1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Betaversion erscheint…

Windows 7 wird wie versprochen....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: EinComputerNutzer 21.11.08 - 22:50

    Schneller, besser, virenfreier, spywarefreier, einfacher...

    Windows ist an einem Punkt, an dem man Linux vor Jahren glaubte, es ist veraltet.
    All diese Änderungen sind nichts im Vergleich dazu, was man mit Linux (oder auch Mac OS) erreichen kann.

    Das einzige "tolle" an Windows ist DirectX, aber auch nur weil es für viele Spiele verwendet wird.

  2. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: War10ck 21.11.08 - 23:08

    Linux ist für den Durchschnittsuser völlig unbrauchbar. Ich komme persönlich damit klar, aber ich würde es niemals technisch weniger versierten Menschen empfehlen, weil mir im Gegensatz zu dir klar ist, dass das bullshit ist und mir niemand dankbar dafür sein wird, wenn er damit seine Zeit verschwendet um hinterher wieder bei Windows zu landen.

  3. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: WarWasauchimmerKlopper 21.11.08 - 23:15

    Dafür sind Unixe technisch einfach haushoch überlegen. Und technische Aspekte sind es doch immer, die Windows-Gläubige hervorheben, wenn sie ihre falsche Entscheidung, auf Windows zu setzen, irgendwie zu entschuldigen versuchen. Wenn die dann darauf hingewiesen werden, dass das alles alte Socken sind, werden sie meist aggressiv oder persönlich, so wie ich :-P

  4. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Ext 22.11.08 - 07:33

    Ich würde im Gegenteil Linux eben technisch absolut NICHT versierten Menschen empfehlen, es hat sich gezeigt das es einen wesentlich geringeren Wartungsaufwand bedeutet wenn diese Leute eh nur www und Email haben wollen da man das System genau einmal aufsetzt und dank vernünftiger Sicherheitsrichtlinien davon ausgehen kann das diese Personen es nicht schaffen werden das System zu schrotten (Aus dem einfachen Grund das Halbwissen alleine nicht reicht um übers Home-Verzeichniss rauszukommen).

  5. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: der klaus 22.11.08 - 08:52

    und wie sieht es mit der installation von drittanbieter updates aus z.b. Java

  6. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Inge 22.11.08 - 09:01

    Das ist doch einfacher als bei Windows. Einfach das Repository eingebunden, automatische Updates eingestellt und gut ist.

  7. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Newbe 22.11.08 - 09:08

    Sorry, aber genau das ist es doch, das der Normal-Anwender schon nicht mehr schafft.

    Ein Download mit Installer bekommt der Normal-Anwender hin: Runterladen und Doppelklick.

    Das Einbinden von Repositories bringt ausserdem immer wieder Meldungen, dass von einer Seite installiert wird, für die es keine Garantien (wie auch immer die aussehen mögen) gibt. Das ist abschreckend und schon hat der Normal-Anwender ein Problem.

  8. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Inge 22.11.08 - 09:20

    Entschuldige, aber das ist doch unsinn. Es ist doch nicht schwieriger eine Adresszeile in den Paketmanager einzutragen als Updates auf dem Windowsrechner zu installieren.
    Sicherlich gehört ein Lernaufwand dazu. Aber das sind schlimmstenfalls 5 Minuten. Als ich von Windows auf Linux umgestiegen bin, war gerade das Paketmanagement, meiner Meinung nach die absolute Kilerapplikation! Ich habe niemals vorher Software so einfach installiert, deinstalliert und aktuell gehalten. Da ist Windows meilenweit von entfernt!

  9. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Tuxman 22.11.08 - 09:25

    Hmmm, bei meinem OpenSUSE habe ich für das Einrichten der automatischen Updates eigentlich nur ein paar Klicks gebraucht (und ich gehe davon aus das das bei Ubuntu und Co nicht viel anders ist).

    Ich zähl mich selber zwar unter die fortgeschirttenen User (sowohl Linux als auch Windows), aber ich würde meinen ein Linux aufzusetzen ist wesentlich einfacher und schneller (sofern die komplette Hardware unterstützt wird) als ein Windows aufzusetzen.
    Wenn man nur surft, Bilder anschaut und chattet am PC, ist eigentlich Linux die bessere Wahl für den Computer-Anfänger, der Konfigurationsaufwand bei Windows ist einfach viel größer.

  10. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Tuxman 22.11.08 - 09:28

    Stimmt, der Paketmanager ist wohl für den Umsteiger die gravierenste Änderung gegenüber Windows, aber wenn sich daran gewöhnt hat gibt es eigentlich keine schneller Methode um Software zu installieren.

  11. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Ling-Ling 22.11.08 - 10:04

    Also erstens denke ich, dass man sich einig ist das Windows 7 besser wird. Ich meine schlimmer kann es ja nicht kommen als mit Vista. Ganz klar ist das beide Systeme ihre vor und nachteile haben. Die meisten, etwas erfahreneren Benutzer, bekommen eine Windowsinstallation von CD alleine hin. Bei Linux und Deviraten kann es da schon schwierig werden. Wenn man sich dann natürlich des Internets bedienen kann, werden Probleme sehr schnell gefunden und auch behoben aber da wird es schon fraglich ob da jeder Google richtig benutzen kann.
    Generell ist es so, dass sich die meisten leute nicht umgewöhnen wollen! Ich kann es auch verstehen. Wenn Opa XYZ seit Jahren mit Windows arbeitet mit seiner Software mit der er zurecht kommt, wird der wenig lust haben sich:
    1. umzugewöhnen auf eine andere Oberfläche und andere Installationsmethoden
    2. läuft die bisherige Software direkt unter dem OS? Muss man eventuell alternativen in kauf nehmen die anders sind als die bisherigen Programme?
    3. wie sieh es mit peripherie aus?
    Des weiteren kann ich auch ein Windows so absichern das der normale Benutzer arbeiten kann und das System nicht zerlegen kann. Hat alles nur was mit Rechtevergabe zu tun. Auf Windows zugegebener Masen nicht immer einfach. Auch wage ich zu behaupten, dass sollten all Betriebssysteme am Markt zu gleichen anteilen vertreten sein, bei allen Systemen ähnliche Probleme auftreten. Sei es im Bezug auf Viren, Programmkompatibilität und/oder Updateprobleme.

    only my 2 cents...

    Gruß Ling-Ling

  12. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: LingLingAusschalter 22.11.08 - 10:39

    Ling-Ling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also erstens denke ich, dass man sich einig ist
    > das Windows 7 besser wird.

    Blabla. Der technische Sachverstand von Windows-Gläubigen bewegt sich des öfteren in Richtung Hoffnung und Gutwillen.

    > Die meisten, etwas erfahreneren Benutzer,
    > bekommen eine Windowsinstallation von CD alleine
    > hin. Bei Linux und Deviraten kann es da schon
    > schwierig werden.

    Wieder nur Blabla, höchst anzweifelbares Blabla.

    > Wenn man sich dann natürlich des
    > Internets bedienen kann, werden Probleme sehr
    > schnell gefunden und auch behoben aber da wird es
    > schon fraglich ob da jeder Google richtig benutzen
    > kann.

    Null Aussage, nur Blabla ...

    > Generell ist es so, dass sich die meisten leute
    > nicht umgewöhnen wollen! Ich kann es auch
    > verstehen. Wenn Opa XYZ seit Jahren mit Windows
    > arbeitet mit seiner Software mit der er zurecht
    > kommt, wird der wenig lust haben sich:
    > 1. umzugewöhnen auf eine andere Oberfläche und
    > andere Installationsmethoden
    > 2. läuft die bisherige Software direkt unter dem
    > OS? Muss man eventuell alternativen in kauf nehmen
    > die anders sind als die bisherigen Programme?
    > 3. wie sieh es mit peripherie aus?

    Offensichtliche Punkte, also wieder nur dümmlichstes Blabla!

    > Des weiteren kann ich auch ein Windows so
    > absichern das der normale Benutzer arbeiten kann
    > und das System nicht zerlegen kann. Hat alles nur
    > was mit Rechtevergabe zu tun. Auf Windows
    > zugegebener Masen nicht immer einfach.

