1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell stellt 360 Gramm…

50 Lumen welche LED?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50 Lumen welche LED?

    Autor: ledfan6000 01.12.08 - 11:05

    RGB oder weiße LED?

    Die Cree MC-E 752lm M weiß bringts auf 752 Lumen bei einem Winkel von 110° und das bei max 3 Watt!

    Selbst eine Seoul Z-LED P5 RGB LED bringts auf 78 Lumen bzw. eine Triple Rebel RGB auf 257 Lumen!

    Ist zwar nicht unter 20 EUR zu haben, aber bei dem Preis von 475 EUR für den Projektor dürfte der LED Preis kein Problem sein.

  2. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: coffee 01.12.08 - 12:05

    ledfan6000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > RGB oder weiße LED?
    >
    > Die Cree MC-E 752lm M weiß bringts auf 752 Lumen
    > bei einem Winkel von 110° und das bei max 3 Watt!
    >
    > Selbst eine Seoul Z-LED P5 RGB LED bringts auf 78
    > Lumen bzw. eine Triple Rebel RGB auf 257 Lumen!
    >
    > Ist zwar nicht unter 20 EUR zu haben, aber bei dem
    > Preis von 475 EUR für den Projektor dürfte der LED
    > Preis kein Problem sein.


    Das Licht das die Lichtquelle in einem Beamer erzeugt
    kommt nicht ohne relativ große Verluste auf die Leinwand
    Das is abhängig von der Verwendeten Technik ...

  3. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: Cpt. Klugscheiss 01.12.08 - 13:51

    752 lm aus 3 Watt halte ich nicht nur für ein Gerücht, sondern aus physikalischen Gründen für schlichtweg unmöglich. Das wären 250 lm/W. Das schaffen nichtmal die besten Entladungslampen.
    Deine angebrachten 750lm werden vielmehr bei 10W erzeugt. Nachzulesen auf Crees Webseite...und 10W sind für Batteriebetrieb schon 'ne Hausnummer. Und da LEDs immer noch 80% der Leistung in Wärme umsetzen (nur nicht in Lichtabstrahlrichtung), muss die Verlustleistung auch abgeführt werden.

  4. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: ledfan6000 01.12.08 - 21:57

    Cpt. Klugscheiss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 752 lm aus 3 Watt halte ich nicht nur für ein
    > Gerücht, sondern aus physikalischen Gründen für
    > schlichtweg unmöglich. Das wären 250 lm/W. Das
    > schaffen nichtmal die besten Entladungslampen.

    Tja, irgendwann werden die Entladungslampen wohl vom Markt verschwinden.

    384 lm pro Watt sind schon mal bestätigt (1,12 W/430 lm). ;-)
    schau mal:
    http://www.cree.com/products/xlamp_mce.asp

    OK die 752 lm findet man nur bei den LED-Shops [700mA]


    > Deine angebrachten 750lm werden vielmehr bei 10W
    > erzeugt. Nachzulesen auf Crees Webseite...und 10W
    > sind für Batteriebetrieb schon 'ne Hausnummer. Und
    > da LEDs immer noch 80% der Leistung in Wärme
    > umsetzen (nur nicht in Lichtabstrahlrichtung),
    > muss die Verlustleistung auch abgeführt werden.


  5. Re: 50 Lumen welche LED?

    Autor: Cpt. Klugscheiss 02.12.08 - 11:35

    Jetzt wär ich aber fast ins Schwitzen gekommen...
    Also, die von Dir angegebenen 430 Lumen beziehen sich auf den Gesamtlichtstrom einer 4-Chip LED. Wie gesagt, 4 Chips, jeder davon wird mit 350 mA und 3.2 V beaufschlagt. Damit ergibt sich eine Gesamtleistungsaufnahme im Nennfall von 4.5W = 96 lm/W.
    Das ist realistisch. Nachzulesen unter
    http://www.vs-optoelectronic.com/images/onecms/site/Produkte/PDF/XLampMCE_CLD-DS16.002.pdf

    Muss man
    1. genau lesen
    2. wissen, wovon gesprochen wird.

    Glaub nicht einfach dem Marketing. Ich weiss, wovon ich spreche und schreibe.

    Und nur so nebenbei: Effizienz ist nicht das Einzige. Entladungslampen werden auch aus Gründen der Lichtmenge und thermischen Vorteile noch sehr lange am Markt bleiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. (Junior) Netzwerkadministrator Schwerpunkt Security (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Backofenelektronik / Home Connect
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Technischer Projektleiter (w/m/d)
    Vertec GmbH, Hamburg, München, Zürich (Schweiz), Wien (Österreich) (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9