1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell stellt 360 Gramm schweren LED…

50 Lumen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50 Lumen?

    Autor: titrat 01.12.08 - 09:29

    Nur 50 Lumen bedeuten, dass das Dingen nur bei Nacht ohne Nebel sichtbare Bilder an die Wand wirft.
    Ist also eher etwas fürs Schlafzimmer unter der Bettdecke oder Vampire.

  2. Re: 50 Lumen?

    Autor: HP 01.12.08 - 10:07

    Immerhin ein Anfang.

    HP

  3. Re: 50 Lumen?

    Autor: o.0 01.12.08 - 10:29

    hät das teil nen tvtuner wärs fürs schlafzimmer garnet so schlecht um tv bild an die decke zu werfen :>

  4. Re: 50 Lumen?

    Autor: adfg 01.12.08 - 11:00

    stimmt, 50lm klingen nicht so prickelnd...va wenn ich mir vorstell, dass sogar schon meine mini fenix led taschenlampe 120 lumen (aus einer AA batt) bringt. da hätten sie für den satten preis ruhig was stärkeres einbauen können.

  5. Re: 50 Lumen?

    Autor: Re 01.12.08 - 11:02

    Da kann ich ja besser die Augen zu machen! Da seh ich mehr . . .

  6. Re: 50 Lumen?

    Autor: Konsumkind 01.12.08 - 11:15

    vll n schreibfehler - aber sonst ganz nett.

  7. Re: 50 Lumen?

    Autor: noisy 01.12.08 - 11:25

    bei 35dB willst du dir das bestimmt nicht antun...

  8. Re: 50 Lumen?

    Autor: hustenmade 01.12.08 - 11:43

    LOL

  9. Re: 50 Lumen?

    Autor: The Howler 01.12.08 - 13:16

    Dann schraub mal deinen TFT-Monitor auseinander und leuchte mal mit deiner tollen Taschenlampe durch die Flüssigkristall-Matrix durch. Mal sehen wie viel "Helligkeit" dann noch übrig bleibt!

    Das Problem ist doch, dass von der Helligkeit die von der Lichtquelle ursprünglich ausgeht, nur ein kleiner Teil auch wieder gerade aus der Matrix herausdringt. Viel wird geblockt, einiges gestreut,... Und so bleiben von vorher vielleicht 300-400 Lumen gerade mal 70 übrig!

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.08 13:18 durch The Howler.

  10. Re: 50 Lumen?

    Autor: Dfg 01.12.08 - 13:33

    noisy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bei 35dB willst du dir das bestimmt nicht antun...


    Warum 35 dB ist nicht wirklich viel ... wie ein Mac Mini.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern (Schweiz)
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. KWS Berlin GmbH, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen