1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Betaversion erscheint…

Parallel Laden - so´n Quatsch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Parallel Laden - so´n Quatsch!

    Autor: ParallelLoader 22.11.08 - 17:56

    Also was sich Microsoft da wieder denkt...

    Als ob man durch paralleles Laden die Performance steigern könnte.
    Wie soll das denn bitte gehen?

    Der Zugriff auf eine Festplatte, den Speicher oder einen USB-Stick
    erfolgt nunmal seriell. Schön alles hintereinander.
    Schonmal überlegt, was das S in SATA bedeutet, Microft?
    Es sein denn ich baue für jeden Treiber und Dienst usw. eine
    eigene Festplatte oder separaten Speicher oder mehrere
    Speicher-Interfaces ein.

    Was passiert denn, wenn ich die Treiber parallel lade?
    Im ungünstigsten Fall springt der Lesekopf in der Festplatte wild
    hin und her. Was für die Platte schlecht ist und zusätzlich Zeit
    kostet.
    Ich behaupte jetzt mal steif und fest, das es performanter ist,
    die Treiber nacheinander zu laden. DANACH kann man ja die
    Aktivierung über mehrere Threads auf verschiedenen CPU-Kernen
    verteilen.

    Und vielleicht sollte man erstmal die Treiber und Dienste und dann erst den Desktop. Und nicht umgekehrt wie bei WindowsXP.

  2. Re: Parallel Laden - so´n Quatsch!

    Autor: Informatiker-Bernd 22.11.08 - 19:42

    Du behauptest da was Falsches. Die geringste Zeit benötigt ein Treiber, um von der Platte gelesen zu werden. Die Dinger sind meistens sehr klein. Seine Hardware zu initialisieren, dafür geht die Zeit drauf. Und das kann sehr wohl parallel laufen. So lange die Treiber, die parallel geladen werden keine gegenseitigen Abhängigkeiten aufweisen.

  3. Re: Parallel Laden - so´n Quatsch!

    Autor: wand 22.11.08 - 21:20

    Davon bin ich nicht überzeugt. Der Flaschenhals beim Hochfahren ist nämlich nicht die CPU - dann würde Parallelisierung wenigstens was bringen - sondern die Seek-Zeiten, um Daten von Platte zu lesen. Nicht umsonst rödelt Windows beim Systemstart 2-3 Minuten wild auf der Platte rum. Ich behaupte ebenfalls, daß das parallele Laden nicht den gewünschten Effekt bringen wird. Denn paralleles Laden bedeutet gleichzeitig, daß auch mehr Arbeitsspeicher benötigt wird. Und wie "sparsam" Windows mit Arbeitsspeicher umgeht, dürfte jedem klar sein.

  4. Re: Parallel Laden - so´n Quatsch!

    Autor: ParallelLoader 23.11.08 - 00:25

    Informatiker-Bernd,

    Du sagst es schon ganz richtig und merkst es dabei nichtmal.

    >Die geringste Zeit benötigt ein Treiber, um von der Platte gelesen zu werden.

    Okay, und wozu dann noch parallel laden? ;)

    > Seine Hardware zu initialisieren, dafür geht die Zeit drauf.

    Dann reden wir aber von initialisieren und nicht mehr vom laden.

    Liess nochmal was ich geschrieben habe.
    Im Prinzip ist es nämlich genau dasselbe. ;)

    >So lange die Treiber, die parallel geladen werden keine gegenseitigen Abhängigkeiten aufweisen.

    Und hier wirds wieder haarig.

    Nehmen wir mal USB.
    Was initialisieren wir da in welcher Reihenfolge?
    Erst die Maus? Oder die Tastatur?
    Oder den USB-Stick?
    Oder doch den Drucker?

    Also ich glaube nicht das paralleles Laden irgendwelche nennenswerten Vorteile bringt.
    Und ich verstehe ehrlich nicht, wieso es heute nicht möglich ist einen PC in 20 Sekunden bis zum Ende zu starten.
    Da haben wir Durchsätze im GByte-Bereich, aber beim Starten kriechen wir im Schneckentempo.

  5. Re: Parallel Laden - so´n Quatsch!

    Autor: bse 23.11.08 - 01:22

    ParallelLoader schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich verstehe ehrlich nicht, wieso es heute
    > nicht möglich ist einen PC in 20 Sekunden bis zum
    > Ende zu starten.

    Mein Notebook bootet Linux in ca. 17 Sekunden. Der Kernel initialisiert dabei vieles gleichzeitig, auch USB, und die Dienste werden teilweise auch gleichzeitig gestartet.

  6. Re: Parallel Laden - so´n Quatsch!

    Autor: Informatiker-Bernd 23.11.08 - 01:55

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was die haben. Mein OS X startet in 20 Sekunden und das eben auch indem Systemdienste und Treiber parallel geladen werden. Schon eigenartig, dass das unter Windows angeblich keine Vorteile bringen soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Digitale Projekte (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  2. IT-Techniker (m/w/d)
    ENERGY Radio NRJ GmbH, Hamburg, Berlin
  3. Business Architect Stores (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. IT-Spezialist (w/m/d) Application - elektronisches Integrationsportal
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Bamberg, Nürnberg, Würzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Realpolitiks II für 21€, King's Bounty: Platinum Edition für 4,50€, Trapped Dead...
  2. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed 2 für 3,99€, Indiana Jones and the Fate of Atlantis für 1...
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de