1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › JVC-Festplatten-Videokamera mit 3…

nur USB-Müll?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur USB-Müll?

    Autor: thomm 13.04.05 - 09:47

    "Für die Videobearbeitung am PC sowie die DVD-Erstellung wird ein Softwarepaket von CyberLink mitgeliefert. PowerProducer 2 erlaubt das Bearbeiten von Videoclips, sogar direkt von einer Kamera über die USB-Schnittstelle"

    Wat´n für eine Innovation :-)) bloß wegen dieses CF-Teils?

    Wer soll sich denn dieses USB-Schrotteil kaufen, wenn es z.B. von Panasonic
    einen 3CCD Camcorder mit Firewire, analog- Video in/out, AV in/out anbietet?

    Seit Jahren funktioniert Videoschnitt über Firewire problemlos (auch wegen der garantierten Datenrate) aber irgendein Billigheimer muß natürlich eine Verschlimmbesserung auf dieses schrottige USB2 machen :-((. Aber die Windowslemminge werden sicher wie die blöden dem Marketinggelaber ("Geht jetzt endlich mit dem GUTEN USB, kein properittiutieteitutesaterititeurereaeres Firewire mehr nötig") glauben und sich wie üblich mit billig, billig verarschen lassen :-(.

  2. Re: nur USB-Müll?

    Autor: Mocsew 13.04.05 - 09:57

    thomm schrieb:

    <blablubb>

    Windowslemminge? Naja, zum "Troll des Tages" reicht das sicher nicht, aber Übung macht den Meister ;-)

    Wer es mag, kaufts ... wer es nicht mag, lässt es (gern auch ohne Gesabbel) einfach bleiben. Schließlich hat nicht jeder Firewire als onBoard-Variante bzw. auf Karte zur Hand ... USB 2 hingegen findet man auf jedem (?) derzeit erhältlichen aktuellen Board.

  3. Re: nur USB-Müll?

    Autor: thomm 13.04.05 - 10:23

    Mocsew schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thomm schrieb:
    >
    > <blablubb>
    >
    > Windowslemminge? Naja, zum "Troll des Tages"
    > reicht das sicher nicht, aber Übung macht den
    > Meister ;-)
    >
    > Wer es mag, kaufts ... wer es nicht mag, lässt es
    > (gern auch ohne Gesabbel) einfach bleiben.
    > Schließlich hat nicht jeder Firewire als
    > onBoard-Variante bzw. auf Karte zur Hand ... USB 2
    > hingegen findet man auf jedem (?) derzeit
    > erhältlichen aktuellen Board.

    Firewire ebenfalls, bei jeder ALDI/LiDL/NETTO/EDEKA/NORMA/MEDIAMARKT..... Kiste und i.a.
    auch auf den Boards dabei. Es ist eben ebenfalls ein Standard, bitte erstmal informieren!


    Den "Troll des Tages" kann ich problemlos zurückgeben!
    Durch die USB-Gehirnwäsche denkt ja der übliche "Normaluser", dass er bei Firewire ebenfalls Hubs benötigt wie beim USB....(Stichwort Zusatzkosten bei achso viel billigeren externen Festplatten)
    Probleme wegen der nicht ausreichenden Spannungsversorgung z.B. bei größeren externen Geräten (3,5" Platten) sind ja auch USB-spezifisch, da USB wieder mal nur in Konkurrenz zu Firewire aufgohrt wurde......

    Aber wie immer siegt sicher wieder billig billig billig.....





  4. wundert mich auch

    Autor: ROFL 13.04.05 - 10:36

    also ich würde nicht freiwillig ne pladde an usb hängen. :)
    und die 40 euronen für die firewire-karte waren mir die sache wert - immerhin brauche ich die auch noch für meinen camcorder, da der sich zwar an usb2.0 hängen lässt, aber darüber nur die webcam-funktion geht (für dv scheint usb nach wie vor ungeeignet).

