Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phantom: Onlineshop und Sofa-Keyboard…

Die Firma ist nicht zu bremsen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Firma ist nicht zu bremsen...

    Autor: Phantom 16.12.08 - 11:42

    ...was stupide Ideen anbelangt.

    Die Konsole, wie sie einst released werden sollte, muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    Geplant war einst eine Konsole die keine Discs als Datenträger mehr benötigt, stattdessen sollte sie eine Festplatte haben und die Spiele direkt aus dem Online Store zu erwerben sein. Das ist ja noch in Ordnung, wenn es auch noch etwas zu früh für ausschließlich diesen online Vertrieb ist. Soweit dazu.
    Zu der Konsole aber selbst, einst sollte ein Athlon eingesetzt werden und sonstige PC Hardware, Stangenware. Ergo handelte es sich bei den Online vertriebenen Spielen auch um PC Spiele.
    Also Spiele, in einem Gebiet wo die Hardware Anforderungen nicht schneller steigen könnten, zu Zeiten von gängigen Auflösungen bei 1920 x 1200 (1920 x 1080) wo jedes halbe Jahr eine neue High End Grafikkarte released wird. Was war das Konzept? Eine "erweiterbare Konsole zum selberschrauben mit PC Hardware" für Leute die zu blöde sind sich einen "Tower zum erweitern mit PC Hardware" ergo PC zusammen zustellen?
    Das war einfach zum scheitern verurteilt.

    Dieser Store jetzt scheint wohl das überbleibsel der Phantom zu sein. Aber was ist das? Leute über 50 Jahren werden ausgeschlossen.
    Verstehe, kluge Geschäftsidee. Selbst wenn viele Leute drei Kinder haben sollten die aus dem Haus sein, wenn man um die 50 ist. Das bedeutet man kauft weniger Spiele, denn die Kinder sind aus dem Haus. Vielleicht denken sie auch nur das man ab 50 nicht mehr jeden Bullshit kauft.

    Also, merket': Seit ihr über 50? Vielleicht sogar kritische 51 Jahre alt und noch immer nicht im Sanatorium? Geht nach Hellweg, kauft Euch eine Schaufel und fangt schonmal an zu graben.

    Der Sensenmann kommt bald.

  2. Re: Die Firma ist nicht zu bremsen...

    Autor: alter schnee 16.12.08 - 12:27

    haben die die konsole nicht umbenannt und verkauft...

    heisst doch jetzt xBox oder??!!

  3. Re: Die Firma ist nicht zu bremsen...

    Autor: awa3apia@yahoo.com 10.01.09 - 21:29


    awa3apia@yahoo.com


    My name is Miss Awa Murrey i was going throught this site now and i saw
    your profile at forum.golem.de i believe you are the right person i am
    looking for,i will like you to please send me an email at my email
    address (awa3apia@yahoo.com)
    thus my email for me to give you my beautiful pictures
    and to tell you more about me.I will be waiting for your mail today
    Awa

  4. Re: Die Firma ist nicht zu bremsen...

    Autor: awa3apia@yahoo.com 10.01.09 - 21:29


    awa3apia@yahoo.com


    My name is Miss Awa Murrey i was going throught this site now and i saw
    your profile at forum.golem.de i believe you are the right person i am
    looking for,i will like you to please send me an email at my email
    address (awa3apia@yahoo.com)
    thus my email for me to give you my beautiful pictures
    and to tell you more about me.I will be waiting for your mail today
    Awa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. KSA Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  4. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 3,40€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Streamingdienst: Disney verrät alle Serien und Filme zum Start von Disney+
    Streamingdienst
    Disney verrät alle Serien und Filme zum Start von Disney+

    Von Schneewittchen über Tron bis Star Wars: Drei Stunden lang zeigt Disney Szenen aus praktisch allen Filmen und Serien, die zum Start von Disney+ verfügbar sein werden. Einiges davon haben Zuschauer hierzulande wohl noch nicht gesehen.

  2. Cloud Computing: AWS sponsert Open-Source-Projekte mit Gutschriften
    Cloud Computing
    AWS sponsert Open-Source-Projekte mit Gutschriften

    Mit Gutschriften für die eigene Cloud-Platform will Amazon große und wichtige Open-Source-Projekte sponsern. Neben Java- und Cloud-Technik hebt Amazon dabei zunächst vor allem die Sprache Rust hervor.

  3. 16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.


  1. 10:32

  2. 10:16

  3. 09:00

  4. 08:28

  5. 16:54

  6. 16:41

  7. 16:04

  8. 15:45