1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Massensterben deutscher Start-ups…

7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: G000D 01.12.08 - 09:11

    Und die restlichen Unternehmen werden weiterhin ihr Geld bekommen. So einfach ist das.

  2. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Timberland70 01.12.08 - 09:21

    Grundätzlich richtig, aber manchmal brauchen Ideen einen etwas längeren Atem und eine dauerhafte Finanzierung. Das bricht aber langsam weg, weil Langfristigkeit schwer zu planen ist. So entstehen keine neuen, nachhaltigen Geschäftsideen mehr und das macht schon Sorge..

    LG
    Timber

  3. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Izmir Übül 01.12.08 - 09:32

    Selten so einen dummen Spruch gelesen! Wie oft hast Du schon eine Firma gegründet und geführt, dass Du das so genau weißt?

    In Wahrheit hatten es in Deutschland Existenzgründer schon immer extrem schwer, Geld von risikoscheuen Banken zu erhalten, egal, wie gut und tragfähig ihre Konzepte waren.

  4. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Olaf 01.12.08 - 09:35

    Exakt!
    Die Banken verzocken Ihre Kohle lieber anderweitig. Oder Überweisen an bankrotte US Banken. Tolle neue Welt.

    Olaf

  5. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Izmir Übüler 01.12.08 - 09:36

    Korrekt!!!
    Es ist so herrlich einfach über Dinge zu urteilen, von denen man nicht den blassesten Schimmer hat.
    Schubladendenken ist geil. Im Ernst, ich bin ein Freund davon.

    Schublade auf - dummen Sprücheklpfer rein - Schublade zu.
    Das Leben kann so einfach sein, wenn man nur die passenden Schubladen hat.

    In diesem Sinne.. Macht was draus..
    IZMIR

  6. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Izmir Übül 01.12.08 - 09:51

    Wie heißt es so schön? Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung!

  7. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: alloe 01.12.08 - 09:58

    ich denk 3 von 10 Unternehmen im Internet sind schrott :D
    Das wären 3 irgendwelche Spezialshops oO oder nicht ?!

  8. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Olaf Mützemir 01.12.08 - 10:31

    Izmir nix gut weil die Banken, von eim 250 Staat Geld leihen, was zu 300 % kaputt gemacht wird. Die gurkenkurden haben ein bessere Konzept zur vernichtigung des Dönerstaats oder? Izmir Übüler = Is mir übel!!!haha

  9. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: d2 01.12.08 - 10:36

    Grundsätzlich ist seine Aussage aber nicht verkehrt.
    Viele Startups haben kein Geschäftsmodell.

    Viele Dienste mögen ja in ordnung sein und einen Mehrwert bringen, genau wie Früher Shareware und Publicdomain-Programme... aber damit konnte man fast nie eine Firma aufbauen.

    Endlich werden Konzepte Hinterfragt, nur traurig das es erst zu einer Krise kommen muss, bevor "Geschäftsmodelle" wirklich analysiert werden. Willkommen zurück im Jahr 2000/2001.

  10. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Balikesirli 01.12.08 - 10:55

    Gut, dass ich mit meinem Startup nur zu 30% auf Werbung gesetzt habe. Der Rest ist Bezahlservice.

    Lange wurde ich dafür ausgelacht. Aber jetzt zahlt es sich wohl aus :)


    Grüße aus Balikesir nach Izmir!

  11. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: better 01.12.08 - 11:33

    Aber die 7 Firmen, die Müll machen gehören nur relativ selten zu den 7 Firmen, die pleite gehen. Abmahn-Anwalt scheint z.B. noch immer ein ziemlich sicherer Job zu sein. Auch als Startup.