  5. Re: wundert mich auch

    Autor: DaDork 13.04.05 - 10:44

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ich würde nicht freiwillig ne pladde an usb
    > hängen. :)
    > und die 40 euronen für die firewire-karte waren
    > mir die sache wert - immerhin brauche ich die auch
    > noch für meinen camcorder, da der sich zwar an
    > usb2.0 hängen lässt, aber darüber nur die
    > webcam-funktion geht (für dv scheint usb nach wie
    > vor ungeeignet).


    Wo jetzt sogar Apple den Firewire-Krempel rausschmeisst, ist die USB-Geschichte sicherlich das Vernünftigste, was JVC machen kann...

  6. Re: wundert mich auch

    Autor: thomm 13.04.05 - 10:49

    DaDork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ROFL schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also ich würde nicht freiwillig ne pladde an
    > usb
    > hängen. :)
    > und die 40 euronen für
    > die firewire-karte waren
    > mir die sache wert -
    > immerhin brauche ich die auch
    > noch für meinen
    > camcorder, da der sich zwar an
    > usb2.0 hängen
    > lässt, aber darüber nur die
    > webcam-funktion
    > geht (für dv scheint usb nach wie
    > vor
    > ungeeignet).
    >
    > Wo jetzt sogar Apple den Firewire-Krempel
    > rausschmeisst, ist die USB-Geschichte sicherlich
    > das Vernünftigste, was JVC machen kann...
    >


    Genau so funktioniert gezielt gestreute Halbinformation!!!!
    Bein iPod wird das Firewire-Kabel nicht mehr kostenlos mitgeliefert und schon wird daraus so ein geistiger Dünnpfiff!

    Naja, was will man auch erwarten: "Geiz ist doch nicht blöd" oder so!

    Eigentlich sollte es einen nicht wundern da es ja auch über 19 Mio. Bausparer gibt und das ist nun wirklich Betrug :-)


    Wie sagte schon Einstein: Das Weltall und die Dummheit der Menschheit ist grenzenlos. Wobei ich mir beim Weltall nicht sicher bin"



    Mein Beileid!

  7. Re: nur USB-Müll?

    Autor: Tantalus 13.04.05 - 11:08

    thomm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mocsew schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > thomm schrieb:
    > >
    > <blablubb>
    > > Windowslemminge? Naja,
    > zum "Troll des Tages"
    > reicht das sicher
    > nicht, aber Übung macht den
    > Meister ;-)
    >
    > Wer es mag, kaufts ... wer es nicht mag,
    > lässt es
    > (gern auch ohne Gesabbel) einfach
    > bleiben.
    > Schließlich hat nicht jeder Firewire
    > als
    > onBoard-Variante bzw. auf Karte zur Hand
    > ... USB 2
    > hingegen findet man auf jedem (?)
    > derzeit
    > erhältlichen aktuellen Board.
    >
    > Firewire ebenfalls, bei jeder
    > ALDI/LiDL/NETTO/EDEKA/NORMA/MEDIAMARKT..... Kiste
    > und i.a.
    > auch auf den Boards dabei. Es ist eben ebenfalls
    > ein Standard, bitte erstmal informieren!
    >
    > Den "Troll des Tages" kann ich problemlos
    > zurückgeben!
    > Durch die USB-Gehirnwäsche denkt ja der übliche
    > "Normaluser", dass er bei Firewire ebenfalls Hubs
    > benötigt wie beim USB....(Stichwort Zusatzkosten
    > bei achso viel billigeren externen Festplatten)
    > Probleme wegen der nicht ausreichenden
    > Spannungsversorgung z.B. bei größeren externen
    > Geräten (3,5" Platten) sind ja auch
    > USB-spezifisch, da USB wieder mal nur in
    > Konkurrenz zu Firewire aufgohrt wurde......
    >
    > Aber wie immer siegt sicher wieder billig billig
    > billig.....
    >

    Also, ohne trollen zu wollen, aber in vielen Punkten ist mir USB einfach lieber als FW. Gibt es für FW/IEEE1394 überhaupt sowas wie Hubs? Mir sind noch keine untergekommen, und das heisst, wenn ich ein FW-Gerät anklemmen will muss ich unter den Schreibtisch kriechen. Sehr toll. Den USB-Hub kann ich mir auf den Schreibtisch legen. Ob ein Kabel zur Stromversorgung des(r) Geräte(s) taugt, seh ich auch erst wenn ich es anschließe und es tut oder eben nicht. Das Daisy-Chain-Konzept behagt mir auch nicht so ganz, im Zweifelsfall muss ich, bevor ich ein Gerät ausstecke, die genaue Reihenfolge aller Geräte in der Kette prüfen (Ringschlüsse darf es ja auch keine geben, also ist Vorsicht beim wieder anklemmen der übrigen Geräte gefragt).


  8. Re: nur USB-Müll?

    Autor: thomm 13.04.05 - 11:34

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ........

    >
    >
    > Also, ohne trollen zu wollen, aber in vielen
    > Punkten ist mir USB einfach lieber als FW. Gibt es
    > für FW/IEEE1394 überhaupt sowas wie Hubs?

    Ja.

    Ich faß es nicht!!!!!
    Schon mal was von Google gehört?!




    Mir sind
    > noch keine untergekommen, und das heisst, wenn ich
    > ein FW-Gerät anklemmen will muss ich unter den
    > Schreibtisch kriechen. Sehr toll. Den USB-Hub kann
    > ich mir auf den Schreibtisch legen.


    Und das Kabel vom Rechner(unter Deinem Tisch) zum USB-Hub zieht sich von allein oder wie? Völlig merkbefreit Deine Aussage!

    Du brauchst bei Firewiregeräten, wenn sie (wie außer bei Camcordern üblich) zwei Anschlüsse haben nur das FW-Kabel des zweiten Gerätes in die freie Buchse des ersten FW-Gerätes stecken (bis zu 63 Geräte in Reihe ohne Hubs) und schon funzt es. Aber der gepflegte USB2-Kenner verwendet lieber Hubs, da ja bis zu 127 Geräte ansteuerbar sind (wieviel Hubs zur Verteilung notwendig sind, d.h. er extra kaufen muß -> extra Kosten ist ja egaaaaaaal erstmal 2 Cent fuffzig beim ersten Device sparen. Folgekosten interessieren nicht ;-) )









    Ob ein Kabel
    > zur Stromversorgung des(r) Geräte(s) taugt, seh
    > ich auch erst wenn ich es anschließe und es tut
    > oder eben nicht.

    Bist ja ein echter Glücksritter :-). Da gibt es Spezifikationen, welche bei Firewire eingehalten werden aber eben bei USB2 nur (leider) ein Versprechen sind.

    Das Daisy-Chain-Konzept behagt
    > mir auch nicht so ganz, im Zweifelsfall muss ich,
    > bevor ich ein Gerät ausstecke, die genaue
    > Reihenfolge aller Geräte in der Kette prüfen
    > (Ringschlüsse darf es ja auch keine geben, also
    > ist Vorsicht beim wieder anklemmen der übrigen
    > Geräte gefragt).
    >
    ..........

    En USB1.1 Gerät in der Kette zieht mir die gesamte Kommunikation auf die langsame Geschindigkeit von 12MBit/s, da ist dann Sense mit angeblichen 480MBit ;-)



    Man man man

  9. Re: nur USB-Müll?

    Autor: Tantalus 13.04.05 - 11:55

    thomm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ........
    >
    > > > > Also, ohne trollen zu wollen,
    > aber in vielen
    > Punkten ist mir USB einfach
    > lieber als FW. Gibt es
    > für FW/IEEE1394
    > überhaupt sowas wie Hubs?
    >
    > Ja.
    >
    > Ich faß es nicht!!!!!
    > Schon mal was von Google gehört?!
    >
    >

    Jetzt wo Du es sagst... da war doch mal was.
    Bisher hatte ich keinen Grund, gezielt nach sowas zu suchen, und im Fachhandel hab ich FW-Hubs auch noch nicht bewusst wahrgenommen.

    >
    >
    > Mir sind
    > > noch keine untergekommen, und das heisst,
    > wenn ich
    > ein FW-Gerät anklemmen will muss ich
    > unter den
    > Schreibtisch kriechen. Sehr toll.
    > Den USB-Hub kann
    > ich mir auf den Schreibtisch
    > legen.
    >
    > Und das Kabel vom Rechner(unter Deinem Tisch) zum
    > USB-Hub zieht sich von allein oder wie? Völlig
    > merkbefreit Deine Aussage!

