Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu Privacy Remix: Sichere Ubuntu…

Falsche Sicherheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsche Sicherheit

    Autor: seehund 24.11.08 - 12:02

    Es reicht ein Keylogger an bzw. in der Tastatur und die Sicherheit ist hin. Es sei denn, kritische Daten (z.B. Passwörter) werden über eine Bildschirmtastatur eingegeben. Dann sollte man aber auf Kameras im Raum achten. Wenn aber das Bildsignal des Monitors auch übertragen wird (z.B. über Funk), dann fällt das auch flach.

    Warum musste es so weit kommen?

  2. Re: Falsche Sicherheit

    Autor: Frickeln ade 24.11.08 - 13:07

    Ja, du hast recht. Fuer den durchschnittlichen PC-User reicht es jedoch aus, da dieser weder einen Funkmonitor betreibt noch seine Kumpels elektronische Schaltkreise in seiner Tastatur verstecken laesst. Der Webcam am PC sollte man ohnehin mechanisch die Sicht versperren oder ggf. das USB-Kabel ziehen, wenn es auf Datensicherheit ankommt. Weitere Kameras sollte der normale PC-User auch sicher nicht im Raum haben ;)

  3. Re: Falsche Sicherheit

    Autor: seehund 24.11.08 - 14:18

    Auf der HP von UPR steht:
    "...Vielmehr ergreift in vielen Ländern der Welt auch der Staat Maßnahmen, die Computer der Bürger mit solchen Mitteln zu bespitzeln und zu überwachen."

    Die Jungs verstecken elektronische Schaltkreise in der Tastatur, zapfen das Video-Signal (per Funk) ab und montieren Videokameras in der Wohnung.

    Wenn man es sich mit der Staatsgewalt verscherzt hat, dann hilft es nur noch mit seinem Notebook in den Wald oder auf den Acker zu gehen. Live-CD rein und die geheimen Daten stark verschlüsselt auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Audio-Produkte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Palit GeForce RTX 2070 Dual V1 für 399€ + Versand und Corsair Dark Core RGB für...
  4. 87,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50