1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA-Rockstars bleiben bei Take 2

3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

    Autor: DocOc 18.12.08 - 11:03

    Wenn man sich die PC-Version von GTA4 ansieht, dürften die 3% eher weiter nach unten gehen. Wer schlechte, userunfreundliche Spiele für den PC herstellt, der wird sie auch nicht verkaufen!

  2. Re: 3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

    Autor: dumbo 18.12.08 - 11:37

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil:

    "PC-Spiele haben gerade mal 3 Prozent zum Umsatz von Take 2 beigetragen - allerdings sind die Umsätze vom der PC-Fassung von GTA 4 nicht in den Zahlen enthalten" ~ was hat Take 2 denn dieses Jahr an Titeln für den PC produziert?

  3. Re: 3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

    Autor: wurst 18.12.08 - 11:53

    Hm, ich hab GTA IV für PC seit ein paar Tagen und es läuft tadellos... keine Abstürze oder sonstige Fehler; ich hab auch keinen Patch installiert und kein Update meiner Grafiktreiber gemacht.
    Entweder bin ich einer von sehr wenigen, die von den Problemen, von denen man im Moment überall hört, verschont geblieben sind, oder diese Probleme bestehen nur bei einigen wenigen und werden durch den Hype um das Spiel stärker wahrgenommen.

    Naja, mir eigentlich auch egal...

  4. Re: 3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

    Autor: hzj 18.12.08 - 11:57

    wurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, ich hab GTA IV für PC seit ein paar Tagen und
    > es läuft tadellos... keine Abstürze oder sonstige
    > Fehler; ich hab auch keinen Patch installiert und
    > kein Update meiner Grafiktreiber gemacht.
    > Entweder bin ich einer von sehr wenigen, die von
    > den Problemen, von denen man im Moment überall
    > hört, verschont geblieben sind, oder diese
    > Probleme bestehen nur bei einigen wenigen und
    > werden durch den Hype um das Spiel stärker
    > wahrgenommen.
    >
    > Naja, mir eigentlich auch egal...


    Nein, die Probleme sind laute diversen Umfragen, Amazon Reszensionen und der Reaktion seiten Rockstar (sofortige Gründung eines Notfall-Teams), bei einem Haufen Leuten vorhanden.

  5. Re: 3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

    Autor: JTR 18.12.08 - 12:01

    Wird es nicht, die Probleme sind drastisch, habs im eigenen Kollegenkreis gesehen. Laufen tut es bei den meisten schon (wegen Nvidia Karten) aber eben nicht wirklich performant (und das auf guten PCs bei denen Crysis flüssig läuft). Ich habs mir ausgeliehen weil ich mit dem Kauf liebäugelte (obschon ich die 360 Version habe). Da aber ich diesen DirectInput Problem gehabt habe, hab ich es sein lassen. Mir hat andauernd die Kamera gewackelt (teils extrem). Das Spiel hat nicht mal Betastatus beim PC, geschweige den das sowas ins Verkaufsregal gehört. Hätten sie lieber noch ein paar Monate weiter entwickelt und dann was brauchbares rausgebracht. Denn dass GTA das Weihnachtsgeschäft nötig hat, glaube ich weniger. Das verkauft sich auch so. Klar hätte es sich jetzt kurz vor Weihnachten etwas mehr verkauft, aber diese Rufschädigung (zu Vergleichen mit Software 2000 und dem Bundesliga Manager Debakel) ist sicher alles andere als gute Werbung. Ich jedenfalls werde nie wieder von Rockstar ein Spiel ohne Demo oder anderweitigen Selbsttests kaufen!

  6. Re: 3%? Noch zuviel für diese technische Katastrophe ...

    Autor: Fireblade310 18.12.08 - 14:59

    Also ich hab es am Veröffentlichungstag gekauft und bin fast durch...die Grafik ist absolut genial und wäre meine Grafikkarte nicht in Rauch aufgegangen (wobei das weniger am Spiel liegt als an der Grafikkarte denke ich...sie war neu mit dem Spiel gekauft und nicht wirklich warm geworden beim Spielen...) wäre ich wohl schon durch...Ich finde das Game klasse und bereue es nicht es gekauft zu haben (ganz im Gegenteil zu NFSUC, welches ich wieder zurückgegeben habe da ich es weder normal mit cd als auch mit kopierschutzentfernung zum laufen gebracht habe...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  3. websedit AG, Ravensburg
  4. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 106,90€ + Versand
  3. mit täglich neuem Logitech-Angebot
  4. 79€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Berlin: Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen
    Berlin
    Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen

    Thyssen-Krupp könnte einen neuen Großkunden bekommen, wenn das Unternehmen den Zuschlag für die Gigafactory 4 erhält, Teslas geplante Fabrik in Brandenburg.

  2. Google Maps: 16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert
    Google Maps
    16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert

    Die Lebensräume von 98 Prozent der Weltbevölkerung sind nach Angaben des Unternehmens mittlerweile in Google Earth als Satellitenfotos dokumentiert. In Google Street View sind 16 Millionen km Wegstrecke aufgenommen worden.

  3. Elektroautos: Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an
    Elektroautos
    Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Brandenburg bei der Ansiedlung der Tesla-Fabrik in Grünheide helfen. Sollte das Werk nicht errichtet werden, sei das ein Schaden für ganz Deutschland, sagt er.


  1. 07:56

  2. 07:40

  3. 07:22

  4. 12:25

  5. 12:10

  6. 11:43

  7. 11:15

  8. 10:45