1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Exklusivvertrieb in…

Endlich eine nachvollziehbare Gerichtsentscheidung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich eine nachvollziehbare Gerichtsentscheidung!

    Autor: Georgetown 18.12.08 - 18:15

    Na endlich wachen die Gerichte auf. Die Exklusivvereinbarungen sind sowas von am Kunden vorbeigedacht und Konsumentenunfreundlich, dass es ein Graus ist. Ich möchte als Konsument in den Laden gehen und mir mein Produkt auswählen können das ich kaufen möchte.

    Eine Bindung an einen Dienstleister ist für mich als Verbraucher eine Schande.

    Freie Marktwirtschaft wird hier von Konzernen unterwandert. Die Telekom möchte auf diesem Weg Kunden halten und gewinnen, das ist Ihnen offensichtlich viel Geld Wert.

    Aus welchem Grund erlaubt sich Apple an den Umsätzen der Tellkos beteiligt zu werden? Sind die Größenwahnsinnig. Bitte Handys bauen und verkaufen und gut ist.

    Das kommt mir vor wie eine schlechte Party, auf die man nur gehen kann, wenn man auf der Gästeliste steht... das war in den 90ern mal in. Hat aber nicht funktioniert.

    Bei der Telekomm wusste ich es immer. ****Laden! Aber Apple ist auch so ein Konzern, dem ich nicht mehr über den Weg traue... Der Sympathiebonus den der Laden mal hatte ist WEG!

    Eigentlich sollte sich der Verbraucher gegen Firmen wie Apple mit einem Kaufboykott wehren.

    Ich fände es nur Korrekt, wenn sich die Gerichte hier zu einer ähnlichen Einschätzung durchringen könnten und dieser ganzen Exklusivscheiße im Namen der Verbraucher ein Ende bereiten würden.

    Halleluja
    Georgetown

  2. Re: Endlich eine nachvollziehbare Gerichtsentscheidung!

    Autor: Andreas Heitmann 19.12.08 - 00:31

    Komisch ist nur, dass erst seit dem iPhone potentielle Kunden über diese Exklusivverträge jammern. Bei all den vorigen Netlock-Geräten war denen das wohl egal. Da wurde nicht so ein Aufstand geprobt und derart mit den Ketten gerasselt.

    Ich halte es für falsch, ein Produkt zu einem solchen Politikum zu machen. Da gibt es nun wirklich weitaus wichtigeres, mit dem sich die Gerichte beschäftigen sollten.

    Und auf der anderen Seite schreit jeder nach freier Marktwirtschaft. Aber nur so lange, wie es dem einzelnen zum Vorteil gereicht und es auch hübsch bequem ist. Sobald mal jemand kommt, und diese freie Marktwirtschaft auch mal wirklich so umsetzt, wie es ihm beliebt, schreien die, die leider draußen bleiben müssen. Aus welchen Gründen auch immer.

    So ist das nun mal mit Regeln. Sie gelten für alle, sonst machen sie keinen Sinn.

    Du willst außerhalb der Regeln spielen? Bitte, gerne. Aber dann such Dir doch auch ein Land, in dem das für Dich besser funktioniert. Das willst Du nicht? Tja, pech gehabt!

    Herrje, wir reden hier über ein Konsumgut und nicht über das Wichtigste, das die Menschheit je gesehen hat. Dann könnte ich den ganzen Popanz immerhin noch nachvollziehen ...



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  3. Regeln

    Autor: zeldafan 19.12.08 - 09:48

    "So ist das nun mal mit Regeln. Sie gelten für alle, sonst machen sie keinen Sinn."

    Tja, wäre schön, wenns so wäre. Immer dreister werden die Regel zu ungunsten der Gesamtgesellschaft, hinter verschlossenen Türen, quasi an der Öffentlichkeit vorbei, via Lobbyisten ausgehandelt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  4. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 11,99€
  3. 4,32€
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
    Baystream
    The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

    Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

  2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
    GrapheneOS
    Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

    Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

  3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


  1. 12:04

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45