Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hessens Innenministerium will…

Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

  1. Beitrag
  1. Thema

Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

Autor: lamilu 01.12.08 - 18:48

Eben erst hat unsere Frau von der Leyen sich mit mehreren europäischen Ländern für die Sperrung von Kinderpornoseiten ausgesprochen. Dieses Vorgehen findet sogar meine Unterstützung. Aber wie viele nicht zu unrecht befürchten, es ist nur ein Anfang. Rechtsextreme Seiten werden gesperrt, "normale" Pornoseiten ohne Altersüberprüfung und jetzt sollen also Glücksspielseiten gesperrt werden. Als nächstes folgen Killerspielseiten (oder was entsprechende Verantwortliche dafür halten) und irgendwann sind es Seiten wie Amnesty, Seiten von G8-Gipfelgegner.
Und zuletzt kann man nicht mal mehr eine negative Meinung über unsere Regierung äußern, ohne gesperrt zu werden.

Aber Gott sei Dank gibt es nur in islamischen Ländern und China Zensur.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Mit Kinderporno begann es, dann Neonazi und jetzt Glücksspiel

lamilu | 01.12.08 - 18:48
 

Re: Mit Kinderporno begann es ..

Einfach... | 01.12.08 - 22:26
 

Re: Mit Kinderporno begann es, dann...

P. H. | 01.12.08 - 22:31
 

Re: Mit Kinderporno begann es, dann...

Automatischer... | 02.12.08 - 12:48
 

Einschränkung der Versammlungsfreiheit

wand | 02.12.08 - 13:26
 

Re: Mit Kinderporno begann es, dann...

Somian | 02.12.08 - 18:42

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  4. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

  1. George R.R. Martin: Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen
    George R.R. Martin
    Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen

    Eine Spin-off-Serie von Game of Thrones ist bereits in Arbeit, die zweite bestätigt George R. R. Martin selbst. HBO plant die neue Serie, die sich um das Haus Targaryen und Drachen drehen wird, wohl schon ein. Sie basiert auf einem bereits existierenden Buch.

  2. Nouveau: Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier
    Nouveau
    Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier

    Die aktuellen Tegra-SoC Xavier von Nvidia laufen mit GPUs der Volta-Architektur. Der Hersteller hat nun damit begonnen, erste freie Linux-Treiber-Patches dafür zu veröffentlichen.

  3. München: Amazon stellt eigene Fahrer ein
    München
    Amazon stellt eigene Fahrer ein

    In München stellt Amazon nun eigene Lieferfahrer ein. Im ganzen Land sollen elf weitere Versandzentren eröffnet werden.


  1. 13:59

  2. 13:44

  3. 13:29

  4. 13:14

  5. 12:55

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:55