Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Russischer Softwareentwickler…

Russen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Russen!

    Autor: GRO 28.11.08 - 09:03

    Zitat aus Snatch:
    "Russen! Dieser antisemitischer Kasakenpack..."
    Sowas in der Richtung werden Leute bei Adobe gedacht haben. :)
    Warum gibt es eigentlich in Russland so viele gute Mathematiker und Programmierer? Was machen die besser als wir? Oder ist es ein Nation-Skill?
    Nachtelfen können sich ja auch alle unsichtbar machen, solange sie sich nicht bewegen.

  2. Nation-Skill

    Autor: Zander 28.11.08 - 09:09

    GRO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]Nation-Skill[...]

    Ha! Das nenne ich mal ne witzige Wortschöpfung! Oder gab´s das Wort schon? Egal, notiert für spätere Verwendung.

    Achso: Ich mag Russen.

  3. Skill Source

    Autor: Matroschka 28.11.08 - 09:15

    Sakuska & Vodka - created to unleash power


    Zander schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GRO schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]Nation-Skill[...]
    >
    > Ha! Das nenne ich mal ne witzige Wortschöpfung!
    > Oder gab´s das Wort schon? Egal, notiert für
    > spätere Verwendung.
    >
    > Achso: Ich mag Russen.
    >
    >


  4. Re: Russen!

    Autor: AntroPossum 28.11.08 - 09:17

    In der Sowjetunion konnte jeder ein qualitativ hochwertiges Studium absolvieren, der die nötigen intellektuellen Voraussetzungen mitbrachte. Also nicht nur die Kinder der Oberschicht. Wenn Bildung frei ist, stehen die Türen für die wahrhaft befähigten offen. Auch wenn Sie von ganz unten kommen. Natürlich spielt das ganze soziale Umfeld auch noch eine Rolle. Aber das wird ganz schnell verständlich, wenn man sich vor Augen führt, dass in sozialistischen Ländern wirklich Ärzte mit Maurern befreundet waren. Solche sozialen Vorbehalte schließen in Ländern wie Deutschland und den USA das beispielhafte Maurerkind von vornherein aus dem möglichen Lebensweg zum Mathematiker aus. Die gesamtgesellschaftliche Tendenz, Intellektuelle als Spinner zu bezeichnen und diese auszulachen, tut sein übriges ...

  5. Re: Russen!

    Autor: Rover 28.11.08 - 09:18

    bisschen mehr Mathe in der Schule?

  6. Re: Russen!

    Autor: Johann Lust 28.11.08 - 09:39

    Wohl wahr wohl war !

    Btw: Russen ftw ^^

  7. Re: Russen!

    Autor: tzergey 28.11.08 - 09:44

    vodka!

  8. Re: Russen!

    Autor: SSSR 2.0 28.11.08 - 09:46

    > In der Sowjetunion konnte jeder ein qualitativ hochwertiges Studium absolvieren
    Erzähl nicht so einen Unsinn. Leuten, die diese Märchengeschichten vom tollen Sozialismus immer wieder rausholen, wünsche ich echt, dass sie wieder in der DDR wohnen müssen! Ich kenne selber jemanden, der in der DDR nicht studieren durfte, weil er aus einer Akademikerfamilie war, nicht wegen schlechten Noten.

    Die Sowjetunion hat nach dem Krieg ganz einfach Ingenieure und Naturwissenschaftler gebraucht, deswegen wurde das gefördert. Mit der achso tollen klassenfreien Gesellschaft hat das nichts zu tun.

  9. Re: Russen!

    Autor: kys 28.11.08 - 09:51

    Verwechselt dabei aber nicht die Russen, die wir in Deutschland haben, mit denen die in Russland leben. Die in Russland sind spitze, war da bereits mehrmals!
    Und wer nicht da war, der sollte nicht sagen, dass es da nicht wirklich so ist wie beschrieben, da fühlen sich nur sehr weniger besser als andere und man hilft sich!

  10. Re: Russen!

    Autor: nlqn 28.11.08 - 10:03

    doch, es konnte tatsächlich jeder an die Uni gehen :)
    allerdings hatte es wenig mit freiheit zu tun, da hast du recht.

  11. Stimmt

    Autor: Russe 28.11.08 - 10:05

    So einen Bullshit wie AntroPossum schreibt, schreiben nur Leute, die noch nie da waren, nie dort gelebt haben und auch keine Ahnung haben wie es in der UdSSR ablief. Geh weiter deinen Marx lesen und die Linke wählen.

  12. Re: Russen!

    Autor: RaiseLee 28.11.08 - 10:14

    Ja Gott nochmals das kann in der Schweiz auch jeder. Und wir sind keine Kommunisten. (Und nein, du brauchst kein Geld. Wenn du nachweisen kannst das du keins hast, wirds dir gezahlt da du ein Recht auf Bildung hast un die dir nicht verwehrt werden darf weil du keine Kohle hast)

    Äpfel und Birnen.

