Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Left 4 Dead - das Zombie…

unverschämtheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unverschämtheit

    Autor: mau 01.12.08 - 22:37

    das ist nun wirklich eine unverschämtheit! spannung hin oder her, der content ist extrem mickrig! da hilft auch nicht, dass die zombies beim nächsten mal zufällig woanders stehen. primitiv ist es natürlich auch, weil kaum (bzw. GAR KEIN!) taktisches vorgehen erforderlich ist. einfach nur mit der wumme draufhalten und feierabend. diesen kastrierten hl2-mod als vollpreis-spiel zu verkaufen grenzt eigentlich an betrug. ich verstehe absolut nicht, was an dem spiel gelobt wird! dass der singleplayer lächerlich ist, wurde ja gesagt, aber der koop-modus ist auch nicht wirklich besser, weil nicht wirklich kooperation erforderlich ist. es reicht, wenn jeder einfach mit der waffe draufhält und feierabend.

  2. Re: unverschämtheit

    Autor: hurle 01.12.08 - 22:42

    troll dich :p

    p.s.: auf normal klappt es in der tat noch ohne taktik...

  3. Re: unverschämtheit

    Autor: sparvar 01.12.08 - 22:46

    scheinst das spiel ja gespielt zu haben ;)

    aber wer oberflächlich urteilt hat es halt leichter ;)

  4. Re: unverschämtheit

    Autor: serious sam 01.12.08 - 22:53

    also für mich spielt sich das wie serious sam - nur dass die waffen nicht so cool sind...

  5. Re: unverschämtheit

    Autor: JTR 01.12.08 - 22:56

    Dann spiel es nicht und halt deine Klappe. Für mich ist es bis jetzt Shooter des Jahres 2008, weil kein anderer Shooter mir soviel Spass bereitet hat. Nummer 2 unmittelbar danach ist Teamfortress 2, welcher zu Beginn auch ein viel zu mickrigen Umfang hatte. Das ändert sich innerhalb weniger Wochen bis Monate bei der Valve Community herum. Zudem kannst du jede Source Map (CS Source, TF2 etc.) als L4D Map verwenden.
    Und wenn du behauptest es sein kooperatives Verhalten nötig, hast du das Spiel definitiv nicht gespielt. Spiel mal auf dem Expert Modus in Rambo Manier. Da bist du ohne eingespieltes Team schneller tod, als du Amen sagen kannst.

    Zum Schluss: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

  6. Re: unverschämtheit

    Autor: Executor2 02.12.08 - 07:22

    Er schreibt doch nur das das Spiel für den gebotenen Inhalt zu teuer ist und das ist auch so! Schau dir mal die Orange Box an, das ist ein vernünftiges Preis/Leistungsverhältnis. L4D zu diesem Preis und dann soll ich auch warten bis vernünftiger Content vorhanden ist? Da warte ich doch lieber bis der Content da ist und das Spiel angemessen teuer.

  7. Re: unverschämtheit

    Autor: MadDogX 02.12.08 - 08:31

    Das mit dem Preis/Leistungsverhältnis stimmt schon. Für den Preis bietet das Game einfach zu wenig Abwechslung. Wer aber mal versucht die Kampagnen im Koop auf Experte durchzuspielen oder mal den "Versus" Modus ausprobiert sollte trotzdem noch ordentlich Spaß dran haben. Dann ist nämlich auch definitiv taktisches Vorgehen erforderlich, z.B. dass sich die Survivors in 2er-Pärchen aufteilen und ala "Bounding-Overwatch" vorrücken. Wenn Gegner von Spielern kontrolliert werden kommt echt eine ganz neue Dynamik ins Spiel.

  8. Re: unverschämtheit

    Autor: Niko 02.12.08 - 08:44

    Moin, ich kann schon verstehen, dass der Inhalt als sehr gering erscheint...Aber der Spielspaß macht das locker wieder wett. Ich habe mir das Game letzte Woche gekauft und zock es immer wieder 'ne Runde mit Freunden im Coop. Aber auch im Online-Modus mit unbekannten Mitspielern kommt ein wirkliches "Teamfeeling" auf, da man sonst keine Chance gegen die Zombiehorden hat. Sobald einer am Boden liegt kommt sofort das Team an, schirmt einen ab und holt einen wieder auf die Beine.

    Fazit: Daumen hoch wenn man das Szenario (Horror/Action) und zocken mit Freunden mag.

  9. Re: unverschämtheit

    Autor: öhm 02.12.08 - 09:37

    ich würde für das geld eigentlich mehr content von valve erwarten und nicht von der community! vergleich das doch mal damit, was man hier an content für sein geld geboten bekommt: http://www.amazon.co.uk/NCsoft-Guild-Wars-Complete-Collection/dp/B001CSMF48/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=videogames&qid=1228206820&sr=8-1

    von den koop-möglichkeiten ganz zu schweigen.

    P.S.
    dass es ein anderes genre ist, ist mir klar.

  10. Re: unverschämtheit

    Autor: Hotohori 02.12.08 - 14:16

    So sieht aus, der Umfang mag klein sein, aber der Wiederspielwert ist dafür um so höher. Da hat man schnell mit L4D mehr Stunden verbracht als mit Spielen die mehr als doppelt so viel Kontent bieten.

  11. Re: unverschämtheit

    Autor: Hotohori 02.12.08 - 14:26

    Jo, das Spiel macht wirklich alles richtig für einen Zombie Shooter. Sowohl als Menschen sorgt das Spiel für Spannung, sowie auch als Zombie für Schadenfreude.

    Während sich bei den Menschen das Teamplay eigentlich automatisch von selbst ergibt, muss man als Zombie Team schon deutlich mehr zusammen arbeiten und die Angriff richtig timen, ansonsten haben es die Menschen zu einfach.

    Von einem Zombie Spiel würde ich jedenfalls erwarten, dass man häufig in Situationen kommt, die teilweise schon auswegslos wirken und das schafft L4D doch immer wieder. Vor allem steigert sich die Spannung in dem Spiel mit sinkender HP der Teammitglieder. Hier trifft das Sprichwort "das Team ist nur so stark wie sein schwächstes Mitglied" voll zu. Nicht zuletzt, weil wenig HP auch bedeutet, dass man deutlich langsamer läuft und damit die anderen Team Mitglieder ausbremst, weil dieses Mitglied sonst ein gefundenes Fressen für die Zombies ist.

    Also ich wüsste nicht wie man das Spiel vom Gameplay her viel besser machen könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Battlefront II PS4 für 9€ und World of Warcraft: Battle for Azeroth PC für...
  2. 79€
  3. 4,49€
  4. (-70%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33