    Vorsicht mit Beleidigungen. Es ist schon ein Unterschied, ob ich einmal ein Kabel ziehen muss, oder _JEDESMAL_ wenn ich ein Gerät anschließen will...

    >
    > Du brauchst bei Firewiregeräten, wenn sie (wie
    > außer bei Camcordern üblich) zwei Anschlüsse haben
    > nur das FW-Kabel des zweiten Gerätes in die freie
    > Buchse des ersten FW-Gerätes stecken (bis zu 63
    > Geräte in Reihe ohne Hubs) und schon funzt es.
    > Aber der gepflegte USB2-Kenner verwendet lieber
    > Hubs, da ja bis zu 127 Geräte ansteuerbar sind
    > (wieviel Hubs zur Verteilung notwendig sind, d.h.
    > er extra kaufen muß -> extra Kosten ist ja
    > egaaaaaaal erstmal 2 Cent fuffzig beim ersten
    > Device sparen. Folgekosten interessieren nicht ;-)
    > )
    >

    So langsam reichts aber mit Deinen Unterstellungen. Ich glaube kaum, dass irgendjemand in absehbarer Zeit 63 Geräte extern anzuschliessen hat, von 127 ganz zu schweigen. Aber offenbar hast Du Dir meine Aussage zum Thema Daisychain gar nicht durchgelesen. Zumindest hast Du sie nicht verstanden.
    >
    >
    > Ob ein Kabel
    > > zur Stromversorgung des(r) Geräte(s) taugt,
    > seh
    > ich auch erst wenn ich es anschließe und
    > es tut
    > oder eben nicht.
    >
    > Bist ja ein echter Glücksritter :-). Da gibt es
    > Spezifikationen, welche bei Firewire eingehalten
    > werden aber eben bei USB2 nur (leider) ein
    > Versprechen sind.

    Und was sagen diese Spezifikationen? Nur, dass ein Kabel entweder Stromleitungen hat oder eben nicht.

    >
    > Das Daisy-Chain-Konzept behagt
    > > mir auch nicht so ganz, im Zweifelsfall muss
    > ich,
    > bevor ich ein Gerät ausstecke, die
    > genaue
    > Reihenfolge aller Geräte in der Kette
    > prüfen
    > (Ringschlüsse darf es ja auch keine
    > geben, also
    > ist Vorsicht beim wieder
    > anklemmen der übrigen
    > Geräte gefragt).
    >
    > ..........
    >
    > En USB1.1 Gerät in der Kette zieht mir die gesamte
    > Kommunikation auf die langsame Geschindigkeit von
    > 12MBit/s, da ist dann Sense mit angeblichen
    > 480MBit ;-)

    Zumindest kann ich die Geräte einzeln ein- und ausstecken, ohne die ganze Kette zu zerreissen. Mach das mal mit Deiner Daisy-Chain.

    >
    >
    > Man man man
    >
    >

    Ebenfalls

  10. Re: nur USB-Müll?

    Autor: thomm 13.04.05 - 12:08

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thomm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tantalus schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > ........
    > > > >
    > > Also, ohne trollen zu wollen,
    > aber in
    > vielen
    > Punkten ist mir USB einfach
    >
    > lieber als FW. Gibt es
    > für FW/IEEE1394
    >
    > überhaupt sowas wie Hubs?
    > > Ja.
    >
    > Ich faß es nicht!!!!!
    > Schon mal was von
    > Google gehört?!
    > >
    >
    > Jetzt wo Du es sagst... da war doch mal was.
    > Bisher hatte ich keinen Grund, gezielt nach sowas
    > zu suchen, und im Fachhandel hab ich FW-Hubs auch
    > noch nicht bewusst wahrgenommen.
    >
    > > > > Mir sind
    > > noch keine
    > untergekommen, und das heisst,
    > wenn ich
    >
    > ein FW-Gerät anklemmen will muss ich
    > unter
    > den
    > Schreibtisch kriechen. Sehr toll.
    >
    > Den USB-Hub kann
    > ich mir auf den
    > Schreibtisch
    > legen.
    > > > Und das
    > Kabel vom Rechner(unter Deinem Tisch) zum
    >
    > USB-Hub zieht sich von allein oder wie?
    > Völlig
    > merkbefreit Deine Aussage!
    >
    > Vorsicht mit Beleidigungen. Es ist schon ein
    > Unterschied, ob ich einmal ein Kabel ziehen muss,
    > oder _JEDESMAL_ wenn ich ein Gerät anschließen
    > will...

