Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hessens Innenministerium will…

Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

    Autor: lamilu 01.12.08 - 18:48

    Eben erst hat unsere Frau von der Leyen sich mit mehreren europäischen Ländern für die Sperrung von Kinderpornoseiten ausgesprochen. Dieses Vorgehen findet sogar meine Unterstützung. Aber wie viele nicht zu unrecht befürchten, es ist nur ein Anfang. Rechtsextreme Seiten werden gesperrt, "normale" Pornoseiten ohne Altersüberprüfung und jetzt sollen also Glücksspielseiten gesperrt werden. Als nächstes folgen Killerspielseiten (oder was entsprechende Verantwortliche dafür halten) und irgendwann sind es Seiten wie Amnesty, Seiten von G8-Gipfelgegner.
    Und zuletzt kann man nicht mal mehr eine negative Meinung über unsere Regierung äußern, ohne gesperrt zu werden.

    Aber Gott sei Dank gibt es nur in islamischen Ländern und China Zensur.

  2. Re: Mit Kinderporno begann es ..

    Autor: Einfach Reindreschen 01.12.08 - 22:26

    .. und wir hätten es verhindern können.

    lamilu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eben erst hat unsere Frau von der Leyen sich mit
    > mehreren europäischen Ländern für die Sperrung von
    > Kinderpornoseiten ausgesprochen. Dieses Vorgehen
    > findet sogar meine Unterstützung ..

    Na, dann bist du eben auch so ein ARSCHLOCH und gehörst zu Denen die das alles was danach kommt mitverschuldet haben !!


  3. Re: Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

    Autor: P. H. 01.12.08 - 22:31

    Diese Salamitaktik funktioniert leider viel zu oft in dieser Republik.
    Diese Zusammenhänge bemerken leider viel zu wenige Wähler.

  4. Re: Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

    Autor: Automatischer Beantworter 02.12.08 - 12:48

    > Eben erst hat unsere Frau von der Leyen sich mit mehreren
    > europäischen Ländern für die Sperrung von Kinderpornoseiten
    > ausgesprochen. Dieses Vorgehen findet sogar meine Unterstützung.

    Genau das ist das Problem. Wie willst Du im Nachhinein überprüfen, ob diese Behauptung stimmt und die Maßnahme angebracht war? Vertrauen? Wenn Wahlmaschinen eingeführt werden, sollen wir dem Ergebnis bloß trauen oder soll es auch verifizierbar sein?

  5. Einschränkung der Versammlungsfreiheit

    Autor: wand 02.12.08 - 13:26

    Siehe: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29220/1.html

    Tja. Zukünftig wird es schwerer, überhaupt zu demonstrieren.

    Mit anderen Worten: Unsere Politiker biegen sich die Realität so zurecht, daß sie zu ihren Vorstellungen paßt, nicht umgekehrt. Auf den Bürger hören? Sich dem beugen, was im Grundgesetz steht: Alle Macht geht vom Volk aus? Pah! Wozu sich geschriebenen Grundregeln beugen, wenn man selbst neue machen kann? Wir sind doch Politiker!!!!!

    So geht die Demokratie zu Grunde. Und mit ihr nicht nur die Freiheit, sondern auch der Friede.

  6. Re: Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

    Autor: Somian 02.12.08 - 18:42

    Diesses Vorgehen Findet eben nicht meine unterstützung. Es darf nichts zensiert werden. NICHTS. Verbrechen gegen Sexuelle selbstbestimmung und alles müssen natürlich verfolgt werden, aber was hat das mit dem itnernet zu tun, das nur eine plattform zur verbreitung ist? ist bei allem so. Man kann es ja boykottieren, wenns einem nicht gefällt, und wenn es dennoch regen zuspruch findet, muss man sich überlegen, was man vllt gegen den zuspruch machen kann, auflärung, therapie, was auch immer, aber KEINE ZENSUR.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. über experteer GmbH, Freiburg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

    2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
      Creative Assembly
      Das nächste Total War spielt im antiken Troja

      Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

    3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
      Facebook-Urteil
      Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


    1. 17:55

    2. 17:42

    3. 17:29

    4. 16:59

    5. 16:09

    6. 15:59

    7. 15:43

    8. 14:45