1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eigener iPhone-3G-Sitz im Mercedes

Ich lach mich schlapp !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich lach mich schlapp !

    Autor: zucker31 02.12.08 - 13:36

    Es muß echt Leute geben, die dafür ihr Geld raushauen !
    Bitte, jeder kann machen was er will.
    Man kann heute sehr gut leben auch mit wenig Geld, wenn man einfach nicht den neusten Schnickschnack kauft, oder mitmacht.

    Und der Witz ist ja, daß man DAS GLEICH auch mit anderen Geräten haben kann. In jedem Renault kann ich einen x-bliebigen kleinen MP3 Player mit einem Halteteil, das es überall gibt, sauber an der Armatur befestigen.
    Sogar ein Lenkradbedienelement gibt es für ein paar Euro....

    Gähn...heutzutage muß man nur ein bischen nachdenken, und man kann für viel weniger Geld das gleiche bekommen....

    aber das Geld muß ja irgendwelchen Vollpfosten aus der Tasche gezogen werden...

  2. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: Nines 02.12.08 - 13:49

    Das sind noch echte Autoinnovationen aus deutschen Landen. Da können die Japaner einfach nicht mithalten.

  3. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: Frank Walter Müller 02.12.08 - 16:07

    man sollte erst EIN MAL das Auto mit dem Interface bedienen, dann kann man gar nicht mehr schlapp lachen! Es geht hier darum ein Inteface für iPod/iPhone mit bester Audioqualität und voralem bestem Empfang, ich denke, man könnte damit vielleicht auch im Tunnel telefonieren.

    Mit sicherheit ist das ein wenig teuer, aber es ist mindestens die hälfte Wert. Ich habe selbst das alte Version und kann meine Musiksammlung schön bedienen, sowas wie Intelligente Playlist kennt keiner billig-teil und das Bedienen über Lenkrad mit Display vor der Nase will ich gar nicht vermissen, es erhöht einfach Sicherheit beim Fahren.

    Nines hat Recht, das gehört zu Innovationen, die auch teuer sein muss. Man unterstützt die Weiterentwicklung! Irgendwann wird es billig-teil im Supermarkt :)

  4. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: iBug 02.12.08 - 16:12

    zucker31 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und der Witz ist ja, daß man DAS GLEICH auch mit
    > anderen Geräten haben kann. In jedem Renault kann
    > ich einen x-bliebigen kleinen MP3 Player mit einem
    > Halteteil, das es überall gibt, sauber an der Armatur befestigen.

    Ich habe keinen Wasserhahn im Auto. Da lache ich doch gleich mal mit.

  5. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: zucker32 02.12.08 - 16:19

    Du kannst ja auch Walkman in einem Lada hören. Noch mehr gespart.

  6. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: Uhle 02.12.08 - 16:20

    Geh Renault fahren. Und freue dich wie toll deiner Renault ist. Es geht hier nicht um eine hingetackerte Billighalterung, es geht hier um deutsche Qualität, die aufgrund von Schwachköpfen wie dir immer schlechter wird. Alles Made in China, aber dann jammern, wenns bereits nach einem Jahr kaputt ist. Was sind die ältesten Autos die auf unseren Straßen noch fahren? Renault? Nein, es sind hauptsächlich BMW, Audi, Mercedes. Alte Siemenstelefone, Küchenelektrogeräte von Bosch, ja alles Qualitätsware die wunderbar funktioniert.

  7. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: Günther 02.12.08 - 16:24

    Tut mir leid, aber dann bin ich lieber ein Vollpfosten der sich das Geld aus der Tasche ziehen lässt, als mir so nen Schrott zu basteln den du da hast.
    Kauf dir nen Kasettenwalkman, gibts mittlerweile fast kostenlos. Da sparst du ja richtig was. Und der passt auch per Klinke in einem alten 10 Jahre alten Kia. Mensch was ne tolle Idee, wir sind ja alle so blöd, das wir uns nen Ipod im neuen Mercedes/Audi.... zulegen.

  8. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: fokka 02.12.08 - 16:26

    sorry, aber erwähne bitte nicht "iphone" und "beste audioqualität" in einem satz...für den autoeinsatz passend, ja sicher, aber "beste audioqualität" sieht dann doch ein bisserl anders aus.

  9. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: dodie 02.12.08 - 16:36

    es gibt einfach Leute, die haben das Geld und vor allem keine Lust, sich erst um den ganzen Kram zu kümmern, den Du beschrieben hast.

    Immer mit der Gefahr, das irgendetwas nicht untereinander harmoniert.

    Du mußt nicht immer nur von Deinem Geldbeutel und Deiner verfügbaren Zeit ausgehen.

  10. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: ich3274 02.12.08 - 17:04

    Wer irgendeinen MP3 Player und das Iphone für das gleiche hält, darf auch Renault und Mercedes für das gleiche halten ... geistige Armut. Da sind Welten dazwischen

  11. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: hallo3000 02.12.08 - 21:00

    Das ist aber nicht DAS GLEICHE. Ein Kassettenplayer ist kein MP3-Player
    und hat nicht die vorzüge eines MP3 Players weil man noch selber spulen muß ! Außerdem gehen Kassetten mit der Zeit kaputt.

    Es gibt Leute, die müssen immer gleich meine Meinung ins Extreme ziehen.

    Ich sagte, technische genau das gleiche !

    Außerdem: iPod hat keine wechselbaren Akku ! Toll, nach drei Jahren ist der hinüber und man kann ihn nicht auswechseln. Aber der Apple-Liebhaber kauft bis dahin gerne den iPod 2.0 mit blablabupp Sonderausstattung, der auch nicht mehr kann als MP3s abspielen, dafür mal wieder doppelt soviel kostet !

  12. Re: Ich lach mich schlapp !

    Autor: MeinerEinerich 03.12.08 - 09:21

    Du kannst auch jeden X-Beliebigen MP3 Player über die Serienmäßige AUX Schnittstelle im MERCEDES Handschuhfach verbinden...

    Hat das Dein RENAULT auch?

    Es geht hier um die beste Verbindung und Bedienbarkeit und nicht um "irgendwie kurzfristig befestigen".
    Das ist für Vieltelefonierer gedacht.
    Der normal telefonierer benötigt das nicht. Das standart Audio R20 von Mercedes kann auch schon jedes Telefon per Bluetooth ansteuern und über die Anzeige steuern lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Wuppertal
  3. IDS GmbH, Region Nord-/Ostdeutschland
  4. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55