    Du merkst es wirklich nicht! Weshalb mußt Du denn jedesmal unter den Tisch?

    ....

    > So langsam reichts aber mit Deinen
    > Unterstellungen. Ich glaube kaum, dass
    > irgendjemand in absehbarer Zeit 63 Geräte extern
    > anzuschliessen hat, von 127 ganz zu schweigen.
    > Aber offenbar hast Du Dir meine Aussage zum Thema
    > Daisychain gar nicht durchgelesen. Zumindest hast
    > Du sie nicht verstanden.
    > > > > > > > > >
    >
    > Ob ein Kabel
    > > zur Stromversorgung
    > des(r) Geräte(s) taugt,
    > seh
    > ich auch
    > erst wenn ich es anschließe und
    > es tut
    >
    > oder eben nicht.
    > > Bist ja ein echter
    > Glücksritter :-). Da gibt es
    > Spezifikationen,
    > welche bei Firewire eingehalten
    > werden aber
    > eben bei USB2 nur (leider) ein
    > Versprechen
    > sind.
    >
    > Und was sagen diese Spezifikationen? Nur, dass ein
    > Kabel entweder Stromleitungen hat oder eben nicht.
    >

    Es geht um die garantierte zur Verfügung gestellte Spannungsversorgung und da ist USB2 wieder einmal Müll, während Firewire genügend Leistung mitbringt!

    > > > Das Daisy-Chain-Konzept behagt
    >
    > > mir auch nicht so ganz, im Zweifelsfall
    > muss
    > ich,
    > bevor ich ein Gerät ausstecke,
    > die
    > genaue
    > Reihenfolge aller Geräte in
    > der Kette
    > prüfen
    > (Ringschlüsse darf es
    > ja auch keine
    > geben, also
    > ist Vorsicht
    > beim wieder
    > anklemmen der übrigen
    > Geräte
    > gefragt).
    >
    > > ..........
    > >
    > En USB1.1 Gerät in der Kette zieht mir die
    > gesamte
    > Kommunikation auf die langsame
    > Geschindigkeit von
    > 12MBit/s, da ist dann
    > Sense mit angeblichen
    > 480MBit ;-)
    >
    > Zumindest kann ich die Geräte einzeln ein- und
    > ausstecken, ohne die ganze Kette zu zerreissen.
    > Mach das mal mit Deiner Daisy-Chain.
    >
    > > > > > Man man man
    > >
    >
    > Ebenfalls

    Daisy-Chain *lach wo liegt das Problem? ist doch alles hotplugfähig!!
    Und bei 3 bis 10 Gräten solltest selbsz Du die Übersicht behalten können ;-)

    Natürlich murkst Windows da wieder etwas rum, da es mal wieder schlecht implementiert ist.
    Windoof labert einen ja auch zu, wenn man z.B. ein USB1.1-Gerät an einen USB2-Anschluß angeschlossen hat ("Sie haben gerade ein Hochgeschrindigkeits..... für weitere Infos sehen sie bitte in der Windows-Hilfe...).....

    Wie Du siehst, kenne ich mehrere Systeme und auch das bescheuerte Verhalten bei Anschluß von USB-Geräten...

    USB ist eben für Mäuse, Scanner, Billigdrucker etc. Firewire für bessere Geräte


  11. Re: nur USB-Müll?

    Autor: Dieter S. 13.04.05 - 15:16

    Da kannst du noch so lange schrein und dich Sturr stellen.
    Fakt ist, USB2.0 wird mehr und mehr zum Standard und Firewire ablösen.

