Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutzgesetz: Schäuble will…

Warum bin ich nicht überrascht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum bin ich nicht überrascht?

    Autor: Merkbefreit 10.12.08 - 17:37

    "Ausnahmen soll es aber für Hilfsorganisationen... geben, darunter auch Parteien und Wählervereinigungen"

    Wie passt eigentlich die Schonung der Wirtschaft in diesem Fall mit dem "wir müssen sofort alles überwachen" in der Privatwirtschaft zusammen?

  2. Re: Warum bin ich nicht überrascht?

    Autor: anonym 10.12.08 - 18:14

    Ich denke nicht dass die Privatwirtschaft der "Wir müssen alles überwachen" Strategie folgt. Das ist mM eher die Idee des Staates an sich.

    Aber das die Politik im Sinne der Wirtschaft betrieben wird und nicht im Sinne der Bevölkerung ist ja schon lange kein Geheimniss mehr. Mitlerweile veralbern sie sich nur selbst dabei bei dem Versuch es zu vertuschen.

  3. Re: Warum bin ich nicht überrascht?

    Autor: dergläsernebürger 10.12.08 - 18:20

    Das passt folgendermassen zusammen:

    "Oh, da habe ich den Datenschützern etwas zu viel auf die Füße getreten. Es merken ja alle, dass ich nicht den Terrorismus bekämpfen will sondern Angst vor jedem einzelnen Bürger habe weil die Mehrheit inzwischen Angst vorm Staat hat und das einem schlauen Politiker sagen sollte dass es bald eine Revolution geben kann.

    Gut, dass man da so einfach dagegensteuern kann:
    Einfach die Leute mal geil machen auf fette Konsumgutscheine kurz vor Weihnachten, dann redet jeder schön darüber und dann noch so ein bisschen was pseudomässig FÜR den Datenschutz tun und schon haben alle vergessen, dass der Staat dank Überwachungsmassnahmen bald jeden mit freiem Gedankengut schon im Ansatz erkennt und kontrolliert.
    "

    Das ich nicht lache...

    ...liegt nur daran, dass ich auch (noch) hier lebe.

  4. Re: Warum bin ich nicht überrascht?

    Autor: surfenohneende 10.12.08 - 20:07

    Schäuble ist TWO-FACE http://jeffparsons.name/wp-content/uploads/2007/11/twoface.jpg
    (wie [fast*] der gesammte Rest der CDU/CSU).
    Die (Selbstzerstörungs)SPD wollte als halber
    CDU/CSU-Clo(w)n auftreten.

    *Ich bin noch am Suchen, war bisher erfolglos.

  5. Re: Warum bin ich nicht überrascht?

    Autor: Der Kaiser 10.12.08 - 22:51

    > ...liegt nur daran, dass ich auch (noch) hier lebe.
    Wirst bald erschossen du Terrorist.*

    *war zynisch gemeint.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19