    Und da haben wir einen wichtigen Punkt: Diese Aufgabe ist ungleich komplizierter und um längen zeitaufwändiger als in Unix-Systemen!!! Hier bewegst du dich klar auf der Seite eines absolut Windows-verseuchten Power-Start-Klickers. Der Otto-Normal Windows-Mitläufer bekommt sein Windows NIEMALS NIMMER NICHT alleine sicher. Dazu benötigt er die Hilfe einer schmierigen Mettwurst wie dir.

    > Auch wage
    > ich zu behaupten, dass sollten all Betriebssysteme
    > am Markt zu gleichen anteilen vertreten sein, bei
    > allen Systemen ähnliche Probleme auftreten. Sei es
    > im Bezug auf Viren, Programmkompatibilität
    > und/oder Updateprobleme.

    Der größte Blabla von allen. Diese Behauptung wurde noch nie belegt. Weder durch den Anstieg von Linux-Servern, noch durch den Anstieg von Mac gab es jemals proportionale Anstiege der von dir genannten Punkte unter diesen Unix-Systemen.

    Und abschließend nochmal: Danke, dass du meine Zeit verschwendet hast, Vollpfosten!

  13. Das selbe wi ebei Windows...

    Autor: LinuxNutzer... 22.11.08 - 11:12

    >>> Ein Download mit Installer bekommt der Normal-Anwender hin: >>> Runterladen und Doppelklick.
    Das Problem liegt dann wohl eher an den Anbietern, wenn ein Softwarehersteller ein deb liefert, ist es auch nur ein Doppelklick.

    Das ist das selbe bei Windows.

  14. Re: Das selbe wi ebei Windows...

    Autor: tasm 22.11.08 - 11:21

    Dann stehen die Anbieter dem Umstieg entgegen. Ändert auch nichts an dem Problem, dass die Softwareinstallation unter Linux für Laien a) komplizierter ist (im Falle von Applikationen,die nicht im Repo liegen b) korrektes Benutzen von Google erfordert.

    Zudem ist man im Falle von nicht unterstützter Peripherie auf den Gutwillen von Unternehmen angewiesen oder auf Virtualisierung. Ich nutze OS X und zur Konfiguration meines Blackberrys darf ich auch Windows bemühen. Wenn die Softwarehersteller sich mehr auf "freie" Systeme einließen, wäre deren Verbreitung auch um weiten größer. So verstehe ich allerdings den geringen Anteil von Linux/Unix-Desktops.

  15. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: lalalulu 22.11.08 - 11:22

    Nein. Benutzer, die überhaupt gar keine Ahnung von Rechnern haben, sind mit Linux besser aufgehoben. Einzig und allein Benutzer, welche meinen sie sind "voll Progamorz" und hätten den Durchblick, sind mit Linux überfordert, da diese Zielgruppe schon daran scheitert neue Denkstrukturen verstehen zu wollen.

  16. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: habs probiert mit linux 22.11.08 - 11:29

    aber es scheiterte leider daran, dass es für meine wlan-karte im laptop keine linux-treiber gab.. nach tagelangem googlen (als laie in linux, also genau wen ihr sucht) habe ich das problem alleine nicht lösen können.. also wieder winXP drauf und alles läuft-- schade eigentlich, wollte gerne mal mit Linux rumspielen..

    Gleiche Probleme auch beim anstöpseln des Druckers.. aber ich habs hinbekommen, man war ich stolz.. aber das auch nur, weil ich "googeln" kann :)

    schöne grüße.. und man, beleidigt euch doch nicht immer so gegenseitig!

  17. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: spanther 22.11.08 - 11:32

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux ist für den Durchschnittsuser völlig
    > unbrauchbar. Ich komme persönlich damit klar, aber
    > ich würde es niemals technisch weniger versierten
    > Menschen empfehlen, weil mir im Gegensatz zu dir
    > klar ist, dass das bullshit ist und mir niemand
    > dankbar dafür sein wird, wenn er damit seine Zeit
    > verschwendet um hinterher wieder bei Windows zu
    > landen.


    Du machst dich lächerlich...
    Meine Mutter ist schon 62 und der habe ich Ubuntu installiert. Alles andere konnte sie dann auch selbst (genau wie bei Windows auch) und hat ihre Musik gehört und Webseiten besucht. Ebenso hat sie ihre Spiele gespielt die im Spieleverzeichnis waren.

