1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsloch im TCP/IP-Stack von…

Mit Linux wäre das nicht passiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: respawner 24.11.08 - 11:00

    und sind wir komplett?

  2. Re: Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: Onkel lom 24.11.08 - 11:04

    Nicht ganz, da fehlen noch 5 Ausrufezeichen und der Hinweis auf Ubuntu ^_^

  3. Re: Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: Dieter Mieter 24.11.08 - 11:09

    Mac OSX ist eh noch viel sicherer! *abhak*

  4. Re: Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: ubuntu-fan 24.11.08 - 11:39

    Ja, weil, die bösen Hacker bzw. Cracker haben auch ihren Stolz.

    Und, angeben kann man damit auch nicht.

    Wer will sich schon mit der Entwicklung eines Mac-Viruses vor den anderen bösen Hackern/Crackern blamieren?

  5. Re: Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: ubuntu-fan 24.11.08 - 11:40

    Ich bezog mich hier natürlich auf Mac OS X nicht auf Linux.

    Voll ins Fettnäpfchen getappt, geschieht mir auch recht ;-)

  6. Re: Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: -.- 24.11.08 - 13:16

    Dieter Mieter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mac OSX ist eh noch viel sicherer! *abhak*


    Was wiederum daran liegt, dass OS X eine (schlechte) Zeta-Kopie ist. Jetzt sind wir komplett :)

  7. Re: Mit Linux wäre das nicht passiert

    Autor: HabichDo 24.11.08 - 14:25

    Tja Leutes,

    auch wenn ihr allesamt Windows nicht mögt ist es ein unumgängliches Medium. Warum bitte sonst hat Apple auf die üblichen Prozessorarchitekturen umgeschwenkt. Weil es genug Leute gibt, die Windows nutzen wollen, aber auch die vorteile von Mac OS X für sich gewinnen wollen. Erweiterung von Geschäftsfeldern durch aufgabe eigener Prinzipien.Natürlich war dies nicht der einzige Grund.

    Aber ist in Ordnung... wettert ihr nur so viel wie ihr wollt. Ich bleibe bei Windows und meine Server werden demnächst auch auf Windows umgestellt. Gibt da zahlreiche Vorteile die die meisten von euch scheinbar nicht sehen wollen.

    Ach ja übrigens: Stimmt und Linux wäre sowas nicht passiert... weil es nicht so schnell aufgefallen wäre.

    Wer Linux als Allheilmittelbetrachtet hat eine verdrehte Realität meiner Meinung nach. Und bevor mir jemand das Wort im Munde umdreht: Nein ich sehe Windows auch nicht als Allheilmittel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  3. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  4. Stadt Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de