Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: "Unterstützt Independent Game…

Augenkrebs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenkrebs

    Autor: o.O.o 15.12.08 - 12:06

    Nichts gegen Indydeveloper, aber warum immer so ein grellbuntes visuelles Gekreische dabei rauskommt, ist mir schleierhaft.
    Mit ordentlicher 2D Grafik wäre es sicher was geworden.

  2. Re: Augenkrebs

    Autor: meph_13 15.12.08 - 12:14

    World of Goo ... auch indie aber alles andre als Grellbunt. Auch Cortex Command oder Mount&Blade sind mir nicht als grellbunt in Erinnerung.

  3. World of Goo

    Autor: feierabend 15.12.08 - 12:48

    ist eines der besten Spiele der letzten Jahre!!
    Allein der Soundtrack! und die Mischung aus Lemmings und Bride Buider ist einfach nur genial!

    Schade nur dass man es so schnell durch hat :/

  4. Re: Augenkrebs ist was anderes

    Autor: Mastertoken 15.12.08 - 13:08

    Also mir gefällt die Optik. Es gibt heutzutage sowieso viel zu wenig wirklich bunte Spiele und auf den allgemein gegenwertigen grau braunen Shooter Matsch habe ich keine Lust mehr.
    Schlussendlich ist es sowieso reine Geschmacks- und Kulturfrage. Auf anderen Märkten dieser Welt findet man auch Spiele die viel bunter sind als Somersault.

  5. Re: Augenkrebs ist was anderes

    Autor: Granka 15.12.08 - 13:55

    Auf anderen Märkten dieser Welt
    > findet man auch Spiele die viel bunter sind als
    > Somersault.

    Zum Beispiel ein sehr beliebtes MMORPG :)

  6. Re: World of Goo

    Autor: olöl 15.12.08 - 17:33

    feierabend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bride Buider

    LOL ROFL OMG

    BRIDE BUILDER .... LOL LOL LOL .... HÄTTEST DU WOHL GERNE


  7. Re: Augenkrebs ist was anderes

    Autor: WOWFan 15.12.08 - 17:34

    Alter ey... verzieh dich... un nehm dein Smileys mit

  8. Re: auch haben will

    Autor: Konsument3000 15.12.08 - 18:33

    wann und wo kann ich das bestellen ....
    bitte helft ! :)

    ps: das waere sicher 1.000.000 mal erfolgreicher als das huepfspiel

  9. Re: Augenkrebs ist was anderes

    Autor: olleIcke 15.12.08 - 18:45

    Bring nächstes Mal lieber ein paar mehr Konsonanten, Vokale und Satzzeichen mit! Und lass deine 3 Punkte gleich zu Hause! ;D

  10. Re: Augenkrebs ist was anderes

    Autor: WOWFan 15.12.08 - 20:23

    olleIcke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bring nächstes Mal lieber ein paar mehr
    > Konsonanten, Vokale und Satzzeichen mit! Und lass
    > deine 3 Punkte gleich zu Hause! ;D

    Quellen?

  11. Re: Augenkrebs ist was anderes

    Autor: WUT! 15.12.08 - 23:32

    Bist du ein wenig anti-intelligent?

    Du schriebst!!!
    Alter ey... verzieh dich... un nehm dein Smileys mit.

    DEIN WOW ist einfach KACKE!

  12. Da extra für dich

    Autor: feierabend 16.12.08 - 09:45

    http://www.dollstory.eu/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22