1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Das iPhone ist die "Paris…

Blork is back

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blork is back

    Autor: Blorkhasser 10.12.08 - 01:22

    Blork ist zurück! Ein Hurra an ihn, er beglückt uns energetischer denn je mit noch hasserfüllteren, noch proaktiv haltloseren Behauptungen denn je. In der Zeit seiner Anwesenheit hat er im Keller, umgeben von narkotisierenden Bluescreens, seine pervers hasserfüllte Überheblichkeit genährt und ausgebaut. Mit noch mehr Inbrunst, Zeit und Fürwort nutzt er jede unpassende Gelegenheit, um gegen seinen übermächtig scheinenden Erzfeind anzukämpfen! Mit hohlen Phrasen stinkt er gewaltig gegen Apple an. Und wir alle wissen: er tut es nicht umsonst, er wird es schaffen, er wird sich dereinst heilen oder geheilt werden ...

  2. Amen Brother Haleluia .. touch the Screen .. heal ...

    Autor: Andreas Heitmann 10.12.08 - 07:52

    ... heal .. in the Name of his Steveness .. ;-))

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: Blork is back

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 10.12.08 - 10:00

    i call bullshit.

    Andreas Heitmann und Blork ist ein und derselbe. dem typen ist einfach langweilig und so versucht er ein wenig action in sein leben zu kriegen in dem er öffentlich seide beiden alter egos gegeneinander antreten lässt ...

  4. Re: Blork is back

    Autor: Blorkhasser 10.12.08 - 10:40

    Blork ist nicht Heitmann, glaube ich. Ich vermute, Blork ist ein erfolgloser Frickellayouter vom Land, der versucht oder versucht hat, sein Glück in der großen Stadt zu finden. Alle sozialen Implikationen, die das mit sich bringt, sind eurer eigenen Phantasie überlassen ...

  5. Re: Blork is back

    Autor: dersichdenwolftanzte 10.12.08 - 11:00

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > i call bullshit.
    >
    > Andreas Heitmann und Blork ist ein und derselbe.
    > dem typen ist einfach langweilig und so versucht
    > er ein wenig action in sein leben zu kriegen in
    > dem er öffentlich seide beiden alter egos
    > gegeneinander antreten lässt ...

    Da überschätzt du den Blork aber gewaltig ;-)

  6. Re: Blork is back

    Autor: Andreas Heitmann 10.12.08 - 23:12

    Ach nun lasst doch den lieben Blork in Ruhe. Nachher verkriecht er sich wieder für Wochen im Wohnwagen vor der Stadt und man liest hier nix mehr von ihm ... ;-))

    Blork, ick find dir Knorke ey .. :D

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52