Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Blackberry Storm hat den…

iphone klon

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iphone klon

    Autor: fsdfsdfg 03.12.08 - 13:00

    das ding ist ja wirklich fast 100%ig kopiert. menü, scrollen, sogar die tastatur. und dazu noch sau träge. na geil! die sollen lieber ihre normalen blackberrys wieder machen, das können sie nämlich (bis auf den browser)

  2. Re: iphone klon

    Autor: RaiseLee 03.12.08 - 13:00

    trottel

  3. Re: iphone klon

    Autor: Quizzler 03.12.08 - 13:15

    naja, er hat schon recht

    Das iPhone hat gezeigt wies geht und jetzt versuchen die anderen Hersteller nachzuziehen ... und der einfachste weg ist eben Bedienkonzepte zu kopieren. Die ja beim iPhone einfach genial gelöst sind.

    Das Storm ist ein Schritt in die richtige Richtung, dem iPhone hinterher ... aber eben immer noch hinterher und nicht vorne dran. Leider

    Ich freu mich schon auf die ersten Geräte die besser sind als das iPhone. Und wenn man sich jetzt an den kleinen Macken nicht aufgeilt wie es viele Trolle tun muss man halt sagen das des iPhone im Gesamtkonzept eben einfach noch das beste ist.

  4. Re: iphone klon

    Autor: dem eiFon voraus 03.12.08 - 13:22

    ich finde, golem hat recht!
    zitat:
    Gleichwohl gibt es derzeit kein anderes Mobiltelefon mit Touchscreen-Technik, mit dem sich über den Bildschirm so komfortabel Text eingeben lässt wie mit dem neuen Blackberry-Modell.

  5. Re: iphone klon

    Autor: laxroth 03.12.08 - 13:31

    Geh sterben. Verwende einmal ein iPhone, du willst nichts anderes mehr haben.

    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================

  6. Re: iphone klon

    Autor: PBird 03.12.08 - 13:40

    das mag schon stimmen, nur wenn der rest nicht ausgereift ist ;o)

    beim iPhone gibts auch schon Apps fürs bessere und schnellere schreiben. Ich mache so gut wie keine Fehler mehr beim mailen...

  7. Re: iphone klon

    Autor: Palerider 03.12.08 - 15:03

    Hmmmm, habe solche und solche beobachtet - die einen haben es nach ein paar Wochen wieder verhökert, weil sie es richtig schlecht fanden - die anderen sind recht zufrieden. Leute, die wirklich 'nichts anderes mehr haben wollen' habe ich bisher noch nicht getroffen.

  8. Re: iphone klon

    Autor: cloneofacloneofa 03.12.08 - 15:13

    Palerider schrieb:

    > Leute, die wirklich 'nichts anderes mehr haben wollen' habe
    > ich bisher noch nicht getroffen.

    Ich frag micht ja auch immer ob es solche Leute WIRKLICH gibt oder ob die einfach nur in den Foren ihre Minderwertigkeitskomplexe verarbeiten.
    Naja, jetzt kann man immerhin um das ganz einfach zu karikieren die Simpsonsfolge einbringen ;-).

  9. Re: iphone will ich nicht

    Autor: Handyliebhaber 03.12.08 - 15:29

    habe das mal in der hand gehabt und mit rumgespielt. allerdings nur in der ersten softwareversion letztes jahr.

    es ist stylisch, hat gute eyecatcher mit den bunten bildern....

    aber ! ich gehöre zu denen, die ein telefon bedienen wollen und mir war das nix, da lieb ich mein symbian zu sehr.

    werde mir jetzt das HD anschauen und das neue Nokia, wobei ich aber angst habe, das die vollflächendisplay spielteile nicht MEINEN Geschmack treffen.

  10. Re: iphone klon

    Autor: klemme61 03.12.08 - 15:46

    "Boah ey haste gesehen, der Airbus 380 fliegt genau nach dem Prinzip vopn Boeing. Aber das Original ist immer besser!" sagen die Werbeopfer.

    Also sollte jeder Handyherstelelr ein völlig neues Konzept erfinden?
    Interessanter Ansatz.

  11. Re: iphone klon

    Autor: klemme61 03.12.08 - 15:48

    wie nochmal fügt man da eine zuvor kopierte URL im Browser ein? Ich finde grad kein cut&paste.

    Stereo Bluetooth geht auch nicht sah ich gestern. Schade eigentlich.

  12. Re: iphone will ich nicht

    Autor: user4711 03.12.08 - 15:49

    Handyliebhaber schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > aber ! ich gehöre zu denen, die ein telefon
    > bedienen wollen und mir war das nix, da lieb ich
    > mein symbian zu sehr.

    Ich werde mir nie wieder ein Telefon mit Symbian OS zulegen, das N95 ist wirklich unheimlich träge in der Bedienung...





  13. Re: iphone klon

    Autor: Shift 03.12.08 - 16:09

    Was ist denn dein Vorschlag: Dass keiner ein völlig neues Konzept entwickelt oder es wenigstens versucht? Würde jeder so denken, wäre noch nichtmal das Rad erfunden worden.

    Es geht auch nicht darum, dass das Original immer besser ist. Es gibt keinen Grund, gleich polemisch zu werden. Ich finde den Storm einfach unausgereift. Es ist nie innovativ, schnell ein Gerät rauszubringen, nur um auf einer Modewelle mitschwimmen und mitverdienen zu wollen. Das ergibt meistens nur eine schlechte Kopie der Vorlage, das vielleicht in dem einen oder anderen Punkt besser ist, insgesamt aber ein Plagiat bleibt.

    Viele schelten über das iPhone (teilweise auch zu Recht), aber gleichzeitig kopieren die meisten anderen Hersteller einfach nur Apples Konzept (Touchscreen Smartphone mit Multitouch-Bedienung, Internet, Vereinigung multimedialer Inhalte in einem Gerät, App Store).

  14. Re: iphone klon

    Autor: CTRL 03.12.08 - 16:14

    Das ist ganz einfach. Dir Flachzange erkläre ich das gerne: Die URL einfach anklicken und sie öffnet sich automatisch im Browser, das iPhone erkennt nämlich URLs einfach so. Genau wie Telefonnummern. EInfach anklicken und das iPhone wählt für einen.

    Ich finde so Leute wie dich überflüssig, die einfach über Geräte lästern, die sie noch nie bedient haben und ihre Infos nur aus Hörensagen beziehen.

    Gute Nacht.

  15. und das eifon ist auch nur geklont

    Autor: wählscheibe 03.12.08 - 16:21

    und es passt zur verdummung der westlichen welt, einfach nur klicken, denken is nicht nötig.

  16. Re: und das eifon ist auch nur geklont

    Autor: Mauro 03.12.08 - 17:00

    Genau wie bei dir: Einfach nur labern, Sinn muss es nicht ergeben.

  17. Re: iphone klon

    Autor: klemme61 03.12.08 - 17:22

    Aha so und wie geht jetzt cut&paste.. wie genau? Sag schon.
    Finde geil wenn Menschen sich vor den Karren spannen lassen für ein Stück Plastik.
    Das ist so geil. Als wären Sie ein Fußballstar der mit einem Logo auf der Brust herumrennt.
    Das ist Unterschicht vom Feinsten!

  18. Re: iphone klon

    Autor: Wayne12345 03.12.08 - 17:43

    klemme61 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha so und wie geht jetzt cut&paste.. wie
    > genau? Sag schon.
    > Finde geil wenn Menschen sich vor den Karren
    > spannen lassen für ein Stück Plastik.
    > Das ist so geil. Als wären Sie ein Fußballstar der
    > mit einem Logo auf der Brust herumrennt.
    > Das ist Unterschicht vom Feinsten!


    schon ein bisschen trollig oder?
    wenns halt einem gefällt und er es so toll findet lass ihn halt reden
    als ob du auch nicht schon etwas super fandest und dazu standst.

    das man mit dem Iphone nicht direkt copy/cut&paste machen kann mag ja denn einen oder anderen nerven deswegen braucht man da aber nicht so sinnlos drüber diskutieren.

    hab auch nen Iphone und hab so ne funktion noch nie gebraucht, aber das ist ja auch das schöne am Iphone mit nem einfachen update kommt das vielleicht mal nach, wer weiss.

  19. Re: iphone klon

    Autor: CTRL 03.12.08 - 18:06

    Genau das ist das Punkt: Copy&Paste braucht man nämlich gar nicht. Das Bedienkonzept des iPhone ist so durchdacht, dass man ohne klar kommt. Aber das verstehen so (Hirn)Klemmen eben nicht, weil die gar nicht wissen, wovon sie reden. Die schnappen nur in irgendeinem Artikel irgendeinen Punkt auf ohne ihn selbst verifiziert zu haben und plappern einfach unreflektiert nach.

    Und wenn man sie dann aufklärt, kommt nicht mehr als nur ein paar Beleidigungen zurück. Für Inhalte reicht der Intellekt nicht. Und so jemand redet von Unterschicht.

  20. Re: und das eifon ist auch nur geklont

    Autor: richtig 03.12.08 - 18:28

    kriegst du auch geld von apple fürs trollen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen
  4. über vietenplus, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

  1. Eve Extend: Reichweitenverstärker für das Bluetooth-Smart-Home
    Eve Extend
    Reichweitenverstärker für das Bluetooth-Smart-Home

    Bluetooth ist für das Smart Home eigentlich kein gutes Protokoll. Zu eingeschränkt ist die Reichweite der üblichen Funkmodule. Der Reichweitenverstärker der Elgato-Schwester Eve behebt das Problem und hängt die Eve-Homekit-Geräte in ein WLAN.

  2. JBL Link Bar: Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar
    JBL Link Bar
    Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar

    JBL hat seine vor über einem Jahr vorgestellte smarte Soundbar Link Bar überraschend auf den deutschen Markt gebracht. Die Soundbar läuft mit dem Google Assistant und hat als Besonderheit auch Android TV eingebaut.

  3. Elektroautos: Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm
    Elektroautos
    Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm

    Tesla hat die günstigsten Basismodelle des Model X und des Model S wieder aus dem Sortiment genommen und das Einsteigermodell des Model 3 in den USA etwas preiswerter gemacht.


  1. 10:20

  2. 09:49

  3. 09:36

  4. 09:27

  5. 09:03

  6. 08:32

  7. 07:54

  8. 07:36