1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Das iPhone ist die "Paris…

Ob Apple lernfähig ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:23

    Momentan ist das iphone mehr eine PSP mit eingebautem Handy als ein Business-Handy aus dem 21. Jahrhundert.

    Folgende Änderungen sind nötig, um das iphone zu einem Massenprodukt zu machen, das jeder haben will:

    1.) iphone simlock-free, d.h. ohne Provider-Kopplung anbieten
    2.) SDK auch für Windows und ggf. Linux (oder wenigstens in einer VM)
    3.) Freigabe des SDK für andere Sprachen (zur Zeit nur Objective-C)
    4.) Eindeutige Entwickler-Richtlinien für den Appstore (wann darf was entfernt werden + Begründung)
    5.) Offenlegung der versteckten API-Funktionen (z.B. http://www.appleinsider.com/articles/08/12/05/hidden_feature_turns_iphone_into_tv_gaming_device.html)

    DANN wird das iphone für Entwickler wirklich interessant. Und DANN kommen die wirklich interessanten Anwendungen!

    Aber wahrscheinlich wird es kommen, wie es kommen muss: Wenn zwei (Apple, MS) sich streiten, freut sich der Dritte. Google steht mit Android in den Startlöchern. Und wenn diese Rakete erst gestartet ist, warum sollte man sich dann noch ein iphone holen?

  2. Nein, weil:

    Autor: Blork 09.12.08 - 14:28

    De von dir geforderten Funktionen sind für Apple zu kompliziert umzusetzen.

    Apple verfährt nach dem Prinzip: möglichst wenig Arbeit hineinstecken, genau EINEN Punkt anders machen und das ganze dann in Eye-Candy verpacken und teuer verkaufen.

  3. Re: Nein, weil:

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:34

    Apple erstrebt ja auch nur 1% des Weltmarktes. Wenn sie so weitermachen, werden sie auch nur diese 1% erreichen.

  4. Re: Nein, weil:

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:37

    > Apple verfährt nach dem Prinzip: möglichst wenig Arbeit hineinstecken,
    > genau EINEN Punkt anders machen und das ganze dann in Eye-Candy
    > verpacken und teuer verkaufen.

    Naja, in das iphone haben sie aber richtig viel Arbeit reingesteckt. DIe Konkurrenz hat ja bis heute noch nicht aufgeholt. Erst Google wird mit Android ein ernsthafter Konkurrent.

  5. Re: Nein, weil:

    Autor: dersichdenwolftanzte 09.12.08 - 14:42

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > De von dir geforderten Funktionen sind für Apple
    > zu kompliziert umzusetzen.

    Du kannst entweder gar nicht richtig lesen oder hast keinen Tau, was z.B. eine SDK oder eine API sind. Selbst dann hättest du aber merken müssen, dass eine Abschaffung der Providerkopplung keine "Funktion" des iPhone wäre. *kopfschüttel*

    > Apple verfährt nach dem Prinzip: möglichst wenig
    > Arbeit hineinstecken, genau EINEN Punkt anders
    > machen und das ganze dann in Eye-Candy verpacken
    > und teuer verkaufen.

    Welcher EINE Punkt ist das denn beim iPhone deiner Meinung nach?

    Jetzt wird’s gleich lustig.

  6. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: titrat 09.12.08 - 14:52

    > DANN wird das iphone für Entwickler wirklich interessant.
    > Und DANN kommen die wirklich interessanten Anwendungen!

    Deswegen gibt ja auch erst jetzt, gute 6 Monate nach Start des Appstore, mehr Anwendungen fürs iPhone als für Symbian, das immerhin schon die 20fache Zeit am Markt ist.
    Apple hat offensichtlich völlig versagt, wenn die Entwickler sich so lange geziert haben ;-)

  7. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:59

    > Apple hat offensichtlich völlig versagt, wenn die Entwickler sich so
    > lange geziert haben ;-)

    Mehr Anwendungen ja ... aber welche?

    http://www.mobilecrunch.com/2008/12/02/apple-announces-top-10-iphone-app-downloads-of-2008/

    Die Differenz zwischen Anspruch (Business-Handy) und Realität (bessere PSP) könnte nicht größer sein.

  8. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: dersichdenwolftanzte 09.12.08 - 15:32

    Hast du dir jemals die Bestseller bei anderen Smartphones angeschaut?

  9. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: titrat 09.12.08 - 16:31

    Welche Business-Anwendung fehlt Dir denn?
    Für mich reich meist die eingebauten exczellenten Apps: Mail + Browser, hinzu kommen noch SSH-Client und RDP-Client.

    Dazu noch "Fahrplan" oder die Webanwendungen der Verkehrsanbieter sowie Stau-Infos.

    Wetter und Wikipedia sind auch oft wichtig.

    Extrem wichtig fürs Business ist natürlich auch iLiga und m.kicker, damit man immer up2date ist.

    Der Rest ist zwar nicht nur Spiel, aber doch eher Spaß - aber sehr guter :-)

  10. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: Andreas Heitmann 09.12.08 - 23:56

    Ein paar Dinge fehlen schon, sicher. Mich nervt eine simple Sache: Ich kann keine Kontakte via SMS versenden oder empfangen. Aber das sind Kleinigkeiten, an denen man sich natürlich vortrefflich hochziehen kann. Das iPhone unterstützt mich schon jetzt im Beruf sehr gut. Und wenn Safari noch stabiler wird, sind auch Online-Datenbankeingaben keine Tortur mehr. Hier würde vielleicht wirklich ein zweiter Browser gut tun, wer weiß. Gegen Firefox auf meinem iPhone hätte ich nichts. Opera braucht kein Mensch!

    Aber momentan sind wir beim OS noch bei Version 2.2 und ich denke bis Version 2.9 wird sich noch einiges tun. Überlegt man mal, was alles schon geschehen ist seit Vorstellung der Version 2 ...

    Abwarten und n Bierchen trinken ... ;-))

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  11. Re: Nein, weil:

    Autor: lolDuFurzNerd 10.12.08 - 00:11

    http://www.techcrunch.com/2008/02/06/iphone-now-in-2nd-place-in-the-us-smartphone-race-3rd-globally/

  12. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: Blablablublub 10.12.08 - 11:00

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn Safari noch stabiler wird, sind auch
    > Online-Datenbankeingaben keine Tortur mehr.

    Na na na - Heitmann ...

    Das ist ja schon fast Blasphemie - Du willst doch nicht etwa behaupten, daß bei Apple etwas INSTABIL ist??

    ;)

  13. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: titrat 10.12.08 - 13:58

    > Mich nervt eine simple Sache:
    > Ich kann keine Kontakte via SMS versenden oder empfangen.

    Mich nervt noch etwas mehr, das man keine Kontakte via Bluetooth OBEX austauschen kann. Das ist doch Steinzeit, Kontakte wieder abtippen zu müssen, selbst mein uralter MDA2 konnte das besser.
    Optimal wäre es, die Kontaktdaten per Handedruck zu übertragen, also los Apple!

  14. Re: Nein, weil:

    Autor: so-isses 10.12.08 - 19:18

    Das gilt aber nur für Smartphones. Die 1% beziehen sich auf den gesamten Handymarkt.

  15. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: Andreas Heitmann 10.12.08 - 23:09

    Kontaktweitergabe fehlt wirklich. Es gibt zwar im App-Store Mini-Lösungen, eher Workarrounds, um Kontakte (VCards) via Mail zu versenden. Das Gelbe vom Ei ist das natürlich nicht. Naja, notfalls muss auch hier wieder eine Petition her ... *grummel*

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. 189,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31