1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europa surft mit 2 MBit/s

zufrieden mit den 100mbit/s

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: prollo 29.11.08 - 03:47

    also ich ich muss gestehen das ich zu den 1,4 % gehöre. dank netcologne hab ich tatsächlich zu jeder tageszeit einen dl. von gut 11mb/s und 1,4mb/s upp. für 30 euronen inkl. tel flat :D .

    leider ist das glasfaser entz noch nicht wirklich ausgebaut und beschränkt sich bis dato. nur auf vereinzelte stadt gebiete in kölle.

  2. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: blabla 29.11.08 - 10:12

    kannst ja stolz sein auf dein eingegrenztes Netzwerk mit den 100mbit/s ;>

  3. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: Copperhead 29.11.08 - 10:20

    Kannste das mal erlaeutern? Wenn ich ne Anbindung von 100Mbps haette, waere es mir voellig schnurz, ob es die nur in meinem Wohngebiet gibt oder auch im Nachbardorf.

  4. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: Crimson 29.11.08 - 11:05

    prollo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > leider ist das glasfaser entz noch nicht wirklich
    > ausgebaut und beschränkt sich bis dato. nur auf
    > vereinzelte stadt gebiete in kölle.

    Aber was nützt Glasfaser, wenn die Telekomiker nicht willens sind, den Rest der Technik bereitzustellen?
    AFAIK liegen in vielen ländlichen Regionen v.a. Ostdeutschlands seit kurz nach der Wende Glasfaserkabel im Boden und trotzdem (bzw. gerade deshalb!) ist kein schnellerer Anschluss als ISDN zu bekommen.

  5. NEIN

    Autor: prollo 29.11.08 - 11:21

    ...mach ich einfach nicht

  6. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: pool 29.11.08 - 14:47

    > AFAIK liegen in vielen ländlichen Regionen v.a.
    > Ostdeutschlands seit kurz nach der Wende
    > Glasfaserkabel im Boden und trotzdem (bzw. gerade
    > deshalb!) ist kein schnellerer Anschluss als ISDN
    > zu bekommen.

    So sieht's aus... ich hab auch Glasfaser vor der Tür... Die Verteiltechnik dafür gibt's nicht... immerhin ist mehr als ausreichendes Standard-DSL bis 16000 drin. Auf den Dörfern gibt's zwar auch Glasfaser aber das ist da eher ein Schimpfwort.

    "Haste ooch keenn DSL?" "Nor... wir ham ooch _bloß_ Glasfaser vor dor Tür!"

    :D

  7. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: ..... 29.11.08 - 19:48

    naja als im Osten damals Glasfaser verlegt wurde hat Bill Gates noch davon gesprochen, dass das Internet ein kurzfristiges Phänomen ist...

    Dumm gelaufen...

  8. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: Avalanche 30.11.08 - 10:56

    Ich vermute mal, jetzt lachen wir im Westen noch über Eure technischen Probleme/die der Telekom. Wenn das dann endlich irgendwann mal sinnvoll ausgebaut sein wird, werden wir alle echt neidisch sein. Aber die 15 Jahre müsstest Du halt noch abwarten können...

  9. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: loool 30.11.08 - 19:46

    lol da würde ich aber mit dem 100mbit nen Rootserver aufsetzen und das ganze vermieten und schon haste die 30euronen wieder drin....

  10. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: james bond 30.11.08 - 22:38

    hallo.wi macht mann des und vermiten? hab auch glasfaser.

  11. wenn ich sowas schon wieder lese...

    Autor: _jaja_ 01.12.08 - 08:58

    glasfaser ist nun mal leider nicht gleich glasfaser. Ich weis nicht mehr genau was die Telekom da vermurkst hat, aber prinzipiell ist die ganze nur schief gegangen weil die t-kom nicht bis zum Enverbraucher geplant/gedacht hat. ( und weil OPAL nicht ordentlich rückkanal fähig war?!)
    Also typisch ein telkom planungsfehler rohkrepierer für den die Millionen ( oder mehr? ) an Förderung kassiert haben.
    Die haben das einfach als test sich schön bezahlen lassen um jetzt 15 jahre später langsam mit dem Ausbau anzufangen.

  12. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: mieter 01.12.08 - 10:47

    mal ein schild und stell es irgendwo im internet auf - am besten an einer kreuzung an der viele leute vorbeisurfen. "hostingplätze zu vermieten"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  3. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  4. Softwareentwickler (m/w/d) C++ Umfeldmodellierung und Autonomes Fahren
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  3. 4,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
  2. Elektro-Kombi Mercedes-Benz startet Verkauf von Siebensitzer EQB
  3. 600 neue Standorte Ionity investiert mit Blackrock 700 Millionen Euro

Resident Evil - Welcome to Raccoon City: Ein holpriger Neuanfang
Resident Evil - Welcome to Raccoon City
Ein holpriger Neuanfang

Nach sechs Filmen mit Milla Jovovich wagt Constantin einen Neuanfang von Resident Evil: Er führt zurück ins Jahr 1998.
Von Peter Osteried

  1. Capcom Update korrigiert Kopierschutz von Resident Evil Village
  2. Resident Evil: Infinite Darkness Mehr ein Film als eine Serie
  3. Resident Evil 8 Village Mod manipuliert den Hut des Horrors

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung