Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › YoFrankie ist frei
  6. Thema

Frankie ist NICHT frei!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Frankie ist "frei"

    Autor: Neovolus 11.12.08 - 11:57

    >War.Hier ist das Stichwort, Apple veröffentlicht schon länger nicht >mehr ihre Änderungen an Darwin, Darwin ist jetzt CS, du hast keinerlei >Rechte mehr, kannst nichts mehr ändern, überprüfen usw. tolle BSD >Freiheit...

    Bullshit, hier sind die Sources: http://www.opensource.apple.com/darwinsource/

  2. Re: Frankie ist "frei"

    Autor: loldog 11.12.08 - 12:01

    http://www.opensource.apple.com/darwinsource/
    Hmm, komisch. Wenn Darwin CS ist, warum kann ich dann den Quelltext lesen!?

  3. Re: Frankie ist NICHT frei!

    Autor: Schnarchnase 11.12.08 - 12:02

    loldog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und mein Argument lautet: Wenn ich meine Software
    > unter Bedingungen lizenziere, die deren weitere
    > Verwendung einschränkt, dann kann diese Software
    > unter meinem Freiheitsbegriff nicht wirklich
    > "frei" genannt werden.

    Herzlichen Glückwunsch, du hast soeben Software unter BSD-Lizenz als unfrei bezeichnet, denn dort bist du auch Einschränkungen unterworfen. Zum Beispiel wirst du gezwungen die Autoren zu nennen, dies darfst du auch nicht entfernen. Nach deiner Definition ist nur gemeinfreie Software wirklich frei und ehrlich gesagt habe ich noch von keiner solchen gehört.

  4. Re: *gähn*

    Autor: Ainer v. Fielen 11.12.08 - 12:07

    loldog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe endlich recht? Wie schön.

    Du hast recht im Sinne von Haarspalter oder Erbsenzähler!

    > Ich habe an dem
    > Konzept auch nichts auszusetzen. In der Umsetzung
    > durch die GPL (besonders GPLv3) halte ich aus den
    > genannten technischen Gründen für falsch.
    >

    Wie solltesollte man es Deiner Ansicht besser machen? Man will ja erreichen, dass Änderungen / Verbesserungen unter gleichen Bidingungen wieder der Allgemeinheit zugute kommen?

    Wer der Meinung ist "Nach mir die Sintflut!" kann ja ohne weiteres unter PD oder BSD publizieren...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  5. Re: *gähn*

    Autor: loldog 11.12.08 - 12:17

    >Wie solltesollte man es Deiner Ansicht besser machen? Man will ja >erreichen, dass Änderungen / Verbesserungen unter gleichen Bidingungen >wieder der Allgemeinheit zugute kommen?
    Die LGPL halte ich noch für akzeptabel, die GPL für überzogen. Es kann jedenfalls nicht angehen, dass ich "unfreie" oder "zu freie" Software nicht linken kann. Außerdem gibt es ja Unmengen von Lizenzen. Das sind alles technisch-rechtliche Details die das ganze so haarsträubend machen.

  6. Re: Frankie ist NICHT frei!

    Autor: loldog 11.12.08 - 12:24

    Ja, das habe ich auch anderer Stelle schon erwähnt, dass selbst die BSD-Lizenz in diesem Sinne nicht 100% frei ist. Zwischen der BSD-Lizenz und GPL sind aber immernoch Welten. Und es gibt durchaus gemeinfreie Software. (Wobei dieser Begriff nach deutschem Recht problematisch ist)

  7. Re: Frankie ist frei...

    Autor: lom 11.12.08 - 12:31

    Man kann auch anfangen, Korinthen zu kacken... Klar ist, dass durch das Copyleft ein paar deiner Rechte an der Software eingeschränkt werden, um im Gegenzug zu garantieren, dass die Software "freie Software" bleibt. Im Gegensatz dazu könntest du unter der 2-Clause-BSD Lizenz die Software vollständig ohne Copyleft freigeben.

    Aber vielleicht wollen die Macher das nicht? Und ich kann es Ihnen nicht verdenken, ich würde es auch nicht wollen, dass jemand meine monate-, vielleicht jahrelange Arbeit in seinem Vollpreisprodukt einbaut, es verändert und nichts davon mir zurückgibt.

    "Frei" bleibt die Software dennoch, "Frei" im Sinne von "Frei verfügbar", "Frei bearbeitbar".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.08 12:32 durch lom.

  8. Re: Frankie ist frei...

    Autor: Urheberrecht = Genozid 11.12.08 - 12:36

    Lass ihn doch. Das vertragen die Industriescheisserchen nicht, dass jemand ein so maechtiges Meme wie 'frei' fuer sich belegen konnte, ohne Millionen dafuer auszugeben. Noch schlimmer, wenn das Hersteller von irgendwelchen Trivialprodukten sind, die jetzt ihre Felle davonschwimmen sehen.

  9. Re: Frankie ist NICHT frei!

    Autor: Nath 11.12.08 - 12:38

    soso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also eine Person ist nur frei, wenn es kein Gesetz
    > gibt, das ihre Gefangennahme verbietet?
    > Sobald es also verboten ist jemanden die Freiheit
    > zu nehmen, ist er unfrei.
    > Interessante Auslegung.

