1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell stellt 360 Gramm schweren LED…

50 Lumen welche LED?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50 Lumen welche LED?

    Autor: ledfan6000 01.12.08 - 11:05

    RGB oder weiße LED?

    Die Cree MC-E 752lm M weiß bringts auf 752 Lumen bei einem Winkel von 110° und das bei max 3 Watt!

    Selbst eine Seoul Z-LED P5 RGB LED bringts auf 78 Lumen bzw. eine Triple Rebel RGB auf 257 Lumen!

    Ist zwar nicht unter 20 EUR zu haben, aber bei dem Preis von 475 EUR für den Projektor dürfte der LED Preis kein Problem sein.

  2. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: coffee 01.12.08 - 12:05

    ledfan6000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > RGB oder weiße LED?
    >
    > Die Cree MC-E 752lm M weiß bringts auf 752 Lumen
    > bei einem Winkel von 110° und das bei max 3 Watt!
    >
    > Selbst eine Seoul Z-LED P5 RGB LED bringts auf 78
    > Lumen bzw. eine Triple Rebel RGB auf 257 Lumen!
    >
    > Ist zwar nicht unter 20 EUR zu haben, aber bei dem
    > Preis von 475 EUR für den Projektor dürfte der LED
    > Preis kein Problem sein.


    Das Licht das die Lichtquelle in einem Beamer erzeugt
    kommt nicht ohne relativ große Verluste auf die Leinwand
    Das is abhängig von der Verwendeten Technik ...

  3. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: Cpt. Klugscheiss 01.12.08 - 13:51

    752 lm aus 3 Watt halte ich nicht nur für ein Gerücht, sondern aus physikalischen Gründen für schlichtweg unmöglich. Das wären 250 lm/W. Das schaffen nichtmal die besten Entladungslampen.
    Deine angebrachten 750lm werden vielmehr bei 10W erzeugt. Nachzulesen auf Crees Webseite...und 10W sind für Batteriebetrieb schon 'ne Hausnummer. Und da LEDs immer noch 80% der Leistung in Wärme umsetzen (nur nicht in Lichtabstrahlrichtung), muss die Verlustleistung auch abgeführt werden.

  4. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: ledfan6000 01.12.08 - 21:57

    Cpt. Klugscheiss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 752 lm aus 3 Watt halte ich nicht nur für ein
    > Gerücht, sondern aus physikalischen Gründen für
    > schlichtweg unmöglich. Das wären 250 lm/W. Das
    > schaffen nichtmal die besten Entladungslampen.

    Tja, irgendwann werden die Entladungslampen wohl vom Markt verschwinden.

    384 lm pro Watt sind schon mal bestätigt (1,12 W/430 lm). ;-)
    schau mal:
    http://www.cree.com/products/xlamp_mce.asp

    OK die 752 lm findet man nur bei den LED-Shops [700mA]


    > Deine angebrachten 750lm werden vielmehr bei 10W
    > erzeugt. Nachzulesen auf Crees Webseite...und 10W
    > sind für Batteriebetrieb schon 'ne Hausnummer. Und
    > da LEDs immer noch 80% der Leistung in Wärme
    > umsetzen (nur nicht in Lichtabstrahlrichtung),
    > muss die Verlustleistung auch abgeführt werden.


  5. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: Cpt. Klugscheiss 02.12.08 - 11:35

    Jetzt wär ich aber fast ins Schwitzen gekommen...
    Also, die von Dir angegebenen 430 Lumen beziehen sich auf den Gesamtlichtstrom einer 4-Chip LED. Wie gesagt, 4 Chips, jeder davon wird mit 350 mA und 3.2 V beaufschlagt. Damit ergibt sich eine Gesamtleistungsaufnahme im Nennfall von 4.5W = 96 lm/W.
    Das ist realistisch. Nachzulesen unter
    http://www.vs-optoelectronic.com/images/onecms/site/Produkte/PDF/XLampMCE_CLD-DS16.002.pdf

    Muss man
    1. genau lesen
    2. wissen, wovon gesprochen wird.

    Glaub nicht einfach dem Marketing. Ich weiss, wovon ich spreche und schreibe.

    Und nur so nebenbei: Effizienz ist nicht das Einzige. Entladungslampen werden auch aus Gründen der Lichtmenge und thermischen Vorteile noch sehr lange am Markt bleiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V., München
  2. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. IPS Pressevertrieb GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hisense 70-Zoll-LED (2020) für 669,99€, Beats Kopfhörer günstiger)
  2. Am Black Monday bis zu 20 Prozent Rabatt auf TV & Audio
  3. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  4. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
Logitech G Pro Superlight im Kurztest
Weniger Gramm um jeden Preis

Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

  1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
  2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
  3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner