1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Merkel muss nach neuem…

Merkel handelt nicht - wegen der Geschichtsbücher

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Merkel handelt nicht - wegen der Geschichtsbücher

    Autor: Weg mit Merkel! 27.11.08 - 15:41

    Merkel handelt nur damit sie möglichst neutral in den Geschichtsbüchern steht. NICHT MEH UND NICHT WENIGER!

    Weg mit dem hässlichen Nichtsnutz!

  2. Re: Merkel handelt nicht - wegen der Geschichtsbücher

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 27.11.08 - 15:46

    Du meinst, lieber eine hübsche Radikale als BundeskanzlerIn wählen?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Merkel handelt nicht - wegen der Geschichtsbücher

    Autor: Angela Kiesinger 27.11.08 - 16:12

    >Merkel handelt nur damit sie möglichst neutral in den Geschichtsbüchern steht.
    > NICHT MEH UND NICHT WENIGER!
    Warum gerade "neutral"?
    Kein Kanzler wird je wieder so positiv dastehen wie Adenauer, Erhard hat wenigstens vor seiner Kanzlerschaft viel erreicht, bei Brandt hat es für den Friedensnobelpreis gereicht, Schmidt kann bis heute gut mitreden, Kohl hat mit der Einheit den Jackpot gezogen und Schröder kann die Agenda 2010 vorweisen.

    Da bleibt doch für Angie nur die Weltwirtschaftskrise zum Profilieren oder aber sie endet als zweiter Kiesinger.

  4. Re: Merkel handelt nicht - wegen der Geschichtsbücher

    Autor: Dave-Kay 27.11.08 - 17:35

    Angela Kiesinger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kohl hat mit der Einheit den
    > Jackpot gezogen und Schröder kann die Agenda 2010
    > vorweisen.

    Kohl den jackpot gezogen? Weil er zur richtigen zeit am richtigen ort war, oder warum?
    Und Schröder hat die Agenda 2010 vorzuweisen? OMFG etwa auf der Guthabenseite? Für die gehört er ge*****.

  5. Re: Merkel handelt nicht - wegen der Geschichtsbücher

    Autor: Powersurge 27.11.08 - 17:55

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du meinst, lieber eine hübsche Radikale als
    > BundeskanzlerIn wählen?

    Ganz nüchtern betrachtet - wenn ich mir die letzten Jahre und die wahrscheinliche Entwicklung in der Zukunft so ansehe, würde 'ne Kanzlerin Lucy Redler auch nicht mehr Schaden anrichten; nur halt anderen.

  6. Agenda 2010 in eigenen Worten ...

    Autor: k-weddige 27.11.08 - 18:11

    schaffst du das? Oder gehörst du zu den Leuten, die gar nicht wissen um was es in der Agenda 2010 geht, aber gerne rumpöbeln?

  7. Agenda 2010 in eigenen Worten ...

    Autor: Merkbefreit 27.11.08 - 18:31

    Nee die Agenda war super...

    # Lockerung des Kündigungsschutzes
    # Arbeitslosengeldes wird auf 12 Monate beschränkt dann Arbeitslosengeld 2
    # Verschärfung der Regelungen zur Zumutbarkeit für Arbeitsangebote.
    # Zusammenstreichen der Krankenversicherungsleistungen
    # Einführung eines Selbstkostenanteils bei Krankenversicherungsleistungen
    ..etc etc.

  8. Re: Agenda 2010 in eigenen Worten ...

    Autor: k-weddige 27.11.08 - 19:38

    nur Schade, dass das weitgehend aus der Wikipedia kopiert ist... :-(
    Wissen, tun es leider die wenigsten. Außerdem ist der "..etc etc."-Teil nicht zu unterschätzen.

  9. Re: Agenda 2010 in eigenen Worten ...

    Autor: Dave-Kay 28.11.08 - 08:53

    k-weddige schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schaffst du das? Oder gehörst du zu den Leuten,
    > die gar nicht wissen um was es in der Agenda 2010
    > geht, aber gerne rumpöbeln?

    Oh, es ist sogar noch viel schlimmer, ich gehöre zu denen, die Schröder geglaubt haben. Ich gehöre zu denen, die überzeugt waren, dass (diese) Reformen her müssen, dass die Rente so nicht tragbar ist, unser Sozialsystem insgesamt zu teuer. Heute schäme ich mich dafür, denn keine der Kürzungen war meiner Meinung nach notwendig. Insbesondere die Auswirkungen auf Arbeitnehmer/arbeitslose am unteren Ende der Gesellschaft sind indes nach meiner Einschätzung fatal. Die Agenda hat zu mehr Angst vor Arbeitslosigkeit geführt, die Arbeitgeber begünstigt und insgesamt den Grundstein in die erneute Versklavung der Menschen geführt.
    Zu allem Übel hinzu, könnte man zwar vordergründig ein wenig vom Wirtschftswachstum auf den Deckel der Agenda schreiben, gleichzeitig aber, produzierte sie eher einen Konsumverzicht der deutschen, womit unsere Wirtschaft noch mehr vom Export abhängig wurde, was gerade jetzt eine Katastrophe ist.
    Ich halte es ohnehin eher mit Götz Werner in diesen Fragen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  2. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...
  3. (u. a. GTA 5 + Criminal Enterprise Starter Pack + Megalodon Shark Card Bundle für 27,99€, Anno...
  4. 999€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"