Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betreff: "Barack Obama ist eine Frau"

falsch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. falsch!

    Autor: micha6270 09.12.08 - 14:36

    "Und solange Millionen Nutzer herausfinden wollen, ob Barack Obama tatsächlich eine Frau ist, wird sich daran nicht viel ändern."

    Wieso? Sollen sich die Leute doch anschauen, was sie wollen. Das Problem liegt doch eher darin, dass sie sich zweifelhafte Softwareupdates herunterladen und installieren. Durch die proprietären Lizenzierungen in der Windowswelt wird man zudem noch genötigt, seine Software meist von undurchsichtigen Drittanbietern zu beziehen.
    Hier ist das System bei offenen Betriebssystem meilenweit voraus. Über die Paketverwaltung wird die Software regelmäßig und recht sicher auf den neuesten Stand der Dinge gebracht, ohne dass ich dafür über irgendwelche virenschleudernde kasachische Internetseiten surfen muss.

  2. Re: falsch!

    Autor: Gentoo_user 09.12.08 - 14:41

    Genau ... ich mag auch keine Software die sich nicht zentral ueber das Paketmanagement installieren laesst.

  3. Re: falsch!

    Autor: zideshowbob 09.12.08 - 14:56

    micha6270 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Durch die
    > proprietären Lizenzierungen in der Windowswelt
    > wird man zudem noch genötigt, seine Software meist
    > von undurchsichtigen Drittanbietern zu beziehen.

    Och, VLC ist aber gar nicht undurchsichtig...

  4. Re: falsch!

    Autor: micha6270 09.12.08 - 15:04

    Regeln betätigen halt die Ausnahmen.

  5. Re: falsch!

    Autor: ouagadougou 09.12.08 - 15:26

    micha6270 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Regeln betätigen halt die Ausnahmen.
    ist da nicht was vertauscht?

  6. Re: falsch!

    Autor: laZee 09.12.08 - 15:29


    > Och, VLC ist aber gar nicht undurchsichtig...

    Korrekt. Mehr OSS heißt auch nur mehr Code, den keiner liest. Aber er hat den Bonus "ist bestimmt sicherer".

  7. Re: falsch!

    Autor: Tingelchen 09.12.08 - 15:33

    A ha...und hier sieht man ein schönes Beispiel eines Nutzers der entweder keine Ahnung hat wovon er redet oder sich schlicht das ungünstigste Beispiel rausgesucht hat das man sich für so ein Beispiel hätte raussuchen können :)

    Der Windows Media Player wird vom zentrallen Update Service von Windows aktuell gehalten und bedarf keinerlei Software dritter und schon gar keine Updates dritter.

  8. Re: falsch!

    Autor: moore 09.12.08 - 15:42

    Tingelchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > A ha...und hier sieht man ein schönes Beispiel
    > eines Nutzers der entweder keine Ahnung hat wovon
    > er redet oder sich schlicht das ungünstigste
    > Beispiel rausgesucht hat das man sich für so ein
    > Beispiel hätte raussuchen können :)

    Du sprichst von dir selbst? Seit wann kriegt man alle Codecs vom Windows Server? Inzwischen ist man es doch gewohnt, dass man sich hin und wieder einen neuen runterladen muss.

    > Der Windows Media Player wird vom zentrallen
    > Update Service von Windows aktuell gehalten und
    > bedarf keinerlei Software dritter und schon gar
    > keine Updates dritter.

    Siehe meine Begründung oben.


  9. Re: falsch!

    Autor: Tantalus 09.12.08 - 15:45

    Die Codecsuche über den MS-Server ist um ehrlich zu sein auch eine Qual.

    Gruß
    Tantalus

  10. Re: falsch!

    Autor: Lars123 09.12.08 - 15:58

    Mal ne ernste Frage, was ist denn mit VLC?

  11. Re: falsch!

    Autor: robinx 09.12.08 - 17:06

    wobei das teil zumindest unter windows die selben probleme hat wie jeder software dort, es gibt keine zentrale update möglichkeit für alle installierten programme.
    Es gibt zwar windows update doch kümmert sich dieses nicht um andere programme, und so hat man mit windows halt streß, dass sich alle programme selber drum kümmern müssen oder im schlimsten fall muß der nutzer selber regelmäßig auf den seiten nachschaun ob es dort updates gibt.
    Wobei es mich zumindest wundert dass es nicht wenigstens für die gängigsten open source programme eine zentralles programm gibt, welches sich um installationen und updates kümmern (synaptic für windows, dass währe was)

  12. Re: falsch!

    Autor: Turok 09.12.08 - 22:26

    Und seit wann bekommt alle Codecs etc. bei Linux über das Paketmanagement? Schau dich mal in diversen Linux-Foren um, da wird auch hier und dort heruntergeladen und installiert. Außerdem würden doch die Leute, die bedenkenlos jeden Mist unter Windows installieren, dass gleiche unter Linux tun, wenn die Schadsoftware dafür verbreitet würde.

