1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Betaversion erscheint…

Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: Kleiner 22.11.08 - 21:48

    Was kann Vista oder Windows 7 was XP nicht kann?
    M.E. gäbe es doch gar keinen Grund auf die neuen Betriebssysteme zu wechseln, wenn nicht verschiedene (Dritt)-Hersteller ihre Software dann nur noch für die neuen BS ausliefern würden.

    Und auch wenn Festplattenspeicher vorhanden ist - Je großer ein BS wird, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit für Schwachstellen. Ich bevorzuge daher lieber ein kleines, schnelles und ausgereiftes BS, als eines was groß, träge und ressourcenfressend ist und mir (ihr könnt mich gern vom Gegenteil überzeugen) sonst keine weiteren Vorteile bietet.

    PS: Wenns nach mir gänge dürfte das BS max. nur 200 - 300 MB Platz belegen.

  2. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: Christian Schmidt 22.11.08 - 21:54

    hm. Heutzutage hat doch jede festplatte(auch die meisten in Notebooks) über 100GB wozu dann bei 300 mb meckern? Windows XP hat auch mehr gebraucht (glaube ich).

  3. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: respawner 22.11.08 - 22:00

    Wenn das Ding nicht auf einer 120 KByte Floppy-Disk passt, dann ist das zu groß.

  4. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: MS Hasser :) 23.11.08 - 02:27

    >>> Was kann Vista oder Windows 7 was XP nicht kann?
    1. Es kann zwei Fehler auf einmal bringen
    2. Es kann doppelt soviele Ressourcen verbrauchen
    3. Es kann "gut" (aber auch schlechter) aussehen als XP
    4. Es hat Unterstützung für einen USB-Klositzwärmer
    5. DirectX 23f Unterstützung, dank neuster Technologie kann jetzt 2,3 mal mehr RAM und Speicherleistung verbraucht werden, als mit dx10
    6. Ähhh Schau mal was ich kann *mit 3 Bällen jonglier*

    Das sind doch alles gute Argumente es zu kaufen, oder?

  5. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: G-Punkt 24.11.08 - 09:09

    Richtig. Der Festplattenspeicher geht in die 100e von GB. Trotzdem sollte das Kern-OS eine vernünftige Grösse haben, sowohl auf der Festplatte als auch im RAM.

    Die Frage ist schon, wohin der ganze Ressourcenbedarf geht. Für etwas nützliches, das Sicherheit oder Performance bringt, könnte man sie opfern. Aber sonst?

  6. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: G000D 24.11.08 - 09:44

    XP war veraltet und nicht auf nicht auf die Zukunft ausgerichtet.
    Probier mal XP auf ner Sataplatte zu installieren. Versuch mal mit XP64 mehr als 4GB Arbeitsspeicher effektiv zu verwalten.

    Software/Hardware ist kein Stillstand, sondern entwickelt sich ständig weiter, auch wenn es manche Leute nicht wahrhaben wollen.

  7. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: Bill Gates sein Nachbar 24.11.08 - 09:56

    Eigentlich bräuchten wir nicht mehr als 64 KByte.

  8. Re: Win 7 nicht größer als 300 MB und ich kaufe es

    Autor: The_Future 17.03.09 - 03:24

    und festplatten sind nunmal größer geworden das ist die evolution...
    jedoch ich würde das neue windows nicht zu sehr komprimieren weil jeder von uns will doch schöne animationen und witzige sachen auf seinen desktop sehen oder *scherz*
    es ist nun einfach so das vista einfach ein griff ins klo war und wenn wir weitere foren durchstöbern werden wir sogar entschuldigungen von microsoft selber finden das vista einfach scheiße wa windows 7 wird wohl etwa 8 gig groß(ich vermute nur selber) also somit schonmal kleiner als vista wir wollen uns keine klischees über größenverhältnisse aufbauen deswegen lassen wir sie machen denn jeder weiß jeder mb bringt ,,vielleicht" mehr für uns benutzer
    also ich scheiß auf ,,wenn 300mb is kauf ich es" es wird eine revulotion werden und jeder sollte auch etwas schätzen wofür amerikanische gelder draufgehen (die hoffnung stirbt zuletzt)
    niemand will das ,,MS HASSER" rechtberhält
    obwohl er in sachen vista absolut rechtbehält

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00