Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hessens Innenministerium will…

Ich glaube echt wir sind schon in China

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: Ich glaube echt 01.12.08 - 19:03

    Ich glaube echt wir sind schon in China.

    Oder meint ihr nicht?

  2. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: bald_schon 01.12.08 - 19:13

    Noch nicht...aber dauert nicht mehr lange :/

  3. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: echodeck 01.12.08 - 19:29

    Naja ich glaube eher das Internet kommt in der Realität an und Glücksspiele ohne Aufsicht, Pornografie mit Schutz befohlenen , Kopien von Digitalen Medien sind halt Dinge die von dieser Gesellschaft zu Recht nicht von dieser toleriert werden.

  4. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: tonydanza 01.12.08 - 22:17

    Öhm ... "diese Gesellschaft" ... dazu zählen doch eigentlich wir alle, oder? Also ich hab überhaupt kein Problem mit Glücksspielen ohne Aufsicht und Kopien von digitalen Medien, ganz im Gegenteil.

    Und zu Punkt 2: Was bringt's bitte, den Zugang zu solchen Seiten zu blockieren? Die Polizei sollte einfach mal ihre verfickte Arbeit machen und solche Leute wegsperren. Aber nein, dazu ist ja keine Zeit. Müssen ja Raubkopiermörder verhaftet werden -.-

  5. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: <-> <-> 01.12.08 - 22:27

    Es wurde jedenfalls auf dem Weg dahin schon ein großes Stück zurückgelegt.
    Ich habe den Verdacht, dass zu viele Politiker hierzulande aus dem wirtschaftliche Aufstieg Chinas die Lehre gezogen haben, dass man dafür nicht unbedingt einen Rechtsstaat, einen Sozialstaat, Bürgerrechte und eine Demokratie braucht.

  6. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: realist 01.12.08 - 22:41

    Der Staat ist nicht nur der beste Banker weit und breit,wie die Causa BayernLB eindrucksvoll beweist, nein, er weiß auch besser als jeder einzelne von uns was uns gut tut und was nicht!
    Ich warte auf schwarz umrandete Hinweissdchilder auf Schokolade, denn der Bürger weis nichts, kann nichts und sollte rund um die Uhr bevormundet werden!
    Und falsch wählen tut er auch noch der unwissende Bürger, schnellstens Neuwahlen lautet die Lösung und in Zukunft bitte eine Einheitsliste, damit der dumme Bürger einfach nur ein Kreuz machen muss...

    Meine Damen, meine Herren wohnen sie einmaligen Spektakulum bei: Die Demokratie in ihren letzten Atemzügen. Erinerungsfotos auf Anfrage

  7. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: anonyme proxies 01.12.08 - 22:46

    traurig aber war:
    Ich habe jetzt schon Kontakt mit den Behörden weil ich meinen kompletten Internetverkehr über ständig wechselnde Proxies laufen lasse, weil ich es nicht einsehe mich profilen zu lassen...

    Aber wenn man glaubt es gilt eine Unschultsvermutung:

    (Zitat) "Sie haben durch auffälliges Zugriffsverhalten ein Verdachtsmoment erregt, welches durch die folgenden Untersuchungen der technischen Einrichtungen überprüft werden soll"

    Kurz: Rechner und alle Datenträger konfisziert und das Ende meines bisher bekannten Lebens und der Beginn einer wunderschönen langen Untersuchung inlusive Rechtsstreit...

  8. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: Kampf Katze 01.12.08 - 23:14

    Das ist nicht wirklich passiert oder?

    Wenn ja, dann sieht man an diesem Beispiel wie schnell man doch zum verdächtigen wird, nur weil man ein wenig Anonymität bewahren will die einem sogar auch noch zusteht...

    Und anstatt solche Abzockseiten zu sperren, sollte man lieber mal solch Gameshows auf div. TV sendern aus dem Verkehr ziehen. Da werden Menschen viel mehr abgezockt als im Internet.

    Des weiteren auch hier wieder... Mehr Aufklärung für unwissende Bürger und bessere Möglichkeiten um sich zu informieren, aber nicht beformunden.

    Demnächst wird man dann wohl auch verdächtigt, wenn man Deutschland verlassen möchte um aus zu wandern. Dafür bekommt man dann erst einmal 1 Jahr Knast als Sicherheit und als Bearbeitungszeit um fest zu stellen, ob man wirklich keinen Dreck am Stecken hat. Oder wie war das beim Minority Report? Vorher festnehmen bevor der Mord passiert obwohl es gar keiner wahr? Geöten bald alle Menschen die mal einen Sexshop besuchen, als mögliche Triebtäter?

    Grausamme Zukunft, echt wahr...

  9. So ist das also

    Autor: Zensorenfan 02.12.08 - 08:31

    echodeck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja ich glaube eher das Internet kommt in der
    > Realität an und Glücksspiele ohne Aufsicht,
    > Pornografie mit Schutz befohlenen , Kopien von
    > Digitalen Medien sind halt Dinge die von dieser
    > Gesellschaft zu Recht nicht von dieser toleriert
    > werden.

