Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux läuft auf dem iPhone

Erfolgserlebnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfolgserlebnis

    Autor: sola 30.11.08 - 08:21

    Der Grund, warum man versucht, Linux auf das iPhone zu portieren:

    Man hofft, Linux endlich wenigstens einmal auf *einer* Hardware zum Laufen zu bekommen.

    Kann aber nichts werden: Kurz vor Vollendung der Portierung steigt einer der beteiligten Entwickler aus, weil ihm etwas nicht gefällt und beginnt mit einer eigenen Portierung, sucht sich dafür ein paar Leute und kurz vor Vollendung der Portierung steigt einer aus und ...

    So funktioniert das eben bei Linux: Wenn einem etwas nicht passt, wird rasch eine eigene Distri gemacht. Kommunikation, Konsenz, Kooperation - das gibt es bei Linux nicht.

    Natürlich wird die Portierung auf das iPhone scheitern. Es gibt kein und es wird nie ein funktionierendes Linux geben.

  2. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: Gnopper 30.11.08 - 08:37

    Konsens heisst das...

  3. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: Belhazar 30.11.08 - 09:28

    sola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Grund, warum man versucht, Linux auf das
    > iPhone zu portieren:
    >
    > Man hofft, Linux endlich wenigstens einmal auf
    > *einer* Hardware zum Laufen zu bekommen.
    >
    > Kann aber nichts werden: Kurz vor Vollendung der
    > Portierung steigt einer der beteiligten Entwickler
    > aus, weil ihm etwas nicht gefällt und beginnt mit
    > einer eigenen Portierung, sucht sich dafür ein
    > paar Leute und kurz vor Vollendung der Portierung
    > steigt einer aus und ...
    >
    > So funktioniert das eben bei Linux: Wenn einem
    > etwas nicht passt, wird rasch eine eigene Distri
    > gemacht. Kommunikation, Konsenz, Kooperation - das
    > gibt es bei Linux nicht.
    >
    > Natürlich wird die Portierung auf das iPhone
    > scheitern. Es gibt kein und es wird nie ein
    > funktionierendes Linux geben.
    >


    Wuhu, der troll zum Sonntag.

    Schomma was von Yellow Dog Linux gehört oder dergleichen?

    Aber du hast ja recht, lieber was proprietäres was einem exakt eine richtung vorgibt wie du es zu nutzen hast anstatt was freies was sich anpassen lässt ;)

  4. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: taudorinon 30.11.08 - 09:45

    sola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man hofft, Linux endlich wenigstens einmal auf
    > *einer* Hardware zum Laufen zu bekommen.

    Seltsam, mir ist Linux schon auf mehr Hardware begegnet wie manch anderes OS


  5. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: putzig 30.11.08 - 14:41

    Du bist putzig - sag' ich sogar als Apple-Fan(boy stimmt leider schon lange nicht mehr)

  6. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: Meldrian 30.11.08 - 14:54

    Jaa, feiner kleiner Männepiep, leg dich schön auf die Liege und erzähl dem Onkel Doktor was die böse Welt dir alles angetan hat :-D

    Frage:
    Was genau ist in deinen Augen ein funktionierendes Linux oder allgemein irgendein Betriebssystem? Welche Kriterien müssen erfüllt sein damit das System "funktioniert" ?
    Ich freue mich auf die Interpretation, möchte aber anmerken dass das Wörtchen "funktioniert" sich von "Funktion" ableitet.
    Weiterhin ist ein Bildschirm der alle 5 Sekunden an und aus geht bereits dabei eine Funktion auszuführen, wenn auch keine sehr sinnvolle.
    Also, was ist ein funktionierendes System? :-)

    Tchiriöö

  7. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: X99 30.11.08 - 21:21

    Die rede war von funktionsfähig.

  8. Re: Erfolgserlebnis

    Autor: tuxPhone 01.12.08 - 08:10

    sola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Grund, warum man versucht, Linux auf das
    > iPhone zu portieren:
    >
    > Man hofft, Linux endlich wenigstens einmal auf
    > *einer* Hardware zum Laufen zu bekommen.


    Hey, man hats doch schon zu 99% korrekt übernommen, sogar die Treiberunterstützung ist fast wie beim "großen" Linux! :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Strautmann, Bad Laer
  2. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  3. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  4. cadooz GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 0,00€ USK 18


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Fertigungstechnik: Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips
    Fertigungstechnik
    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

    Für 10 nm und 7 nm setzt Intel auf Kobalt statt Wolfram oder Kupfer für die Interconnects in Prozessoren, was die Elektronenmigration verringern soll. In Israel wird zudem die Fab 28 bei Kiryat Gat für 4,5 Milliarden US-Dollar aufgerüstet.

  2. Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
    Homepod im Test
    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

    Lange nach der Konkurrenz hat Apple einen smarten Lautsprecher auf den Markt gebracht und wirbt mit einem sensationellen Klang. Wir haben den Homepod getestet und festgestellt, dass das Gerät nicht für jeden etwas ist.

  3. Microsoft: Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung
    Microsoft
    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

    Entweder 4K mit der Xbox One X oder Full-HD mit der Xbox One - dazwischen gibt es derzeit keine nativ unterstützte Auflösung, etwa für angeschlossene PC-Monitore. Mit einem Update soll sich das demnächst auf beiden Konsolenversionen ändern.


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13