  12. Re: nur USB-Müll?

    Autor: Test0r 13.04.05 - 17:06

    thomm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > thomm schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tantalus schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > ........
    > > >
    > >
    > > Also, ohne trollen zu wollen,
    >
    > aber in
    > vielen
    > Punkten ist mir USB
    > einfach
    >
    > lieber als FW. Gibt es
    > für
    > FW/IEEE1394
    >
    > überhaupt sowas wie
    > Hubs?
    > > Ja.
    >
    > Ich faß es
    > nicht!!!!!
    > Schon mal was von
    > Google
    > gehört?!
    > >
    >
    > Jetzt wo Du es
    > sagst... da war doch mal was.
    > Bisher hatte
    > ich keinen Grund, gezielt nach sowas
    > zu
    > suchen, und im Fachhandel hab ich FW-Hubs
    > auch
    > noch nicht bewusst wahrgenommen.
    >
    > > > > Mir sind
    > > noch
    > keine
    > untergekommen, und das heisst,
    >
    > wenn ich
    >
    > ein FW-Gerät anklemmen will
    > muss ich
    > unter
    > den
    > Schreibtisch
    > kriechen. Sehr toll.
    >
    > Den USB-Hub
    > kann
    > ich mir auf den
    > Schreibtisch
    >
    > legen.
    > > > Und das
    > Kabel vom
    > Rechner(unter Deinem Tisch) zum
    >
    > USB-Hub
    > zieht sich von allein oder wie?
    > Völlig
    >
    > merkbefreit Deine Aussage!
    >
    > Vorsicht mit
    > Beleidigungen. Es ist schon ein
    > Unterschied,
    > ob ich einmal ein Kabel ziehen muss,
    > oder
    > _JEDESMAL_ wenn ich ein Gerät anschließen
    >
    > will...
    >
    > Du merkst es wirklich nicht! Weshalb mußt Du denn
    > jedesmal unter den Tisch?
    >
    > ....
    >
    > > So langsam reichts aber mit Deinen
    >
    > Unterstellungen. Ich glaube kaum, dass
    >
    > irgendjemand in absehbarer Zeit 63 Geräte
    > extern
    > anzuschliessen hat, von 127 ganz zu
    > schweigen.
    > Aber offenbar hast Du Dir meine
    > Aussage zum Thema
    > Daisychain gar nicht
    > durchgelesen. Zumindest hast
    > Du sie nicht
    > verstanden.
    > > > > > > >
    > > >
    >
    > Ob ein Kabel
    > > zur
    > Stromversorgung
    > des(r) Geräte(s) taugt,
    >
    > seh
    > ich auch
    > erst wenn ich es anschließe
    > und
    > es tut
    >
    > oder eben nicht.
    >
    > > Bist ja ein echter
    > Glücksritter :-). Da
    > gibt es
    > Spezifikationen,
    > welche bei
    > Firewire eingehalten
    > werden aber
    > eben
    > bei USB2 nur (leider) ein
    > Versprechen
    >
    > sind.
    >
    > Und was sagen diese
    > Spezifikationen? Nur, dass ein
    > Kabel entweder
    > Stromleitungen hat oder eben nicht.
    >
    > Es geht um die garantierte zur Verfügung gestellte
    > Spannungsversorgung und da ist USB2 wieder einmal
    > Müll, während Firewire genügend Leistung
    > mitbringt!
    >
    > > > > Das Daisy-Chain-Konzept
    > behagt
    >
    > > mir auch nicht so ganz, im
    > Zweifelsfall
    > muss
    > ich,
    > bevor ich
    > ein Gerät ausstecke,
    > die
    > genaue
    >
    > Reihenfolge aller Geräte in
    > der Kette
    >
    > prüfen
    > (Ringschlüsse darf es
    > ja auch
    > keine
    > geben, also
    > ist Vorsicht
    > beim
    > wieder
    > anklemmen der übrigen
    > Geräte
    >
    > gefragt).
    >
    > > ..........
    >
    > >
    > En USB1.1 Gerät in der Kette zieht mir
    > die
    > gesamte
    > Kommunikation auf die
    > langsame
    > Geschindigkeit von
    > 12MBit/s, da
    > ist dann
    > Sense mit angeblichen
    > 480MBit
    > ;-)
    >
    > Zumindest kann ich die Geräte
    > einzeln ein- und
    > ausstecken, ohne die ganze
    > Kette zu zerreissen.
    > Mach das mal mit Deiner
    > Daisy-Chain.
    >
    > > > > > Man
    > man man
    > >
    >
    > Ebenfalls
    >
    > Daisy-Chain *lach wo liegt das Problem? ist doch
    > alles hotplugfähig!!
    > Und bei 3 bis 10 Gräten solltest selbsz Du die
    > Übersicht behalten können ;-)
    >
    > Natürlich murkst Windows da wieder etwas rum, da
    > es mal wieder schlecht implementiert ist.
    > Windoof labert einen ja auch zu, wenn man z.B. ein
    > USB1.1-Gerät an einen USB2-Anschluß angeschlossen
    > hat ("Sie haben gerade ein
    > Hochgeschrindigkeits..... für weitere Infos sehen
    > sie bitte in der Windows-Hilfe...).....
    >
    > Wie Du siehst, kenne ich mehrere Systeme und auch
    > das bescheuerte Verhalten bei Anschluß von
    > USB-Geräten...
    >
    > USB ist eben für Mäuse, Scanner, Billigdrucker
    > etc. Firewire für bessere Geräte
    >
    >




