1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Massensterben deutscher Start-ups…

Deutsche Startups

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Startups

    Autor: monettenom 01.12.08 - 14:28

    Diese Wortkombination ist eigentlich blanker Hohn. Als Startup in Deutschland ist man schon im A... bevor man überhaupt angefangen hat. Völliger Bürokratie-Unsinn, Finanzämter, Banken-Willkür und dann noch die staatlichen "Unterstützungen", die es gibt. Das Schlimmste, was man machen kann ist, überhaupt einen sog. "Berater" hinzuzuziehen.

    Es ist ein Wunder, wenn man trotzdem die Kurve kriegt und ganz, ganz selten - wenn überhaupt - hat irgendeiner von diesen Existenzgründerunterstützernasen einen Anteil daran.

    Was man wirklich braucht, ist Steuerberater, Anwalt, Kunden und (gute!!!) Mitarbeiter. Mehr nicht. Ämter und alle öffentlichen, sowie halböffentlichen Stellen sind böse. Unbedingt meiden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  3. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de