1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europa surft mit 2 MBit/s

zufrieden mit den 100mbit/s

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: prollo 29.11.08 - 03:47

    also ich ich muss gestehen das ich zu den 1,4 % gehöre. dank netcologne hab ich tatsächlich zu jeder tageszeit einen dl. von gut 11mb/s und 1,4mb/s upp. für 30 euronen inkl. tel flat :D .

    leider ist das glasfaser entz noch nicht wirklich ausgebaut und beschränkt sich bis dato. nur auf vereinzelte stadt gebiete in kölle.

  2. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: blabla 29.11.08 - 10:12

    kannst ja stolz sein auf dein eingegrenztes Netzwerk mit den 100mbit/s ;>

  3. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: Copperhead 29.11.08 - 10:20

    Kannste das mal erlaeutern? Wenn ich ne Anbindung von 100Mbps haette, waere es mir voellig schnurz, ob es die nur in meinem Wohngebiet gibt oder auch im Nachbardorf.

  4. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: Crimson 29.11.08 - 11:05

    prollo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > leider ist das glasfaser entz noch nicht wirklich
    > ausgebaut und beschränkt sich bis dato. nur auf
    > vereinzelte stadt gebiete in kölle.

    Aber was nützt Glasfaser, wenn die Telekomiker nicht willens sind, den Rest der Technik bereitzustellen?
    AFAIK liegen in vielen ländlichen Regionen v.a. Ostdeutschlands seit kurz nach der Wende Glasfaserkabel im Boden und trotzdem (bzw. gerade deshalb!) ist kein schnellerer Anschluss als ISDN zu bekommen.

  5. NEIN

    Autor: prollo 29.11.08 - 11:21

    ...mach ich einfach nicht

  6. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: pool 29.11.08 - 14:47

    > AFAIK liegen in vielen ländlichen Regionen v.a.
    > Ostdeutschlands seit kurz nach der Wende
    > Glasfaserkabel im Boden und trotzdem (bzw. gerade
    > deshalb!) ist kein schnellerer Anschluss als ISDN
    > zu bekommen.

    So sieht's aus... ich hab auch Glasfaser vor der Tür... Die Verteiltechnik dafür gibt's nicht... immerhin ist mehr als ausreichendes Standard-DSL bis 16000 drin. Auf den Dörfern gibt's zwar auch Glasfaser aber das ist da eher ein Schimpfwort.

    "Haste ooch keenn DSL?" "Nor... wir ham ooch _bloß_ Glasfaser vor dor Tür!"

    :D

  7. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: ..... 29.11.08 - 19:48

    naja als im Osten damals Glasfaser verlegt wurde hat Bill Gates noch davon gesprochen, dass das Internet ein kurzfristiges Phänomen ist...

    Dumm gelaufen...

  8. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: Avalanche 30.11.08 - 10:56

    Ich vermute mal, jetzt lachen wir im Westen noch über Eure technischen Probleme/die der Telekom. Wenn das dann endlich irgendwann mal sinnvoll ausgebaut sein wird, werden wir alle echt neidisch sein. Aber die 15 Jahre müsstest Du halt noch abwarten können...

  9. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: loool 30.11.08 - 19:46

    lol da würde ich aber mit dem 100mbit nen Rootserver aufsetzen und das ganze vermieten und schon haste die 30euronen wieder drin....

  10. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: james bond 30.11.08 - 22:38

    hallo.wi macht mann des und vermiten? hab auch glasfaser.

  11. wenn ich sowas schon wieder lese...

    Autor: _jaja_ 01.12.08 - 08:58

    glasfaser ist nun mal leider nicht gleich glasfaser. Ich weis nicht mehr genau was die Telekom da vermurkst hat, aber prinzipiell ist die ganze nur schief gegangen weil die t-kom nicht bis zum Enverbraucher geplant/gedacht hat. ( und weil OPAL nicht ordentlich rückkanal fähig war?!)
    Also typisch ein telkom planungsfehler rohkrepierer für den die Millionen ( oder mehr? ) an Förderung kassiert haben.
    Die haben das einfach als test sich schön bezahlen lassen um jetzt 15 jahre später langsam mit dem Ausbau anzufangen.

  12. Re: zufrieden mit den 100mbit/s

    Autor: mieter 01.12.08 - 10:47

    mal ein schild und stell es irgendwo im internet auf - am besten an einer kreuzung an der viele leute vorbeisurfen. "hostingplätze zu vermieten"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer / Chapter Lead (m/w/d) Windows / Unix
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  3. Application Consultant (m/w/d) PIM
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. ERP Specialist (m/w/d)
    Torqeedo GmbH, Gilching (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ inkl. Direktabzug (Bestpreis!)
  2. (u.a. HP Omen 25i FHD/165 Hz/IPS für 184,90€ inkl. Versand statt 209€ im Vergleich)
  3. (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB M.2 für 99€ inkl. Versand statt ca. 130€ im Vergleich)
  4. 35,99€ (Vergleichspreis 59,76€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
    Corona-Warn-App
    Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

    Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
    3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet