1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Massensterben deutscher Start-ups…

"Open Source" ist Schuld

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Open Source" ist Schuld

    Autor: Aktion AntiOpenFree 02.12.08 - 00:41

    Die Softwarepiraten mit ihren "Free Software" und "Open Source" mit "Filesharing" und "Torrent" machen die deutschen Programmschmieden kaputt.

    Gebe es solche sektiererischen "Open Free alles gehört allen" Haschbrüder nicht, würden alle brav kaufen und nicht raubkopieren und Quelltext hacken.

    Wollen wir hoffen, das es damit bald aufhört und der mittelständische IT Betrieb wieder das bekommt, was er verdienen muss.

    Es muss wieder Ordnung herrschen im Land.

  2. Re: "Open Source" ist Schuld

    Autor: nonsense 02.12.08 - 01:15

    Die einzige fraeg die sich mit aufdrängt: Was hast DU denn geraucht?!
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ruhig bleiben (nett formuliert).

    Aktion AntiOpenFree schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Softwarepiraten mit ihren "Free Software" und
    > "Open Source" mit "Filesharing" und "Torrent"
    > machen die deutschen Programmschmieden kaputt.
    Softwarepiraten und OpenSource haben nichts gemeinsam, Filesharing und Torrent-Netze haben ihre Daseinsberechtigung für Open-Source Software und andere Produkte die unter der GPL- oder CCL-Lizenz veröffentlich werden. Dass Piraten Filesharing-Netze nutzen ist was anderes. Zieh nach Frankreich, die sind auch gegen Torrent-Netze und OpenSource :-)

    > Gebe es solche sektiererischen "Open Free alles
    > gehört allen" Haschbrüder nicht, würden alle brav
    > kaufen und nicht raubkopieren und Quelltext
    > hacken.
    "sektiererischen"? Bist Du unter die Wortschöpfer gegangen oder haste zuviel bei deinen Haschbrüdern rumgehangen?

    > Wollen wir hoffen, das es damit bald aufhört und
    > der mittelständische IT Betrieb wieder das
    > bekommt, was er verdienen muss.
    >
    > Es muss wieder Ordnung herrschen im Land.
    Lächerlich.

  3. Schlechter Troll -oT-

    Autor: Tigr 02.12.08 - 02:30

    oT

  4. Tja - PECH !

    Autor: tj200 02.12.08 - 13:56

    Tja, PECH !

    Open Source ist einfach geil ! Alles ist kostenlos, gute Programme und das ist fein ! So soll es sein.

    Schließlich haben die fetten Säcke in den oberen Abteilungen 20 Jahre lang gut verdient.
    Das Volk ist nicht blöd wie man sieht. Das Volk nutzt seine Zeit und programmiert sich selbst was es braucht, und verteilt es großzügig untereinander, damit jeder was davon hat !

    Das Volk schließt sich in Programmierprojekten zusammen, um die großen Firmen auszuhebeln, die würden heute noch einen billigen Texteditor für 50 Euro verkaufen, obwohl sie 20 Jahre lang dran verdient haben.

    Open Source ist FREIHEIT für alle !

    Und am besten Open Source Projekt alleer Zeiten, wird gerade gearbeitet

    www.reactos.org

    Das Ende von Microsoft Windows und das Ende von Linux !

  5. Re: Tja - PECH !

    Autor: Flying Circus 02.12.08 - 14:00

    tj200 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.reactos.org
    >
    > Das Ende von Microsoft Windows und das Ende von
    > Linux !

    Falls sich mal der Gedanke in Deinen Kopf verirrt, daß es Leute gibt, die GNU/Linux nicht benutzen, weil sie einen Windows-Klon wollen - sag ihm einen schönen Gruß von mir, er soll es sich gemütlich machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung Produktion
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  3. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Schlüchtern
  4. Anwendungsentwickler (d/m/w) Outputmanagement
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6E 6 GHz ist offiziell für WLAN freigeschaltet
  2. Wi-Fi 6E Zulassung für 6-GHz-WLAN in der EU abgeschlossen

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro