1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qimonda will Hilfen von…

Qimonda-Schräglage

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qimonda-Schräglage

    Autor: Ebula 27.11.08 - 10:45

    Sag mal habe ich was verpasst, aber hat Qimonda nicht schon immer kornische Schräglage? Die wurden doch nur durch Finanztricksd amals aufpoliert, damit die Aktien irgendein Spack kauft und seit dem schreiben die doch rote Zahlen. Also mit welcher Begründung glauben die das Recht zu haben Staatshilfe zu bekommen ( Finanzkrise, Ölpreis, Wirbelstürme, Alles-Sowieso-Schlecht oder Ausserirdische?) also für mich ist da nur mal wieder die Ursache die gleiche Renditengeilheit und Scheiss-drauf-wie-es-dem-Unternehmen-in-5-Jahren-geht-Mentalität. Die sollten ruhig verrecken, damit endlich mal wieder jemand checkt, das Renditenmaximierung keine gesunde Unternehmenspolitik ist. Aber das begreifen die auch nur dann,wenn es für Unfähigkeit keine Alles-Super-Gelaufen-Bonus gibt.

    Traurig nur für die Angestellten, aber lieber Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. In dem Sinne

    Qimonda ist tot, lang lebe Qimonda

    MfG

  2. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: mhe 27.11.08 - 10:58

    Ebula schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Also mit welcher Begründung glauben die das Recht
    > zu haben Staatshilfe zu bekommen ( Finanzkrise,
    > Ölpreis, Wirbelstürme, Alles-Sowieso-Schlecht oder
    > Ausserirdische?)

    Sicher - Öl- und Finanzkriesengebeutelte Aliens sind durch einen Wirbelsturm in den Qimonda Aufsichtsrat geflogen und haben da alles schlecht gemacht...

    DAS wird die Regierung als Ausrede akzeptieren - Wo kann man sich eigentlich für diese staatliche Unterstützung anmelden?
    Mir reicht auch schon ein mittelgroßer zweistelliger Milliard...ionen Betrag. VHB natürlich

  3. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: Lord_Pinhead 27.11.08 - 10:59

    Der Ebit 2007 war schon weit über dem was die Analysten vorrausgesagt haben, aber das ist auf den Billigchipmarkt zurückzuführen. Die Infiniontochter ist allerdings immernoch der größe Zulieferer für Chips in alle Welt, wenn man von den Koreaner absieht. Das würde bei einer schliessung bedeuten das wir jetzt nochmal richtig RAM kaufen sollten, danach werden die Preise explodieren wenn wir pech haben. Das hatten wir doch schonmal im Jahr 2000 wo über Nacht die RAM Preise von 150 DM auf fast 600 stiegen.

    Nichtmal abzusehen was mit den normalen Speichermedien wie CF und MicroSD passiert, ich dachte da sei auch Qimonda mit am start.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.08 11:00 durch Lord_Pinhead.

  4. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: Ebula 27.11.08 - 11:02

    mhe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ebula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > DAS wird die Regierung als Ausrede akzeptieren -
    > Wo kann man sich eigentlich für diese staatliche
    > Unterstützung anmelden?
    > Mir reicht auch schon ein mittelgroßer
    > zweistelliger Milliard...ionen Betrag. VHB
    > natürlich

    Bitte einmal das Formular weiterleiten, Ich leide auch unter der Finanzkrise und unter Ölpreis eh. Nur mit Wirbelsturm ist bissel schlecht, aber ich glaube, dafür ich wurde mal von Ausserirdischen entführt. Kronische Ebbe hab ich auch noch im Geldsäcklein. Das sollte doch reichen für die ein oder andere Million Staatshilfe oder nicht?

  5. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: Lord_Pinhead 27.11.08 - 11:04

    Ebula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... Kronische Ebbe ...

    <klugscheiss>
    CHRONISCH nicht Kronisch, das is keine Krone wo man sich aufsetzt :D
    </klugscheiss>




  6. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: Ebula 27.11.08 - 11:07

    Lord_Pinhead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Infiniontochter ist allerdings immernoch der größe
    > Zulieferer für Chips in alle Welt, wenn man von
    > den Koreaner absieht.

    Naja eigentlich ist es ehr so, zu erst kommt Hynix, seines Zeichen Samsung Tochter, dann eine Weile nichts und irgendwo da hinten kommt dann Qimonda.

    > Das würde bei einer
    > schliessung bedeuten das wir jetzt nochmal richtig
    > RAM kaufen sollten, danach werden die Preise
    > explodieren wenn wir pech haben.

    Qimondauntergang heisst ja nicht gleich Fab zu machen, Hynix würde gern in Europa die ein oder andere Chipstanze gerne nutzen wollen.


  7. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: mhe 27.11.08 - 11:12

    Lord_Pinhead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ebula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .... Kronische Ebbe ...
    >
    > <klugscheiss>
    > CHRONISCH nicht Kronisch, das is keine Krone wo
    > man sich aufsetzt :D
    > </klugscheiss>
    >
    KRONische Ebbe gibt es in Dänemark.

    Aber ich bin dafür das Papa Staat ein Standardformular für Wirtschafts-Bedingte Geldhilfe Anforderungen ausgibt.
    Eine A4 Seite, für jeden Verständlich,

    Name
    Adresse
    a [ ] Brauche Geld
    b [ ] Brauche kein Geld

    Wenn (a) bitte unten Betrag einsetzen:
    In Zahlen
    ______________________________________
    In Worten
    ______________________________________

    Bankverbindung
    Konto
    ______________________________________
    BLZ
    ______________________________________
    KTO Inhaber
    ______________________________________

    Blanco-Scheck gewünscht
    [ ]ja [ ] nein


    _______________ ________________________

    Name Datum Unterschrift

  8. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: Mr. e 27.11.08 - 11:12

    Danke! War kurz davor das selbe zu schreiben.

  9. Re: Qimonda-Schräglage

    Autor: Abseus 27.11.08 - 13:20

    zurück mit der bitte um übersetzung...

    Qimondauntergang heisst ja nicht gleich Fab zu machen, Hynix würde gern in Europa die ein oder andere Chipstanze gerne nutzen wollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
  3. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
  4. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 1,99€
  3. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de