    Die Sklaverei ist verboten, also sind wir alle unfrei... ;)

  10. Re: Frankie ist "frei"

    Autor: soso 11.12.08 - 12:38

    http://www.macworld.co.uk/news/index.cfm?NewsID=14663&Page=1&pagePos=8

    Die Situation hat sich anscheinend wieder gelegt, nicht desto trotz wird der code unter der "Apple Public Source License" veröffentlicht, dagegen ist die GPL ja harmlos.

  11. Re: Frankie ist "frei"

    Autor: soso 11.12.08 - 12:39

    http://www.macworld.co.uk/news/index.cfm?NewsID=14663&Page=1&pagePos=8

    Die Situation hat sich anscheinend wieder gelegt, nicht desto trotz wird der code unter der "Apple Public Source License" veröffentlicht, dagegen ist die GPL ja harmlos.

  12. Heul doch! (kwt)

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.12.08 - 12:57



  13. Die wirklich freie Lizenz

    Autor: Die Freie LIzenz 11.12.08 - 12:59

    http://sam.zoy.org/wtfpl/COPYING

    Und sogar von der FSF anerkannt ;).

  14. Re: Frankie ist NICHT frei!

    Autor: The Unknown 11.12.08 - 13:05

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gebe ich software weiter (sei es in form von
    > routern, binärform, etc) nur DANN muss ich auch
    > den quelltext beilegen

    Selbst das ist nicht ganz korrekt, man muss drauf hinweisen und den Quelltext auf Anfrage zumindest verfügbar machen können.

    Sprich ein kleines Faltblatt dabeilegen das eh keiner durchliest, schon darf man seine OpenSource-Software auch als CSS im Router verschicken ;)

  15. Re: Die wirklich freie Lizenz

    Autor: loldog 11.12.08 - 13:26

    Endlich eine Lizenz die alle meine Ansprüche an Freiheit erfüllt :)

  16. Re: Frankie ist frei...

    Autor: Quizmaster 11.12.08 - 13:50

    noq schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quizmaster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > soso schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Frankie ist frei
    >
    > Frankie ist NICHT frei.
    >
    > lesen ? www.gnu.org

    Du hast es anscheinend auch nicht kapiert.

  17. Frankie ist NICHT frei!

    Autor: Quizmaster 11.12.08 - 13:53

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lass ihn doch. Das vertragen die
    > Industriescheisserchen nicht, dass jemand ein so
    > maechtiges Meme wie 'frei' fuer sich belegen
    > konnte, ohne Millionen dafuer auszugeben.

    Mit "Industriescheisserchen" hat das gar nichts
    zu tun, da die kleinen Softwareentwickler von
    den Auswirkungen der GNU-Lüge ebenso betroffen
    sind.

    Ach, übrigens:

    Frankie ist NICHT frei. Kann es auch nicht sein,
    solange es die GPL verwendet und keine wirklich
    freie Open-Source-Lizenz ohne Copyleft.

    Jetzt darfst Du die Begriffe nachschlagen gehen.

  18. GNUs bewußt irreführende Wortdefinitionen

    Autor: Quizmaster 11.12.08 - 13:57

    lom schrieb:

    > "Frei" im Sinne von "Frei verfügbar", "Frei
    > bearbeitbar".

    Absolut korrekt!

    Das finde ich aber nur absolut korrekt, wenn ich
    "korrekt" als "absoluter GNU-Schwachsinn" definiere.

    Wenn man schon "Frei im Sinne von..." schreiben
    muß, sollte einem klar sein, daß "frei" der völlig
    falsche Begriff ist.

    GNU führt hier ganz bewußt in die Irre.

  19. Re: *gähn*

    Autor: Quizmaster 11.12.08 - 14:08

    regnilolan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > welche Lizenzform ich dann für _MEINEN_ Code
    > zu wählen habe.
    >
    > Du wirst also gezwungen GPL lizensierte Programme
    > weiterzuentwickeln? Von wem?

    Sein Gedankenganz enthielt eine Implikation,
    die man beim genauen Mitdenken eigentlich
    bemerkt haben dürfte.

    Stell Dir einfach vor, er wollte noch schreiben:

    "... wenn ich ein GPL-lizenziertes Programm
    verwenden will."

  20. Weitverbreitete GPL-Irrtümer

    Autor: Quizmaster 11.12.08 - 14:14

    Ainer v. Fielen schrieb:

    > Aber Du hast recht, GPL ist nicht völlig frei. Sie
    > zwingt Dich, Dein Wissen mit Anderen zu teilen, da
    > Du vorher auch vom Wissen Anderer profitiert hast.

    Falsch. Genau das macht sie nämlich einmal nicht.

    Millionen von Menschen (und auch etliche Firmen)
    benutzen GPL-lizenzierte Software und profitieren
    davon, ohne je auch nur eine einzige Zeile
    Quelltext beigetragen zu haben.

    Das, was Du willst...

    > Ein Gutes Konzept, wie ich finde...

    ...leistet die GPL also in keinster Weise.

    Im Gegenteil: Solche Dinge behindern sogar
    die Entwicklung von Software! (Und damit meine
    ich Software im Allgemeinen, ohne jegliche
    Lizenz-Einschränkung.)

    > Wenn es Dir nicht gefällt, nutze es eben nicht.

    Das ist kein Argument für die GNU-Lüge von der
    angeblichen "Freiheit".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 289€
  3. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27