Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Blackberry Storm hat den…

Lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich

    Autor: Forkbombe 03.12.08 - 16:18

    Ich hoffe ihr seht endlich ein, wie genial das iPhone eigentlich ist. Da wird oft gemeckert, das iPhone biete keine überragende Funktionsvielfalt, viele Argumente sind ja auch begründet. Dafür hat Apple etwas eingeführt, was jetzt nach einem Jahr nach erscheinen immer noch kein anderer Handyhersteller nachmachen kann: den Touchscreen, der sich bedienen lässt. Man sehe sich nur diese hakeligen, hässlichen, unübersichtlichen Menüs beim Blackberry "Sturm" an. Lächerlich.

  2. Re: Lächerlich

    Autor: yokahiro 03.12.08 - 17:31

    Forkbombe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe ihr seht endlich ein, wie genial das
    > iPhone eigentlich ist. Da wird oft gemeckert, das
    > iPhone biete keine überragende Funktionsvielfalt,
    > viele Argumente sind ja auch begründet. Dafür hat
    > Apple etwas eingeführt, was jetzt nach einem Jahr
    > nach erscheinen immer noch kein anderer
    > Handyhersteller nachmachen kann: den Touchscreen,
    > der sich bedienen lässt. Man sehe sich nur diese
    > hakeligen, hässlichen, unübersichtlichen Menüs
    > beim Blackberry "Sturm" an. Lächerlich.


    Technisch überzeugt der klickbare Touchscreen des Blackberry Storm. Er verschafft ein vollkommen neues Touchscreen-Erlebnis. Die Eingabe von Texten ist so komfortabel wie mit keinem anderen Touchscreen-Mobiltelefon.

    soviel dazu..

  3. Re: Lächerlich

    Autor: hummpa 03.12.08 - 18:16

    Aber leider auch nicht alle.
    Texteingaben dauern wesentlich länger als bei normalen Tasten und auch als beim IPhone da man jeden Buchstaben quasi zweimal "klicken", einmal digital und einmal mit physischem Druck, damit das System überhaupt etwas macht. Viele Blackberry User sind mit diesem Prinzip sehr unzufrieden:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,593076,00.html

    http://blogs.zdnet.com/cell-phones/?p=322

    http://news.zdnet.com/2422-13568_22-251733.html

    http://blogs.zdnet.com/Apple/?p=2544

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  4. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 349,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
    Ein Bericht von Justus Staufburg

    1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

    1. Infinite Scale: Owncloud ändert grundlegend seine Architektur
      Infinite Scale
      Owncloud ändert grundlegend seine Architektur

      Die Kollaborationssoftware Owncloud bekommt unter dem Projektnamen Infinite Scale eine komplett neue Architektur. Statt auf PHP setzen die Entwickler nun auf Go. Auch das Frontend haben die Entwickler von Grund auf neu gestaltet und teilweise die Lizenz gewechselt.

    2. Nintendo Switch: Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement
      Nintendo Switch
      Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement

      Einige Controller der Nintendo Switch haben ein Problem: Die Analogsticks wandern. Nun wurde das Unternehmen in den USA verklagt. In einer Stellungnahme verweist Nintendo nüchtern auf den eigenen Support.

    3. OpenAI: Microsoft investiert eine Milliarde Dollar in komplexe KI
      OpenAI
      Microsoft investiert eine Milliarde Dollar in komplexe KI

      Zusammen mit OpenAI will Microsoft eine generelle künstliche Intelligenz schaffen, die mit Menschen interagieren kann. Eine Milliarde US-Dollar investiert das Unternehmen in diese Vision. Um Szenarien wie in Science-Fiction-Kultur vorzubeugen, soll dabei ein Fokus auf ethischen Werten liegen.


    1. 13:05

    2. 12:50

    3. 12:35

    4. 12:07

    5. 12:02

    6. 11:55

    7. 11:50

    8. 11:43