1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novells Hausmesse fällt aus

Jaja, die Wirtschaftskrise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jaja, die Wirtschaftskrise

    Autor: Phil K. 18.12.08 - 13:28

    Soso, da schicken also ein paar Firmen weniger Leute zur Veranstaltung.
    Deshalb lässt man sie besser gleich ganz ausfallen...
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass da vor 20 Jahren eine große Anzahl an Teilnehmern zu erwarten war. Die Menge hätten sie sicher auch wieder erreicht...

  2. seh ich ähnlich

    Autor: Indyaner 18.12.08 - 13:45

    Ich glaube eher dass einige Firmen die Wirtschaftskriese nutzen um sich von unliebsamen Veranstaltungen abzuseilen. Es würde mich nicht wundern wenn das die letzte Brainshare überhaupt war.

    _________________________________________
    Pakete werden jetzt mit $_DHL geliefert... nichtmehr mit $_POST

    voodoo.css:
    #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }

  3. Re: seh ich ähnlich

    Autor: Bitte Autor angeben 18.12.08 - 14:19

    Deine Signatur ist etwas "Das Model und der Freak" :D

  4. Re: Jaja, die Wirtschaftskrise

    Autor: Nixnutz 18.12.08 - 14:55

    Merkwürdig ist das natürlich schon, zumal die Brainshare ja nun DIE Novell-Messe /-Event ist.
    Allerdings sollte man nicht vergessen, dass derzeit panikartig versucht wird die Kosten uner Kontrolle zu bekommen. Koste es was es will.
    Cash ist derzeit wirklich wertvoller als Sauerstoff und der Gang zur Bank ist wohl gleich einem Gang zum Schaffott :-)

    Messen und Events haben zudem ja schon seit einiger Zeit (ca. 2 Jahre) einen zweifelhaften Ruf und werden vom Controlling immer mehr in Zweifel gezogen.

    Last and least darf man auch nicht vergessen, dass Novell hinsichtlich Marketings und Auftretens die wohl dümmste Firma am Firmament ist.

  5. Re: seh ich ähnlich

    Autor: watis 18.12.08 - 17:11

    Check ich nicht ?!

  6. Re: Jaja, die Wirtschaftskrise

    Autor: JasonD 19.12.08 - 15:35

    Nixnutz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cash ist derzeit wirklich wertvoller als
    > Sauerstoff und der Gang zur Bank ist wohl gleich
    > einem Gang zum Schaffott :-)

    Naja, an Cash mangelt es Novell wohl nicht. Lt. Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2008 schliesst Novell das Geschäftsjahr 2008 mit Bar-Reserven in Höhe von 1,1 Mrd. Dollar ab.

  7. Re: Jaja, die Wirtschaftskrise

    Autor: Hillo 26.01.09 - 11:18

    1,1 Mrd. Dollar? Anfang 2008 waren das noch 1,9 Mrd... Gut, die haben PlateSpin gekauft und noch eine andere Firma. Aber selbst wenn ich diese Investitionen abziehe, bleibt ein Loch in der Kasse von 400 Millionen... AUTSCH!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. induux international gmbh, Stuttgart
  2. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. bib International College, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,50€
  2. 21,99€
  3. 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42