    Wobei ich das hier durchaus stimmig finde;

    "Solche sozialen Vorbehalte schließen in Ländern wie Deutschland und den USA das beispielhafte Maurerkind von vornherein aus dem möglichen Lebensweg zum Mathematiker aus. Die gesamtgesellschaftliche Tendenz, Intellektuelle als Spinner zu bezeichnen und diese auszulachen, tut sein übriges ..."

  13. Re: Russen!

    Autor: Knux 28.11.08 - 10:27

    > In der Sowjetunion konnte jeder ein qualitativ hochwertiges
    > Studium absolvieren, der die nötigen intellektuellen
    > Voraussetzungen mitbrachte.

    a) Die heutigen Programmierer dürften kaum noch zu Sowjetzeiten studiert haben. Dazu müsste ihr Studienabschluß nämlich mehr als 15 Jahre zurückliegen.

    b) In UdSSR konnte nicht jeder studieren - Kulaken, Unternehmer, Akademiker ohne Parteibuch der KPdSU, Kirchenmitglieder usw. waren vom Studium ausgeschlossen. Und selbst wenn du studiert hast, bekamst du nur mit dem richtigen Parteibuch auch einen Titel. Wenn du den Machthabern nicht genehm warst, konntest du also trotz "Summa cum Laude" abgeschlossenem Studiums nicht als Wissenschaftler arbeiten - auch nicht im Ausland, weil du eben keinen Nachweis für dein abgeschlossenes Studium hattest. (Biermann http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~E11AD419E5D464035989F47C2A1B9A36F~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_aktuell ist das z.B. auch passiert)

  14. Re: Russen!

    Autor: Gostj 28.11.08 - 10:38

    > Zitat aus Snatch:
    > Warum gibt es eigentlich in Russland so viele gute
    > Mathematiker und Programmierer? Was machen die
    > besser als wir?

    Haben ganz klar mehr Gehirnmasse :)

  15. Re: Russen!

    Autor: rechenknecht 28.11.08 - 10:48

    Craig R. Barrett, ehemaliger CEO von Intel hatte dazu eine ganz nette Theorie:

    In den westlichen Ländern wurden recheninstensive Probleme mit immer besser werdender Hardware angegangen. In Russland hingegen stand (vorallem zu Zeiten des kalten Krieges) nicht solch Rechenleistung zur Verfügung. Daher blieb den Softwaretechnikern und Ingeneuren nichts anderes übrig, als die Algorithmen immer weiter zu optimieren.
    Die Russen haben halt eine härtere Schule hinter sich ;-).

  16. Kein § 202c StGB -> Innovationen (k.T.)

    Autor: edgeTech 28.11.08 - 10:56

    Kein § 202c StGB -> Innovationen

  17. Re: Russen!

    Autor: Gostj 28.11.08 - 11:00

    rechenknecht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Russen haben halt eine härtere Schule hinter
    > sich ;-).
    >

    Ich kann da aus Erfahrung zustimmen .. z.B. macht man dort in 5ten Klasse dass was man hier in der 9ten macht (Mathematik).

  18. Re: Russen!

    Autor: nlqn 28.11.08 - 11:04

    dummes geschwätz. meine eltern waren weder in der partei, noch kommunisten. vater hatte schon als student eine baufirma. und das in den 70er mitten in rSFSR :)

  19. Re: Russen!

    Autor: Gagarin 28.11.08 - 11:15

    Dem kann ich nur zustimmen! In der Schule ist man mit dem Stoff viel weiter, es wird nämlich auf Disziplin geachtet und man versucht den Schüler mehr logisches Verständis beizubringen.

  20. Re: Russen!

    Autor: Wutzelbutzel 28.11.08 - 11:20

    Knux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > a) Die heutigen Programmierer dürften kaum noch zu
    > Sowjetzeiten studiert haben. Dazu müsste ihr
    > Studienabschluß nämlich mehr als 15 Jahre
    > zurückliegen.

    Bin zwar kein Russe, aber mein Studienabschluß liegt auch mehr als 15 Jahre zurück. Muß ich jetzt mit der Softwareentwicklung aufhören, oder bist du noch so jung, daß du dir nicht vorstellen kannst, daß man auch über 40 noch den Arsch hochkriegt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Ecclesia Holding GmbH, Detmold
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
    Nobe 100
    Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

    Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

  2. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

  3. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
    Tiangong-2
    Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

    Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.


  1. 13:05

  2. 12:01

  3. 11:33

  4. 10:46

  5. 10:27

  6. 10:15

  7. 09:55

  8. 09:13