    Und nun bitte ab ins Heise-Forum, da finden sich mehr Pickelgesichtige Linuxuser, denen du deinen schrott erzählen kannst. Wie du sicherlich gemerkt hast interessiert sich hier keiner für deine Ansichten. Wenn einer nicht gleich deiner Meinung ist, kannst du dann nur beleidigen. Das zeigt das dein IQ nicht höher ist als eine ausgequetschte Zahnpastatube. So would you please be so nice and have a full cup of stfu!

  13. Re: nur USB-Müll?

    Autor: thomm 13.04.05 - 17:29

    Test0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    .......

    >
    >
    > Und nun bitte ab ins Heise-Forum, da finden sich
    > mehr Pickelgesichtige Linuxuser, denen du deinen
    > schrott erzählen kannst. Wie du sicherlich gemerkt
    > hast interessiert sich hier keiner für deine
    > Ansichten. Wenn einer nicht gleich deiner Meinung
    > ist, kannst du dann nur beleidigen. Das zeigt das
    > dein IQ nicht höher ist als eine ausgequetschte
    > Zahnpastatube. So would you please be so nice and
    > have a full cup of stfu!
    >

    bitte die Stelle mit Fakten markieren

    ansonsten danke gleichfalls Du...........


  14. Re: nur USB-Müll?

    Autor: thomm 13.04.05 - 17:30

    Dieter S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da kannst du noch so lange schrein und dich Sturr
    > stellen.
    > Fakt ist, USB2.0 wird mehr und mehr zum Standard
    > und Firewire ablösen.


    Du bist ja nicht blöd :-)

  15. Re: nur USB-Müll?

    Autor: MK 13.04.05 - 18:09

    Dieter S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da kannst du noch so lange schrein und dich Sturr
    > stellen.
    > Fakt ist, USB2.0 wird mehr und mehr zum Standard
    > und Firewire ablösen.

    Bei dieser Kamera ist kein Firewire integriert, weil die Daten ja sowieso als Datei (kompremierter MPEG2 Datenmüll) vorliegen. Was soll also gestreamt werden?
    Warum sollte USB2 Firewire ablösen?
    Ein paar Fakten wären interessant.

    Grüße,

    MK

  16. Re: nur USB-Müll?

    Autor: anno 04.06.05 - 18:16

    USB USB!!! Mein USB-dein USB, USB ist für uns alle da! Sone scheisse hier zu diskutieren. Schaut Euch die CAM an, nicht den USB-Schnittplatz! Der geht inordnung, die CAM ist der Hammer! Hab sie seit 4 Wochen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. VEKA AG, Sendenhorst
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  4. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind