1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Das iPhone ist die "Paris…

Ob Apple lernfähig ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:23

    Momentan ist das iphone mehr eine PSP mit eingebautem Handy als ein Business-Handy aus dem 21. Jahrhundert.

    Folgende Änderungen sind nötig, um das iphone zu einem Massenprodukt zu machen, das jeder haben will:

    1.) iphone simlock-free, d.h. ohne Provider-Kopplung anbieten
    2.) SDK auch für Windows und ggf. Linux (oder wenigstens in einer VM)
    3.) Freigabe des SDK für andere Sprachen (zur Zeit nur Objective-C)
    4.) Eindeutige Entwickler-Richtlinien für den Appstore (wann darf was entfernt werden + Begründung)
    5.) Offenlegung der versteckten API-Funktionen (z.B. http://www.appleinsider.com/articles/08/12/05/hidden_feature_turns_iphone_into_tv_gaming_device.html)

    DANN wird das iphone für Entwickler wirklich interessant. Und DANN kommen die wirklich interessanten Anwendungen!

    Aber wahrscheinlich wird es kommen, wie es kommen muss: Wenn zwei (Apple, MS) sich streiten, freut sich der Dritte. Google steht mit Android in den Startlöchern. Und wenn diese Rakete erst gestartet ist, warum sollte man sich dann noch ein iphone holen?

  2. Nein, weil:

    Autor: Blork 09.12.08 - 14:28

    De von dir geforderten Funktionen sind für Apple zu kompliziert umzusetzen.

    Apple verfährt nach dem Prinzip: möglichst wenig Arbeit hineinstecken, genau EINEN Punkt anders machen und das ganze dann in Eye-Candy verpacken und teuer verkaufen.

  3. Re: Nein, weil:

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:34

    Apple erstrebt ja auch nur 1% des Weltmarktes. Wenn sie so weitermachen, werden sie auch nur diese 1% erreichen.

  4. Re: Nein, weil:

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:37

    > Apple verfährt nach dem Prinzip: möglichst wenig Arbeit hineinstecken,
    > genau EINEN Punkt anders machen und das ganze dann in Eye-Candy
    > verpacken und teuer verkaufen.

    Naja, in das iphone haben sie aber richtig viel Arbeit reingesteckt. DIe Konkurrenz hat ja bis heute noch nicht aufgeholt. Erst Google wird mit Android ein ernsthafter Konkurrent.

  5. Re: Nein, weil:

    Autor: dersichdenwolftanzte 09.12.08 - 14:42

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > De von dir geforderten Funktionen sind für Apple
    > zu kompliziert umzusetzen.

    Du kannst entweder gar nicht richtig lesen oder hast keinen Tau, was z.B. eine SDK oder eine API sind. Selbst dann hättest du aber merken müssen, dass eine Abschaffung der Providerkopplung keine "Funktion" des iPhone wäre. *kopfschüttel*

    > Apple verfährt nach dem Prinzip: möglichst wenig
    > Arbeit hineinstecken, genau EINEN Punkt anders
    > machen und das ganze dann in Eye-Candy verpacken
    > und teuer verkaufen.

    Welcher EINE Punkt ist das denn beim iPhone deiner Meinung nach?

    Jetzt wird’s gleich lustig.

  6. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: titrat 09.12.08 - 14:52

    > DANN wird das iphone für Entwickler wirklich interessant.
    > Und DANN kommen die wirklich interessanten Anwendungen!

    Deswegen gibt ja auch erst jetzt, gute 6 Monate nach Start des Appstore, mehr Anwendungen fürs iPhone als für Symbian, das immerhin schon die 20fache Zeit am Markt ist.
    Apple hat offensichtlich völlig versagt, wenn die Entwickler sich so lange geziert haben ;-)

  7. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: so-isses 09.12.08 - 14:59

    > Apple hat offensichtlich völlig versagt, wenn die Entwickler sich so
    > lange geziert haben ;-)

    Mehr Anwendungen ja ... aber welche?

    http://www.mobilecrunch.com/2008/12/02/apple-announces-top-10-iphone-app-downloads-of-2008/

    Die Differenz zwischen Anspruch (Business-Handy) und Realität (bessere PSP) könnte nicht größer sein.

  8. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: dersichdenwolftanzte 09.12.08 - 15:32

    Hast du dir jemals die Bestseller bei anderen Smartphones angeschaut?

  9. Re: Ob Apple lernfähig ist?

    Autor: titrat 09.12.08 - 16:31

    Welche Business-Anwendung fehlt Dir denn?
    Für mich reich meist die eingebauten exczellenten Apps: Mail + Browser, hinzu kommen noch SSH-Client und RDP-Client.

    Dazu noch "Fahrplan" oder die Webanwendungen der Verkehrsanbieter sowie Stau-Infos.

    Wetter und Wikipedia sind auch oft wichtig.

    Extrem wichtig fürs Business ist natürlich auch iLiga und m.kicker, damit man immer up2date ist.

    Der Rest ist zwar nicht nur Spiel, aber doch eher Spaß - aber sehr guter :-)

  10. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: Andreas Heitmann 09.12.08 - 23:56

    Ein paar Dinge fehlen schon, sicher. Mich nervt eine simple Sache: Ich kann keine Kontakte via SMS versenden oder empfangen. Aber das sind Kleinigkeiten, an denen man sich natürlich vortrefflich hochziehen kann. Das iPhone unterstützt mich schon jetzt im Beruf sehr gut. Und wenn Safari noch stabiler wird, sind auch Online-Datenbankeingaben keine Tortur mehr. Hier würde vielleicht wirklich ein zweiter Browser gut tun, wer weiß. Gegen Firefox auf meinem iPhone hätte ich nichts. Opera braucht kein Mensch!

    Aber momentan sind wir beim OS noch bei Version 2.2 und ich denke bis Version 2.9 wird sich noch einiges tun. Überlegt man mal, was alles schon geschehen ist seit Vorstellung der Version 2 ...

    Abwarten und n Bierchen trinken ... ;-))

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  11. Re: Nein, weil:

    Autor: lolDuFurzNerd 10.12.08 - 00:11

    http://www.techcrunch.com/2008/02/06/iphone-now-in-2nd-place-in-the-us-smartphone-race-3rd-globally/

  12. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: Blablablublub 10.12.08 - 11:00

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn Safari noch stabiler wird, sind auch
    > Online-Datenbankeingaben keine Tortur mehr.

    Na na na - Heitmann ...

    Das ist ja schon fast Blasphemie - Du willst doch nicht etwa behaupten, daß bei Apple etwas INSTABIL ist??

    ;)

  13. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: titrat 10.12.08 - 13:58

    > Mich nervt eine simple Sache:
    > Ich kann keine Kontakte via SMS versenden oder empfangen.

    Mich nervt noch etwas mehr, das man keine Kontakte via Bluetooth OBEX austauschen kann. Das ist doch Steinzeit, Kontakte wieder abtippen zu müssen, selbst mein uralter MDA2 konnte das besser.
    Optimal wäre es, die Kontaktdaten per Handedruck zu übertragen, also los Apple!

  14. Re: Nein, weil:

    Autor: so-isses 10.12.08 - 19:18

    Das gilt aber nur für Smartphones. Die 1% beziehen sich auf den gesamten Handymarkt.

  15. Re: Ob Apple lernfähig ist? ... Jepp ...

    Autor: Andreas Heitmann 10.12.08 - 23:09

    Kontaktweitergabe fehlt wirklich. Es gibt zwar im App-Store Mini-Lösungen, eher Workarrounds, um Kontakte (VCards) via Mail zu versenden. Das Gelbe vom Ei ist das natürlich nicht. Naja, notfalls muss auch hier wieder eine Petition her ... *grummel*

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  2. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  3. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)
  4. (u. a. Fallout 4 für 8,50€, For Honor für 8,99€, Mortal Kombat 11 für 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Überwachung: Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff
    Überwachung
    Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff

    Mit bis zu 250 Euro werden in einer niederländischen Gemeinde WLAN-Überwachungskameras gefördert - sofern sie mit der Cloud verbunden sind und bei der Polizei registriert wurden. Die Sicherheit der Kameras ist jedoch umstritten, denn sie lassen sich im Vorbeigehen ausknipsen.

  2. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.

  3. SNES und NES: Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch
    SNES und NES
    Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch

    Kirby, Fox Mccloud und Co.: Nintendo erweitert seine Retro-Spiele-Sammlung um sechs weitere Titel. Damit können Fans noch mehr Spiele ihrer Kindheit auf der Switch spielen. Ein paar beliebte Games fehlen aber noch.


  1. 15:28

  2. 15:11

  3. 14:45

  4. 14:29

  5. 14:13

  6. 13:58

  7. 13:42

  8. 12:12