Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Betaversion erscheint…

Und täglich grüßt das Murmeltier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und täglich grüßt das Murmeltier

    Autor: RLLR 24.11.08 - 08:14

    Ich finde es amüsant! Microsoft schafft es tatsächlich die Marketing-Maschine von Neuem anzuwerfen. Klar, das ist nötig, um ein Produkt überhaupt zu verkaufen und potentielle Käufer darauf aufmerksam zu machen, doch wo sind die Neuerungen?

    Gerade Vista versprach eine Revolution und war letztendlich doch nur die erwartete Evolution. Features wie die 3D-Fensterumschaltung sind in der Praxis ziemlich sinnbefreit. Zum Umschalten gibt es immerhin schon die Taskbar oder ALT+TAB - und das ist sogar effizient. Den Benutzerkontoschutz (UAC) von Windows Vista habe ich sofort deaktiviert. Mal ernsthaft: Das Teil erscheint alle paar Minuten und desensibilisiert derart, dass ich als erfahrener Computernutzer selbst bei einem Virenangriff zustimmen würde.

    Bezüglich Optimierung bin ich zudem sehr skeptisch. Nicht Windows an sich ist häufig das Problem, sondern die etlichen Programme, die denken, sie müssten sich alle in den Autostart eintragen oder irgendwo in die Shell vom Explorer oder oder oder. Die bisher beste Lösung von Microsoft: Ruhezustand und Standby. Herunterfahren tue ich die Kiste mittlerweile nicht mehr, sondern nutze einen der beiden Modi, je nachdem wie lange ich den PC ausschalten möchte. Nervig ist allerdings, dass das System mit der Zeit einfach mal neugestartet werden möchte. Entweder weil irgendwie alles langsamer wird oder weil Updates anstehen. Ich hoffe, dass dieses Neugestarte bald mal ein Ende hat. Ein Betriebssystem der Zukunft sollte meiner Meinungen nach generell nicht mehr neugestartet werden müssen und über Ruhezustand-Images gebootet werden. Anders lässt sich die Programmflut im Autostart gar nicht bändigen - es sei denn man entfernt alles und kämpft dann mit nicht funktionierenden Programmen, weil irgendwelche Services nicht gestartet sind.

    In der Weihnachtszeit wird wieder mal eine Neuinstallation von Vista anstehen, weil derzeit nicht alles nach meinen Vorstellungen arbeitet. Mit Windows XP war die Zeit von Neuinstallation zu Neuinstallation länger und insofern ist Vista für mich ein Flop, welches aber dank einiger interessanter Funktionen (Schnellstart über das Suchfeld im Startmenü) drauf bleiben wird.

  2. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier

    Autor: RLLRKlopper 24.11.08 - 08:32

    Endlich mal ein kritischer Beitrag. Super!

    Mich selbst stört der Autostart-Zirkus in Windows auch über alle Maßen! Wenn es wenigstens eine zentrale Stelle gäbe, in der dieser Quatsch komplett ausgeschaltet werden könnte ... Aber nein, einzelne Programme schreiben sich nach Aktivität selbstständig wieder rein. Also muss man wirklich bei jedem einzelnen Programm krampfhaft nach der Deaktivierung suchen! Das ist Müll ohne Konzept! Überhaupt ist die Neuauflagebedürftigkeit eines OS der beste Indikator für die Windowsigkeit eines Betriebssystems. ;-P Windows-Geschädigten, denen ich beim Umsteigen auf eine Unix geholfen habe, war immer eines gemein: Die ständige Angst, dass System würde nach einiger Zeit nicht mehr optimal laufen. Nicht zu vergessen natürlich eine unterbewusste Optimierungswut ... Arme Würstchen, diese Windows-Geschädigten ...

  3. Re: Und täglich grüßt das Murmeltier

    Autor: Der Kaiser 25.11.08 - 16:32

    > Mich selbst stört der Autostart-Zirkus in Windows auch über alle Maßen! Wenn es wenigstens eine zentrale Stelle gäbe, in der dieser Quatsch komplett ausgeschaltet werden könnte ...

    Msconfig
    Start -> Ausführen -> msconfig

    AutoRuns
    http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb963902.aspx

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Olympus Soft Imaging Solutions GmbH, Münster
  2. SCHEMA GmbH, Nürnberg
  3. Trovarit AG, Aachen
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10