1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM: Fünf Erfindungen verändern…

VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: zucker22 27.11.08 - 12:31

    Wenn eine Großfirma so einen Schwachsinn raushaut, dann stimmt irgendwas nicht mehr ! Welcher Volltrottel hat den den Stuss verfaßt !

    Aber trifft man immer wieder heutzutage bei Großfirmen.
    Das soll nichts als Effekthascherein und Werbung sein, damit die Spaggofanten aus den Bildungsfernen Schichten, in lautes "Ooooohhh....aahhhhh" ausbrechen und denken wie toll alles sein wird, und schön brav weiter jeden Tag zum malochen gehen.

    Toyota hat vor Jahren einen Bericht veröffentlicht, wo Autos Antennen bekommen sollen, wo man den Gefühlszustand des Fahres ablesen können soll ! Genau so ein gleicher Schwachsinn hoch zehn !

    In fünf Jahren könnte die gesammte Wirtschaft zusammengebrochen sein, und wir werden froh sein, wenn wir täglich was zu beissen haben.

    Es gibt keine neuen Erfindungen mehr ! Es ist alles da. 80% aller Menschen kommen mit einer 500 GB Platte aus und brauchen keinen Sprechenden Kühlschrank, oder sonstige Haushaltsgeräte mit "Spielkram".
    Das hätten die Hersteller ja soooo gerne - Elektronikquatsch an Haushaltsgeräten...."damit sie auch noch während sie in die Küche laufen, keine Sekunde vom Film verpassen, und damit auch die Werbung, auf das diese schön tief in ihr Hirn reingeht, auf das sie schön manipulierbar bleiben und sich sabbernd alles kaufen, was als "neu" und "modern" tituliert wird".

    DAS KLAPPT NICHT, schminkt es auch ab. Aber doofe BWLer bleiben nunmal doof und versuchen gerne "ein totes Pferd zum Standard zu erklären"

    Tja, liebe IBM und andere Elektronik-und Computerhersteller.
    Die Fahnenstange ist erreicht ! Was sollen die Leute mit 4 Prozessorkernen ? Das brauchen nur ganz wenige ? Wozu sollen wir BluRay kaufen ? Die paar Mehrpixel bringes es auch nicht. Ihr hättet wohl gerne, daß wir schön brav alle DVDs nochmal neu kaufen - Ne, nicht mit uns.

    Hauptspeicher von 2 GB reicht völlig aus mit Windows XP !
    Wer schlau ist, hat ein gutes, älteres, gepflegtes ausgereiftes System, ohne irgendeinen neumodischen Quatsch (Ausnahme sind die wenigen Leute, die die Leistung WIRKLCH brauchen, das sind aber unter 3% der Privat-Bevölkerung (ohne Firmen)).


  2. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: Trolldetektierer 27.11.08 - 13:10

    lol

  3. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: klemme61 27.11.08 - 14:33

    Großer Applaus, aber glaub mir. Es gibt hier im Forum sicher 10% die swich zu Weihanchten BluRay kaufen und 100cm Bildschirme haben. Es gibt Leute die glauben das Turnschlappen durch das anbringen von drei Streifen 100 Euro teurer sein müssen.

  4. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: Blub 27.11.08 - 14:56

    Naja das einzige was ich bissel lustig an dem Artikel finde ist das das schon in den nächsten Jahren kommen soll.... glaub 10 Jahre wird das sicher noch dauern....

    Aber bevor jetzt einer Schreitz das ist alles Blödsinn und Schwachsinn was die Erfinden:
    Denkt mal an Andere.... z.B. eine Seniorin die alleine lebt... könnte man sich da nicht vorstellen das ein sprechender mit dem Internet verbundener Kühlschrank das leben zisch mal einfacher macht?...

    Oder die Andauernden Diskussionen über Atomkraftwerke.... da ist doch die Idee mit den gedruckten Solarzellen kein schlechter Ansatz zumal es "vergleichbares" ja schon gibt : http://www.shortnews.de/start.cfm?id=725983

    Und auch die Aussage mit der 500 GB Festplatte die für jeden ausreichend ist ... totaler blödsinn in Zeiten in denen das Internet täglich wächst Webinhalte täglich größer werden, neue Aufnahmemethoden für Filme erfunden werden.... oder will sich hier irgendwer Herr der Ringe auf Super 8 angucken?????
    Oder auch das mit den 2 GB Ram .... wahrscheinlich noch Onboard Grafik... ich mein Galgenmännchen oder Tetris kann man da bestimmt spielen aber bei Crysis sähe es schon düsterer aus....



    Zu guter letzt stelle man sich eine Welt vor in der niemand das Rad oder das Feuer erfunden hat.... wir würden noch in Höhlen wohnen und mit Keulen auf die Jagd gehen....

  5. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: klemme61 27.11.08 - 15:39

    >
    > Zu guter letzt stelle man sich eine Welt vor in
    > der niemand das Rad oder das Feuer erfunden
    > hat.... wir würden noch in Höhlen wohnen und mit
    > Keulen auf die Jagd gehen....
    >
    >
    das wäre nicht das schlimmste.

  6. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: CyberMob 27.11.08 - 15:54

    Der Völkerball-Ableger Baseball wäre demnach Volkssport?

