Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Headshot-Helm - Schüsse am eigenen Kopf…

Dranbleiben - nur ein Shot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dranbleiben - nur ein Shot

    Autor: Wikifan 17.12.08 - 00:58

    Wenn der nämlich glaubwürdig simuliert wird, ist man danach sofort tot oder unfähig, weiterzuspielen.

    OT: Übrigens der Grund, warum der sogenannte "finale Rettungsschuss" immer auf den Kopf gehen muss, selbst beim Herz würde einem Täter noch genug Zeit für einen Schuss verbleiben.

  2. Re: Dranbleiben - nur ein Shot

    Autor: Mikifan 17.12.08 - 01:06

    boar alder, erzähl hier mal nicht jedem weichei die krassen geheimnisse hier im netz, echt alder, ey!

  3. Re: Dranbleiben - nur ein Shot

    Autor: Neko-chan 17.12.08 - 08:39

    Kopf ist eigentlich nicht richtig. Je nachdem wo am Kopf man trifft gibt es immer noch eine Möglichkeit zu Reaktion. Der sofort tödlich Schuss blässt einem das Kleinhirn weg und somit alle Reflexe. Fällst um wie ein nasse Sack *hust* nur um das mal richtig zu stellen.

  4. Und dummdumm Geschoss?

    Autor: Sledge Hammer 17.12.08 - 09:27

    Es gibt unterschiedliche Munition mit verschiedenen Einsatzbereichen. Wenn du zerplatzt, wehrste dich auch nach nem Bauchtreffer nicht mehr.

    Außerdem versuch' du mal, in einer Streßsituation ruhig auf den Kopf zu zielen, wenn du nur ganz selten im Leben mal einen abknallen darfst.

  5. Finaler Rettungsschuss

    Autor: chillum 17.12.08 - 14:26

    "Finaler Rettungsschuss" beinhaltet die sofortige Ausschaltung der Zielperson.

    D.h. es geht dabei mehr um Situationen wo ein Geiselnehmer eine Waffe auf ein Opfer gerichtet hat und nur noch den Finger durchdrücken muss, bzw. den Spint aus der Granate zu ziehen.

    Da gabs irgendwo mal ne nette Diskussion, ich kann mich erinnern, dass bei Schüssen ins KleinHirn ( Ende des Rückenmarks ) jegliceh Reflexe unterbunden werden. Andere sagen wiederrum das StammHirn. Die SS sagte NasenSpitze.

    Es wurde unterschieden zwischen, Finger nicht mehr bewegen können, aber den Arm noch rumreißen (mögliche Granatenzündung) und Fingerzucken (Granate wird nicht gezündet, aber ein Abzug möglicherweise noch durchgedrückt)als mögliche letzte Aktionen.


    Also am besten Stamm- UND Kleinhirn treffen würde ich meinen :)





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.08 14:27 durch chillum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg, Efringen-Kirchen
  4. PPA Gesellschaft für Finanzanalyse und Benchmarks mbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,00€
  2. 19,99€ (Release am 1. August)
  3. 69,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Werbenetzwerke: Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    Werbenetzwerke
    Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet

    Ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO wird die irische Datenschutzbehörde gegen Google tätig. Dabei geht es um die Kategorisierung von Nutzern in Werbenetzwerken.

  2. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  3. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.


  1. 16:27

  2. 15:30

  3. 13:21

  4. 13:02

  5. 12:45

  6. 12:26

  7. 12:00

  8. 11:39