  13. Re: falsch!

    Autor: 14234247 10.12.08 - 09:34

    Hmm, gabs da für Windows nicht mal n Programm "Update Manager" oder so?

  14. Re: falsch!

    Autor: Kiu 10.12.08 - 09:48

    Jupp

    Ein Dau bleibt ein Dau...
    Ob er nun Mac, Windows, Linux oder BSD verwendet. Der bisher einzige Unterschied ist, das Linux/BSD einfach nen natürlichen Dau-Filter haben, der sich Installation nennt ^^

  15. Re: falsch!

    Autor: nf1n1ty 10.12.08 - 10:24

    ouagadougou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > micha6270 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Regeln betätigen halt die Ausnahmen.
    > ist da nicht was vertauscht?
    >

    Nein! Gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  16. Re: falsch!

    Autor: Jay Äm 10.12.08 - 11:20

    Genau! Da man erst gar nicht herausfindet, welches Update man benötigt, ohne sich durch irgendwelche man-pages zu lesen oder irgendwelche Userforen zu belästigen, kommt man erst gar nicht dazu, sich besagtes Video anzuschauen. Da bleibt kein Platz für Viren :)

  17. Re: falsch!

    Autor: LarusNagel 10.12.08 - 11:25

    Wenn jemand für mein Ubuntu ein *.deb Packet auf seiner WebSeite anbietet, dann bin ich auch nur 3 Klicks + 1 Sudo Passwort weit weg von der Installation eines Trojaners. Das einzigste was da hilft ist: NACHDENKEN VOR DEM KLICKEN!!!

    Unter Linux ist halt nur die Hemmschwelle viel höher Software die nicht bei der Distri mitgeliefert wird, nachzuinstallieren. Die Paketmanager kümmern sich halt um die Updates, was bei selbstinstallieren Paketen handarbeit ist, die man gerne vermeiden will.



    mfg
    Larus Nagel

  18. Re: falsch!

    Autor: wiZ-art 10.12.08 - 11:31

    Ein apt-get install w32-codecs (oder so aehnlich) hat bei mir immer geholfen. Und mit dem aktuellen MPlayer kann man dann auch VC1 und die ganzen WMV Codecs prima abspielen, da ist auch 1080p kein Thema.
    DD und DTS-Ton wird per Optical Out an den Decoder weitergegeben und schon hat man 1a Video-Abspielmoeglichkeiten.

  19. Re: falsch!

    Autor: melog 10.12.08 - 12:12

    Jedes gute Programm kümmert sich selbst um seine Updates.

  20. Re: falsch!

    Autor: 12rgf 10.12.08 - 13:09

    melog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedes gute Programm kümmert sich selbst um seine
    > Updates.

    ... unter Windows! Bei allen anderen (naja fast allen) macht das wie gesagt der Paketmanager.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  3. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 2,19€
  3. 1,72€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Benachteiligung von Marketplace-Händlern: EU plant Verfahren gegen Amazon
    Benachteiligung von Marketplace-Händlern
    EU plant Verfahren gegen Amazon

    Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will in wenigen Tagen ein Kartellverfahren gegen Amazon eröffnen. Das Online-Kaufhaus soll Marketplace-Händler benachteiligt haben.

  2. TF-19 Wasp: Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut loswerden
    TF-19 Wasp
    Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut loswerden

    Der TF-19 Wasp ist ein Flammenwerfer, der anstelle einer Kamera an Drohnen montiert werden kann. Mit dem Zubehör soll Ungeziefer und Unkraut bekämpft werden. In den USA gilt das System nicht einmal als Waffe. In Deutschland dürfte der Einsatz ohne Erlaubnis wohl verboten sein.

  3. Autonomes Fahren: Tesla macht Software kontinuierlich teurer
    Autonomes Fahren
    Tesla macht Software kontinuierlich teurer

    Elon Musk verfolgt seine Strategie steigender Preise weiter. Nachdem kürzlich die Option "Volles Potenzial für autonomes Fahren" verteuert wurde, kündigt der Tesla-Chef für August die nächste Preiserhöhung an.


  1. 10:55

  2. 10:43

  3. 10:31

  4. 10:20

  5. 10:08

  6. 09:56

  7. 09:44

  8. 09:32