt aussieht, wird 7 sehr von der Vistabasis profitieren.

  5. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: deshalb 21.11.08 - 20:38

    darum trug xp ja auch die nummer 5.1 während 2k die nummer 5.0 trug. win 7 sollte also konsequenterweise die nummer 6.1 tragen.

  6. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: Fun 21.11.08 - 20:43

    Ne, die 6.1 ist schätze ich mal für Server 2008.

    Und genau genommen ist Windows 7 nicht "wenig mehr als Vista",
    sondern Vista ist ein Lückenfüller auf dem Weg zu 7.

    Also nicht 7 schlecht reden weil es wenig mehr kann, sondern Vista schlecht reden weil es ein Zwischenschritt ist.

  7. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: gutsy 21.11.08 - 20:48

    Zitat von Seite 3 des Artikels:

    Intern meldet sich Windows 7 gegenüber Entwicklern als Windows 6.1

  8. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: FischPrügler 22.11.08 - 00:07

    Leeres, pathetisches dummes Gelaber! Vollkommen langweilige Hirnisprüche ohne Feuer. Armes Würstchen, wirklich :-P

  9. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: ludlwossa 22.11.08 - 12:56

    Windows 7 IST NT 6.1 ^^

    Vista (ohne SP1) = NT 6.0 Build 6000
    Vista mit SP1 und Server 2k8 = NT 6.0 Build 6001


    vorher gabs noch:

    Windows NT 3.1 (ja, das war das erste, in Redmond kann man nicht bis 3 zählen, man beginnt dort erst bei 3 ^^)
    Windows NT 3.5
    Windows NT 3.51
    Windows NT 4.0
    Windows 2000 (NT 5.0)
    Windows XP (NT 5.1)
    Windows Server 2k3 / XP-64 (NT 5.2)

  10. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: Paul Delux 23.11.08 - 15:18

    Fun schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ne, die 6.1 ist schätze ich mal für Server 2008.
    >
    > Und genau genommen ist Windows 7 nicht "wenig mehr
    > als Vista",
    > sondern Vista ist ein Lückenfüller auf dem Weg zu
    > 7.
    >
    > Also nicht 7 schlecht reden weil es wenig mehr
    > kann, sondern Vista schlecht reden weil es ein
    > Zwischenschritt ist.

    Du bist aber leichtgläubig zu glauben (odre vermuten? hoffen?) das Windows7 nicht ein weiterer Zwischenschritt für Windows8 ist.

  11. Re: Neues Windows oder eher Service Pack?

    Autor: Herbert Hering 23.11.08 - 15:36

    Fisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yep 7 basiert auf Vista. Mit Vista wurde ja viel
    > unter der Haube umgebaut um für die "Zukunft"
    > gerüstet zu sein.

    Nur das DRM nicht die Zukunft ist und die WPF-Integration aufgrund von Performance-Problemen auch wieder zurückgedreht wurde. Was bleibt sind Aero um nicht zu alt gegen OS X und KDE 4 zu wirken, und das neue DirectX.

    > Wenn man es so wie du sehen will, sind diese etwas
    > umfangreicheren Service Packs eher die Regel als
    > die Ausnahme.

    Service Packs erweitern ein Release. Nun aber ein Service Pack zu einem eigenen Release zu machen, ist mal was neues. Eindeutig eine Reaktion auf den Misserfolg von Vista. Der Name Vista soll nun so schnell wie möglich wieder verschwinden und durch eine positivere Erfahrung ergänzt werden. Schadensbegrenzung und das möglichst schnell, bevor der Trent zur Migration auf Linux zu einer Massenbewegung wird.

    > Gutes Beispiel sind die
    > Linuxdistributionen. Basieren auch auf deren
    > Vorgänger und es werden immer wieder kleinere bis
    > größere Veränderungen gemacht (andere Audioserver,
    > Fenstermanager...).

    Weil das Konzept von Service Packs hier nicht viel bringt. Es ist ja nicht erforderlich das Haus ständig neu anzustreichn und neu zu verpacken um massig zu verkaufen. Eigene frühere Versionen stehen nicht in Konkurrenz zur aktuellen Version.

    > So wie es jetzt aussieht, wird 7 sehr von der
    > Vistabasis profitieren.

    Mal abwarten. Mit Vista wurden zu viele Jahre verplempert. Was wirklich neues bringt es nicht mit und Windows7 wird das auch nicht ausbügeln. Also wird man sich auch dort fragen müssen, ob es denn besser ist als XP.
    Meine Antwort: Nein. Weil XP sehr viele Jahre hinter sich hat und mit SP2 bereits gut gereift ist. Das alles fehlt dem Nachfolger und da er auch sonst keine nennenswerten Vorteile bringt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Bremen
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  3. ESG Mobility GmbH, München
  4. OAS Automation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  3. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45