1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmwareupdates sollen…

Und im Starbucks?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und im Starbucks?

    Autor: Blork 11.12.08 - 12:15

    Können dann Apple User auch mal ins W-Lan? Oder müssen sie mit Hilfe von Screenshots immer noch so tun als würden sie geschäftig surfen?

  2. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Pat-trick 11.12.08 - 12:23

    Wie soll man das verstehen?
    Bin selber besitzer eines MacBook Pro's und hatte nie probleme mit irgendwelchen öffentlichen Acces-Points.
    Klingt bei deinem Kommentar vielleicht noch das Kompatibilitätsgerücht durch?

  3. Re: Und im Starbucks?

    Autor: dersichdenwolftanzte 11.12.08 - 12:30

    Blork ist selbsternannter "Apple-Kritiker", seit er im Starbucks mal von nem Macuser angeschmunzelt wurde, weil er sich auf seinem Dell Screenshots von Webseiten angeschaut hat. WLAN ließ sich wohl nicht korrekt konfigurieren. Seitdem führt er einen einsamen Kampf gegen Windmühlen hier im Forum und anscheinend auch "draussen". Du bist übrigens der erste seit langem, der ihm überhaupt noch antwortet. Jetzt hast du ihn nur wieder ermutigt ;-)

  4. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Blork 11.12.08 - 12:32

    Na, Wolf,du kannst es ja nicht lassen auf meine Kommentare zu antworten.

  5. Kaum ist der Blork da schon hat dersichdenwolftanzte nen Ständer.

    Autor: MacbookPro Besitzer 11.12.08 - 12:33

    du tanztest gerne mal in der gay bar und wolf(gang) ist eigentlich dein lover.

  6. Re: Kaum ist der Blork da schon hat dersichdenwolftanzte nen Ständer.

    Autor: Blork 11.12.08 - 12:35

    Da bist du per Definition ja dann auch.

  7. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Pat-trick 11.12.08 - 12:35

    Ja ok, alles klar :)

  8. Re: Kaum ist der Blork da schon hat dersichdenwolftanzte nen Ständer.

    Autor: MacbookPro Besitzer 11.12.08 - 12:36

    deswegen weiss ich das doch auch du seppel.

  9. Re: Kaum ist der Blork da schon hat dersichdenwolftanzte nen Ständer.

    Autor: Blork 11.12.08 - 12:46

    Siehste.

  10. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Blörk 11.12.08 - 13:49

    Verstehe gar nicht was Du willst. Seit ich mein neues Air habe, lasse ich mich fast täglich im Starbucks sehen. Das W-Lan funktioniert ganz einwandfrei.



  11. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Blark 11.12.08 - 15:20

    Blörk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Verstehe gar nicht was Du willst. Seit ich mein
    > neues Air habe, lasse ich mich fast täglich im
    > Starbucks sehen. Das W-Lan funktioniert ganz
    > einwandfrei.

    Jepp, aber aber auch NUR im Starbucks. Denn dort sind an jeden Tisch, extra für die Appleklientel, Netzwerkkabel gelegt, damit die so tun können als würde W-Lan funktionieren. Und damit das Kabel nicht auffällt legt man einfach seine neuste Ausgabe der Du&Ich http://www.du-und-ich.net/ über das Kabel.


  12. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Blark 11.12.08 - 16:24

    Ja, Ja, Ja!!!!!!!!!1!!elf!!

  13. Re: Und im Starbucks?

    Autor: Toadie 11.12.08 - 21:10

    Na das ist ja mal ein hohes Niveau hier :) Kampf der Betriebssystemfetischisten ;)

    Darf ich mich der Apple Partei anschließen? Habe seit 3 Monaten ein MB Pro und benutze Windows nur noch zum Spielen und Trojaner sammeln - Windows darf übrigens nicht aussterben, dank M$ gibt es kaum Viren für Mac :D

    Guts nächtle!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. TenneT TSO GmbH, Würzburg
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  4. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-74%) 15,99€
  3. 5€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17