    Na klar.

    Das Internet hätte da noch:
    - Extremisten aller Art (Anti-Schäubles)
    - Sekten
    - Blutrünstige Computerspiele
    - Schweizer Banken (die Steuerhinterzieher anlocken)
    - Opositionelle (FDP, Die Linke z.B.)
    - Abtreibungsbefürworter
    - GEZ Beschimpfer
    - Bund der Steuerzahler (ganz lästig)
    - Atommüll-Endlager Belagerer
    - Sarah Wagenknecht
    - Heidi Klum (da wäre ich auch für ein Verbot)
    - ...
    - Foren (!!!)

    Alles verbieten?


  10. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: Lord_Pinhead 02.12.08 - 08:58

    Kampf Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist nicht wirklich passiert oder?
    >
    > Wenn ja, dann sieht man an diesem Beispiel wie
    > schnell man doch zum verdächtigen wird, nur weil
    > man ein wenig Anonymität bewahren will die einem
    > sogar auch noch zusteht...
    >
    > Und anstatt solche Abzockseiten zu sperren, sollte
    > man lieber mal solch Gameshows auf div. TV sendern
    > aus dem Verkehr ziehen. Da werden Menschen viel
    > mehr abgezockt als im Internet.

    Leider befinden die sich in einer Grauzone, du denkst doch nicht das man es nicht schon versucht hätte auf legale Mittel diese Gameshows zu verbieten oder?

    > Des weiteren auch hier wieder... Mehr Aufklärung
    > für unwissende Bürger und bessere Möglichkeiten um
    > sich zu informieren, aber nicht beformunden.

    Das interessiert einen Kinderschänder ja sooooooo brennend.
    Das Problem ist das ich einerseits sage: Hey, das ist gut das solche Seite aus dem Internet verschwinden für den Ottonormal Computernutzer der keinen DNS Einstellen kann. Aber auf der anderen Seite ist es so das jetzt, da die ersten Versuche zur Zensur des Netzes Früchte tragen sollen, die Trittbrettfahrer kommen und auch Sperren wollen. Das nächste was wir lesen ist eine Sperre im Netz für einschlägige Warez Seiten, dann kommen gefährliche Artikel, dann kommen Blogs die sich über die Regierung oder Politiker im allgemeinen aufregen. DANN haben wir China, jetzt ist es nur wie bei den Nazis.

    > Demnächst wird man dann wohl auch verdächtigt,
    > wenn man Deutschland verlassen möchte um aus zu
    > wandern. Dafür bekommt man dann erst einmal 1 Jahr
    > Knast als Sicherheit und als Bearbeitungszeit um
    > fest zu stellen, ob man wirklich keinen Dreck am
    > Stecken hat. Oder wie war das beim Minority
    > Report? Vorher festnehmen bevor der Mord passiert
    > obwohl es gar keiner wahr? Geöten bald alle
    > Menschen die mal einen Sexshop besuchen, als
    > mögliche Triebtäter?
    >
    > Grausamme Zukunft, echt wahr...

    Ich denke eher das man sowas wie eine Staatsflucht vermutet und eine Steuer dafür erhebt. Wir erinnern uns? Wie hat Hitler den die Juden im Dritten Reich behalten? Durch so eine Steuer. Keiner konnte sich das Auswandern leisten und die Grüne Grenze war gut bewacht, also viel Erfolg :)

    Besser wäre ein Umfangreiches Profiling der User mithilfe der ISP´s und Hoster wer wann wo auf Kindersexseiten zugreift, aber daran denken die nicht. Es ist ja auch viiiiieeeel zu schwer die Leute ausfindig zu machen die dahinter stecken, sodas man nur eine gewisse Zeit das geltende Recht beugen muss ohne einen Kollateralschaden zu verursachen der unbeschreiblich hoch ist.

  11. Re: Ich glaube echt wir sind schon in China

    Autor: ColdZero 02.12.08 - 09:26

    Das Problem mein Lieber sit das die Hoster/Provider keine daten rausgeben dürfen! Privatsphäre und schweigepflicht! sobald die daten von dir rausgeben kannst du die verklagen, ist einem freund von mir passiert, hat PER zufall spitz bekommen das die daten von ihm preis gegeben haben, hat die verklagt und so round about 70.000€ bekommen als schadensersatz!
    Anschuldigungen waren zum beispiel:
    - Schweigepflicht gebrochen
    - Privatsphäre missachtet (der Provider hätte ihn fragen müssen)
    - recht auf freiheit gebrochen (ist wirklich so, da der Provider ihm seine Freiheit "genommen" hat, weil er nicht mehr tun und amchen konnte was er will im inet o.ä.)

    also da wäre ich ganz vorsichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Hannover
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 4,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


  1. 18:39

  2. 17:41

  3. 16:27

  4. 16:05

  5. 15:33

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45