    Von schwerer kann überhaupt keine Rede mehr sein. Das behaupten nur Ahnungslose oder Trolle. Einzig und allein der Serverbetrieb ist noch etwas komplizierter da man dort per SSH eine Shell bedient. Dies ist aber auch kein durchschnittlicher Desktopbetrieb mehr.

  18. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: JemandUnwichtigesBla 22.11.08 - 11:35

    >>> Des weiteren kann ich auch ein Windows so absichern das der normale Benutzer arbeiten kann und das System nicht zerlegen kann. Hat alles nur was mit Rechtevergabe zu tun. Auf Windows zugegebener Masen nicht immer einfach.
    Teilweiße hast du da zwar Recht, aber man bedenke den Aufwand:

    Windows Installation
    Treiber Installieren
    Software im Internet suchen
    Aufpassen das man keinen Schädling einfängt
    Software Installieren
    Rechte vergeben


    Wartungsaufwand:
    Bei Installation neuer Programme->Profi muss noch mal dran
    Defragmentierung, Festplatte aufräumen (in welchen der 124 Ordner unter C:\ war jetzt noch mal datei xyz? Kann ich den Ordner löschen oder braucht den noch irgendein Programm? Und so weiter...)

    Und dann versuchen sich Anfänger gern noch an Programmen, die ihnen versprechen das System schneller zu machen, indem sie zB die Registry aufräumen.
    ---
    Linux Installation (neutral)
    Treiber Installieren
    Software installieren, falls noch nicht vorhanden

    Wartungsaufwand:
    Keinen (Alle BenutzerDaten werden im /home gespeichert, Die Ordner mit Einstellungen sind "versteckt"
    >>><<<
    Windows und Linux Installation halten sich die Waage
    Treiberinstallation kann für Linux schwieriger werden, unterstützt aber von vornerein mehr als Windows (schonmal keinen Netzwerktreiber gehabt?)
    Für Windows muss aufwendig Software im Internet gesucht werden, AntiVirensoftware, Antispywareprogramm, Firewall, Office (vll von CD), ggf Browser, Spiele, "Windows-systemsauberhaltsoftware (kA wie man das nennt), Grafikprogramme... und so weiter, unter Linux sind das wenige klicks und man kann es gleich (aus einer sicheren Quelle) installieren
    Rechte Vergabe unter Windows ist auch fast schon ein Witz,das erfordert Gute Nerven und ZEIT - dann kann der Benutzer aber zB keine neuen Programme installieren


    ---
    Grafikmäßig bietet Linux auch mehr als Windows - wenn es sein muss kann man Linux auch einer Windows-Theme verpassen


    Für Computeranfänger:
    Linux > Windows
    Weniger Wartungsaufwand, mehr Optionen für die persönliche gestaltung des Desktops, instinktive Benutzung der Oberfläche.

  19. Re: Das selbe wi ebei Windows...

    Autor: tasmErklärer 22.11.08 - 11:55

    >>> dass die Softwareinstallation unter Linux für Laien a) komplizierter ist (im Falle von Applikationen,die nicht im Repo liegen
    Ein Doppelklick ist nicht schwieriger als ein Doppelklick

    Wenn dir ein Hersteller unter Windows den Sourcecode liefert, kannst du damit genauso viel damit anfangen wie unter Linux

    Wenn dir ein Hersteller unter Windows ein Setup liefert, kannst du damit genauso viel anfangen, wie ein Setup unter Linux

  20. Re: Windows 7 wird wie versprochen....

    Autor: Wahrsager 22.11.08 - 12:21

    Inge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sicherlich gehört ein Lernaufwand dazu.

    Und genau da ist das Problem, das ihr Linuxspacker nicht seht.

    Erst denken dann Posten !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
      Internetdienste
      Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

      Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

    2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
      Netflix und Youtube
      EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

      Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

    3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
      Galaxy Fold
      Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

      Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


    1. 12:25

    2. 12:10

    3. 11:43

    4. 11:15

    5. 10:45

    6. 14:08

    7. 13:22

    8. 12:39