1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Das iPhone ist die "Paris…

Blork is back

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blork is back

    Autor: Blorkhasser 10.12.08 - 01:22

    Blork ist zurück! Ein Hurra an ihn, er beglückt uns energetischer denn je mit noch hasserfüllteren, noch proaktiv haltloseren Behauptungen denn je. In der Zeit seiner Anwesenheit hat er im Keller, umgeben von narkotisierenden Bluescreens, seine pervers hasserfüllte Überheblichkeit genährt und ausgebaut. Mit noch mehr Inbrunst, Zeit und Fürwort nutzt er jede unpassende Gelegenheit, um gegen seinen übermächtig scheinenden Erzfeind anzukämpfen! Mit hohlen Phrasen stinkt er gewaltig gegen Apple an. Und wir alle wissen: er tut es nicht umsonst, er wird es schaffen, er wird sich dereinst heilen oder geheilt werden ...

  2. Amen Brother Haleluia .. touch the Screen .. heal ...

    Autor: Andreas Heitmann 10.12.08 - 07:52

    ... heal .. in the Name of his Steveness .. ;-))

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Re: Blork is back

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 10.12.08 - 10:00

    i call bullshit.

    Andreas Heitmann und Blork ist ein und derselbe. dem typen ist einfach langweilig und so versucht er ein wenig action in sein leben zu kriegen in dem er öffentlich seide beiden alter egos gegeneinander antreten lässt ...

  4. Re: Blork is back

    Autor: Blorkhasser 10.12.08 - 10:40

    Blork ist nicht Heitmann, glaube ich. Ich vermute, Blork ist ein erfolgloser Frickellayouter vom Land, der versucht oder versucht hat, sein Glück in der großen Stadt zu finden. Alle sozialen Implikationen, die das mit sich bringt, sind eurer eigenen Phantasie überlassen ...

  5. Re: Blork is back

    Autor: dersichdenwolftanzte 10.12.08 - 11:00

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > i call bullshit.
    >
    > Andreas Heitmann und Blork ist ein und derselbe.
    > dem typen ist einfach langweilig und so versucht
    > er ein wenig action in sein leben zu kriegen in
    > dem er öffentlich seide beiden alter egos
    > gegeneinander antreten lässt ...

    Da überschätzt du den Blork aber gewaltig ;-)

  6. Re: Blork is back

    Autor: Andreas Heitmann 10.12.08 - 23:12

    Ach nun lasst doch den lieben Blork in Ruhe. Nachher verkriecht er sich wieder für Wochen im Wohnwagen vor der Stadt und man liest hier nix mehr von ihm ... ;-))

    Blork, ick find dir Knorke ey .. :D

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Hays AG, Darmstadt
  4. andagon GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 3,74€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41