  12. Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: Izmir Übül 01.12.08 - 12:09

    aber es gibt auch Startups in anderen Branchen. Ich habe 2 Jahre lang vergeblich versucht, Investoren zur Finanzierung eines Konzepts zur Nutzung des Hubs von Meereswellen zur Erzeugung von elektrischem Strom zu akquirieren (nicht zu verwechseln mit Strömungs- bzw. Gezeitenkarftwerken). Sowohl die technische als auch die betriebswirtschaftliche Seite war bereits bis ins Detail durchkalkuliert, und es existierte sogar ein funktionsfähiges Modell. Trotzdem wurde ich von den ahnungslosen Nadelstreifenfuzzis nur mitleidig belächelt. Mittlerweile arbeiten Firmen im Ausland an ähnlichen Konzepten (z.B. Vattenfall), und alle finden das ganz toll. Deutschland ist einfach kein Land mehr für innovative Newcomer (Ausnahmen bestätigen die Regel). Mein Neffe hat daraus schon die Konsequenzen gezogen und arbeitet jetzt im sonnigen Kalifornien.

  13. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: hihi 01.12.08 - 12:20

    Izmir Übül schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe 2 Jahre lang vergeblich versucht,
    > Investoren zur Finanzierung eines Konzepts zur
    > Nutzung des Hubs von Meereswellen zur Erzeugung
    > von elektrischem Strom zu akquirieren.

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen xD
    Vielleicht hättest du mit einem einfacheren und kürzeren Namen Investoren gefunden ? *SCNR*

  14. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: X99 01.12.08 - 12:22

    Lag vielleicht daran, dass es hier kein meer gibt.

  15. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: keinmeer 01.12.08 - 12:31

    Kein Meer? Alles klar ...

  16. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: Pixelfreak 01.12.08 - 12:32

    Die Nordsee ist schon ziemlich meerig. Ebenso wie die Ostsee.

  17. Re: 7 von 10 Unternehmen machen auch Müll.

    Autor: Izmir Übüler 01.12.08 - 13:21

    Ja, ist leider viel zu oft so.
    Gruß

  18. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: .02 Cents 01.12.08 - 14:01

    Wenns um Wellen geht, ist die Ostsee sicher nicht so der Bringer ... und ich habe ja keine Ahnung, wie gross so eine Anlage sein wird, aber ich vermute mal, das wird schon eine gewisse Fläche einnehmen müssen für eine grosstechnische Anwendung ... wenn das so ist, dann ist das auch in der Nordsee ein Problem, weil entweder Tourismus / Naturschutz, oder Wasserstrasse ...

    So lange sowas in der Konzeptphase ist, gehört das imho eher in die Unis. Doof allerdings dann mit der Privatisierung der Gewinne. Ich finde es jedenfalls nicht schlimm, wenn meine Bank sowas nicht finanziert. Ich persönlich würde mein Geld auch nicht in diese Kategorie Startup stecken (ausser vielleicht in mein eigenes Start Up, aber meine GmbH schreibt vom ersten Tag an schwarze Zahlen, was aber im IT Consulting auch nicht sooo schwer ist ...). Ich weiss nicht, wie weit dein 'Konzept' schon ist, aber ich sage nur: Cargolifter ... und deren Konzept klang eigentlich ganz gut ...

  19. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: WaterGy 01.12.08 - 14:42

    Von mir gratis der Startupname für das Wasserhebestartup. Oder ist das zu wenig webzweinullig. Vieleicht lieber WaterGizR oder Warunomuno oder Wastra oder WasserVZ?

  20. Re: Leute, das ist hier zwar ein IT-Forum,

    Autor: xXx2 01.12.08 - 16:18

    Die neuen Systeme basieren übrigens auf Gezeiten nicht auf Wellen. Wellen sind da ähnlich vorhersagbar wie die Windkraft...

    Wobei ich davon ausgehe, dass Izmirs System auch mit Gezeiten funktioniert hätte. ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
  2. Consultant Real Estate ERP Systeme (m/w/d) für die Bestandskundenbetreuung
    Haufe Group, deutschlandweit
  3. Senior Anwendungsentwickler (m/w/d) Depotbestand
    Deutsche WertpapierService Bank AG, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  4. Senior Systemadministrator Linux / DevOps Engineer (m/w/d)
    CipSoft GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 25,99€
  3. (u. a. SteamWorld Dig für 2,50€, Hellfront Honeymoon für 1,99€, Dawn of Fear für 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de