1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 3: Erweiterungen und Editor…

PS3 Version ein Reinfall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PS3 Version ein Reinfall

    Autor: Hühnerstall101 26.11.08 - 15:21

    seht selbst
    http://uk.ps3.ign.com/dor/objects/901269/fallout-3/videos/fallout3_h2h_102708.html
    Unfaßbar, wie überfordert die PS3 ist.
    Muß wohl am antiquierten Grafikprozessor liegen!
    Oder ist es vielleicht doch der RAM, der ja bekanntlich bei der PS3 extrem knapp bemessen ist?

  2. Re: PS3 Version ein Reinfall

    Autor: Mozilla Firefox 3.0.4 26.11.08 - 17:05

    Der RAM hat die selbe Größe wie bei der XBox360, der Unterschied ist, er ist nicht dynamisch. Die XBox kann sich den RAM aufteilen, je nachdem wie viel gerade wofür benötigt wird, was auch durchaus Sinn macht.

    Bei der PS3 geht das nicht. Wenn der GPU RAM voll ist und der CPU RAM sich langweilt, lässt sich da nichts machen. Fest eingebauter Flaschenhals der sich mittlerweile böse rächt. Naja, wer Fallout 3 auf einer Konsole spielt hat eh von vornherein verloren.

  3. Re: PS3 Version ein Reinfall

    Autor: iokone 26.11.08 - 17:13

    Ich sag nur... selber Testen und nich alles nachlabern...

    Hab Fallout auf allen 3 Systemen getestet... die Unterschiede sind.. bis auf PC vlt ein wenig... minimal und wärend des Spielgeschehens nicht Sichtbar!

  4. Re: PS3 Version ein Reinfall

    Autor: Mozilla Firefox 3.0.4 26.11.08 - 17:19

    Ich bin ja nicht so deppert und zocke ein solches RPG auf einer Konsole. Die Dinger sind für andere Sachen da. Nicht das ich die Existenzberechtigung von Konsolen bezweifeln will, aber es gibt nun einmal Spiele die kommen auf dem PC besser und es gibt Spiele die kommen auf einer Konsole einfach besser.

    Fallout 3 gehört eindeutig in die PC Fraktion. Das hat nichts mit XBox360 vs. PS3 zu tun. Die leiden beide unter den selben Problemen.

  5. Re: PS3 Version ein Reinfall

    Autor: marvin1990 27.11.08 - 10:34

    Oh je, dann werde ich mir doch keine PlayStation3 kaufen. 399 Euro für eine durchschnittliche Leistung sind mir dann doch zu viel. Danke für das Video.
    Ich glaube, ich werde mir dann zu Weihnachten lieber eine Xbox360 zulegen!

    greetz, marvin1990

  6. Re: PS3 Version ein Reinfall

    Autor: Django79 27.11.08 - 12:29

    > Ich glaube, ich werde mir dann zu Weihnachten
    > lieber eine Xbox360 zulegen!

    Oder einfach 'ne aktuelle Mittelklasse-Grafikkarte und eventuell eine RAM-Erweiterung. Damit kommst Du auch nicht über 175 Euro (bleibst sogar eher darunter) und kannst jeden nicht allzu alten PC fit für aktuelle Spiele machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. Modis, Karlsruhe
  3. auticon, verschiedene Standorte
  4. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  2. (u. a. RGB DDR4-3000 CL16 - 16 GB Dual-Kit für 89,90€ und DDR4-3600 CL18 - 16 GB Dual-Kit für...
  3. (u. a. Lenovo 27 Zoll Monitor für 189,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  4. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

    1. Prozessoren: Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
      Prozessoren
      Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme

      Die Versorgung der Partner mit in 14 nm gefertigten Chips sei "extrem knapp", sagte Intel: Der Hersteller entschuldigt sich zwar dafür, hat aber vorerst keine Lösung parat. Und auch bei AMD gibt es Probleme.

    2. Wahlkampf: Google schränkt gezielte Wahlwerbung stark ein
      Wahlkampf
      Google schränkt gezielte Wahlwerbung stark ein

      Politische Anzeigen sollen bei Google künftig nicht mehr maßgeschneidert für bestimmte Wählergruppen geschaltet werden können. Das erhöht den Druck auf Facebook-Chef Mark Zuckerberg, ebenfalls Wahlwerbung einzuschränken.

    3. Finanzen: Paypal führt kostenlose Mastercard für Geschäftskonten ein
      Finanzen
      Paypal führt kostenlose Mastercard für Geschäftskonten ein

      Nutzer von Paypals Geschäftskonto können künftig auch in Geschäften darüber bezahlen: Der Finanzdienstleister führt eine kostenlose Debit-Mastercard ein. Gezahlt wird entweder über das Paypal-Guthaben oder direkt über ein verknüpftes Konto, es gibt eine monatliche Cashback-Aktion.


    1. 11:25

    2. 11:16

    3. 10:52

    4. 10:33

    5. 10:14

    6. 09:15

    7. 08:47

    8. 07:48