  7. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: GrafSchmerz 27.11.08 - 16:06

    Blub, ich gebe dir vollkommen Recht. Immer diese Schwarzseherei. Zukunftsangst. Wenn IBM irgendwelche blödsinnigen Zukunftsprodukte anpreist, wen interessierts? Entweder die Leute kaufens oder sie kaufens nicht.
    Und:
    500 GB genügen mir persönlich nicht. Den gleichen Mist wie Zucker haben die Leute schon bei 1GB und sicherlich auch bei 100 MB damals gesagt.
    Ich brauch nen Quadcore Prozessor sobald n witziges Game rauskommt das ich ansonsten nicht spielen könnte. Und genauso gehts wahrscheinlich ein paar mehr Leuten als den von Zucker genannten 3%. Alleine schon die Menge an Konsolen die Jährlich verkauft werden zeigt, dass die Leute keinen Bock haben immernoch mit nem Atari zu zocken.
    Aber sind ja nicht nur Games. Ich merke auf der Arbeit nen Unterschied zwischen nem Core 2 Duo und nem Celeron schon sehr deutlich, obwohl ich nur mit Windowsanwendungen ohne große Grafik arbeite.
    Und allgemein für den Spruch es gibt keine neuen Erfindungen mehr gehört Zucker echt in die Klapse.

  8. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: zozzel 12.12.08 - 17:29

    Nein, du übertreibst.

    Zwischen Videocassette und DVD sehe ich WOHL einen Lohnenswerten Unterschied ! Denn das spulen entfällt, Videocassten gehen nach 100 mal anschauen kaputt.

    Die DVD ist einfach besser und leichter zu bedienen, eine tolle Sache.

    Blu-Ray ist DVD 2.0 - Geld aus der Tasche ziehen. Alter Wein in neuen Schläuchen.

    Der Unterschied zwischen "ein Film NICHT gesehen" - "ein Film auf DVD gesehen" ist erheblich. Der Unterschied zwischen "ein Film auf DVD" und "ein Film auf Blu-Ray" gesehen ist winzig, ja ist da überhaupt ein Unterschied, wenn ich sowieso 3 m weiter weg sitze und ein kleines Display habe mit einem guten Hochskalierer ?

    Was soll die Rentnerin mit dem Sprechende Kühlschrank ?
    Wenn er ihr das Essen BRINGEN könnte, wäre das was anderes.
    Aber was soll das sprechen BRINGEN ?
    Da ist eine Telefonhotline mit realen MEnschen, die ebenfalls alleine sind, VIEL VIEL besser !

    Dein Vergleich mit den Höhlen und dem Rad HINKT einfach völlig !
    Ich bin für Technik und Fortschritt, aber nur solange die Technik einem hilft. Wird die Technik SELBSTZWECK, setzt ich sie einfach nicht ein ! Und genau das ist der Fall bei Blu-Ray z.B. Schön viel neue Technik, schön viel mehr Pixel als DVD aber sonst eigetnlich alles gleich

  9. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: Hochberg 12.12.08 - 17:35

    Wieso ?

    Zucker hat doch recht! Es gibt nichts WESENTLICH neues mehr, das WESENTLICHE ist schon da.

    Ob deine Kaffeemaschine aus Chrom ist und spiegelt oder ob sie aus den 70ern stammt aber noch sehr gut funktioniert ist doch völlig egal !

    Ob dein Auto 200 PS hat und die komischen amerikanischen durchsichtigen Lichter, wie sie jetzt alle haben - ist doch sowieso wurst. Du kannst auch nicht immer 180 fahren - und du steckst genauso im Stau wie alle anderen !
    Jedes Auto hat eine Heizung und ein Radio. Ob du noch ein paar Spezialboxen hast, ist kein Unterschied.

    WO ist das WESENTICH NEUE ? WO ?

    Es wird nur immerwieder alles alte neu durchgekaut und wieder verkauft.

    Computerspiel, Computerspiel, ist interessant für ein paar pickelige Jugedliche und ein paar spätpubertäre Studenten, aber doch nicht für Erwachsene.

    Das dein Rechner bei der Arbeit merklich schneller läuft mit mehr Speicher liegt daran, daß du ein ABSICHTLICH LANGSAM GEMACHTES BETRIEBSSYSTEM verwendest ! Eben DAMIT halt mehr speicher verkauft werden kann. Nimm mal Linux, dann siehst du wie schnell es sein kann !

  10. Re: VOLLPFOSTENALARM bei der IBM

    Autor: klemme61 12.12.08 - 18:00

    Hm ich geb Dir da fast Recht. neue Erfindungen brauchen enorm viel Mannstunden und sind in einem Leben nicht mehr zu schaffen.
    Es kommt irgendwann ein Durchbruch, Ob es Antigravitation oder eben die teleportation ist die ja durch Elektronenverschränkung schon getestet wird.
    Seltsamerweise schaut die Wissenschaft immer auf Science Fiction um die Impulse zu bekommen! Das ist erstaunlich.
    Wissenschaftler sind nicht sonderlich kreativ! Zwar genau und schlaue Köpfe aber im rumspinnen eben nicht.
    Erst die Fiktion dann die Forschung in die Richtung!

    Ach ja wegen Linux, habe ich hier auf dem Parallelrechner, mit dem arbeite ich nie, es ist einfach zu langsam um eine 3d Renderumgebung richtig laufen zu lassen. Ich lass da Musik laufen, mehr aber auch nicht. So viel dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  2. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  3. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020