1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM: Fünf Erfindungen…

aber dann keine sprachsteuerung von IBM

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aber dann keine sprachsteuerung von IBM

    Autor: poop 26.11.08 - 12:17

    die haben sich bekanntermassen bereits vor etlichen jahren mit ihrer sprachsteuerungs-software blamiert. das einzige was einigermassen wuppt ist Naturally Speaking von Dragon, aber das auch nur mit 1000 tricks und ist ziemlich hakelig (am besten man "gibt" buchstaben einzeln ein, aufm klo, wo man allein ist).

    ich wuerd mal sagen von einigermassen brauchbarer sprachsteuerung sind wir noch gut 15-20 jahre entfernt, ganz einfach weil in die forschung kein geld reingepumpt wird.

  2. Re: aber dann keine sprachsteuerung von IBM

    Autor: Gumbachachmal 26.11.08 - 12:49

    Also nach etwas Trainingszeit funktionierte bei mir die Spracheingabe fast perfekt (bei der Software von Dragon).

    Und das man davon keine Wunder erwarten sollte ist auch klar. Kommas und Satzzeichen sind oft nicht richtig - aber welcher Mensch schreibt denn alles korrekt? Die Fehler kann man ja später auch noch ausbessern.
    All das wird in der medizinischen/klinischen Dokumentation schon lange angewendet.

    Aber zur Befehlseingabe reicht es schon lange...




  3. Re: aber dann keine sprachsteuerung von IBM

    Autor: ME_Fire 26.11.08 - 15:53

    Selbst wenn es für alle Anwendungen 100% verlässlich funktioniert möchte ich das nicht ausserhalb von Einzelbüros sehen.

    Mich lenkt es schon genügend ab wenn nur einer in unserem 10 Mann Büro telefoniert. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie jeder irgendwelche Befehle, Texte oder Sourcecodes an seinen PC diktiert und der PC dann auch noch antwortet.

    Ganz zu schweigen von irgendwelchen privaten Mails oder "Surftouren" die ich dann meinem ganzen Büro diktieren darf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker (w/m/d) für die Projektleitung Wilken P5
    Erzdiözese Freiburg, Freiburg
  2. Kaufmännische/r Mitarbeiter/in im Datenmanagement
    LED Linear GmbH, Duisburg
  3. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
  4. Produktspezialist (m/w/d) Digitale Produkte
    MULTIVAC Deutschland GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mafia: Definitive Edition für 18,99€, GTA 5: Premium Online Edition für 14,99€, The...
  2. 44,99€ (Release 28.10.)
  3. (u. a. Warhammer: Chaosbane Slayer Edition für 11,99€, WRC 8 FIA World Rally Championship für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

  1. New World Exploit macht Spieler unbesiegbar und unbeweglich
  2. New World Kommunikations-Bug wird für einige Spieler zu Katastrophe
  3. Amazon Games New World meldet inaktive Spieler ab

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch