1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch Sony wünscht dem Blister den…

Blister sucks!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blister sucks!

    Autor: Dolly Blister 19.12.08 - 11:56

    Früher konnte man viele Blister-Verpackunge öffnen ohne sie zu zerstören. Da war Umtausch udn Rückgabe kein Problem. Das haben wohl auch die Hersteller erkannt und die Scheiße jtzt so verschweißt das man ohne Sprengstoff gar nicht mehr an den Inhalt kommt.

  2. Re: Blister sucks!

    Autor: Stalkingwolf 19.12.08 - 12:03

    Ja bei MS Sachen ist sogar eine Schneidekante auf dem Karton innen gekennzeichnet.
    Allerdings ist dies ohne große Schere fast unmöglich und selbst mit der ein riesen Akt.

  3. Re: Blister sucks!

    Autor: no use 19.12.08 - 12:03

    Sehe das ähnlich. Hatte letztens irgendein Produkt gekauft, wo die Verpackung eine Art "Sollbruchstelle" hatte. Das war wirklich sehr angenehm. Kann mich aber nicht mehr erinnern was es war (geschweige denn der Hersteller). Bei dem nächsten Produkt musste ich wieder mit Schere und Messer beigehen, damit ich an den Elektronikartikel kam.

  4. Re: Blister sucks!

    Autor: wawa 19.12.08 - 12:03

    Na ja, auf der einen Seite wollen alle die Produkt sehen, aber auf der anderen Seite die Diebstahldifferenz nicht tragen, sobald die Verpackung diebesfreundlich konstruiert wird.

    Ein Teufelskreis

  5. Kauft euch halt ein Teppichmesser

    Autor: Heul doch 19.12.08 - 12:18

    Das gibt es in jedem Baumarkt und man kann sehr gut damit schneiden.

  6. Re: Kauft euch halt ein Teppichmesser

    Autor: asdaklaf 19.12.08 - 12:27

    jo, sich selbst z.b. auch den finger ab.

  7. Re: Blister sucks!

    Autor: naja 19.12.08 - 12:38

    Ja, solche eine mit Sollbruchstelle hatte ich letztens von Logitech und ich war wirklich sehr positiv überrascht.

  8. Re: Kauft euch halt ein Teppichmesser

    Autor: Devilcow 19.12.08 - 12:39

    Naja... in der Regel bin ich da ja auch nicht so... aber in letzter Zeit hatte ich vermehrt das Glück, dass von mir gekaufte Produkte nicht nur so verpackt waren, dass man sie nur mit Werkzeug aufbekommt, nein, das Plastik war auch noch so eng um das eigentlich Produkt herum, dass man mit einem Messer garantiert das innenliegende Produkt beschädigt hätte. Mit einer haushaltsüblichen Schere und mit meiner Geflügelschere habe ich das Ding ebenfalls nicht aufbekommen... ich hab's dann an einer Ecke aufgeschmolzen... und dank der dabei entstandenen Dämpfe rechne ich innerhalb der nächsten vier Wochen mit dem Krebstod...

  9. Re: Blister sucks!

    Autor: Anonymer Benutzer 19.12.08 - 12:46

    wawa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na ja, auf der einen Seite wollen alle die Produkt
    > sehen, aber auf der anderen Seite die
    > Diebstahldifferenz nicht tragen, sobald die
    > Verpackung diebesfreundlich konstruiert wird.
    >
    > Ein Teufelskreis
    >
    >

    Blödes Argument ! Man packe das Produkt in so'n "Eierkarton", dann die Verpackung drüber (Laschen verklebt) und sichere alles mit einer dünnen Folie. Verletzungsgefahr null. Umweltfreundlichkeit erträglich, da bis as die dünne Folie alles in den Altpapiercontainer geschmissen werden kann.

    Die EG sollte Blisterverpackungen und allgemein unnötige Verpackung unter Strafe verbieten. Ich denke da an Ferrero, die 20g billig-Pralinen in 100 g Hartplastik verpackt. Andere Firmen stellen sich zwar nicht viel besser an, aber Ferrero ist für mich gestorben solange die soviel Müll liefern. Dabei sind die Teile doch sooo lecker.





  10. Re: Blister sucks!

    Autor: magic23 19.12.08 - 14:42

    Spielt überhaupt keine Rolle, da man nach deutschem Recht ohnehin jederzeit eine Ware im Geschäft öffnen darf, ohne das dies zum Kauf verpflichtet. Der Knackpunkt: Man muss die Ware wieder schließen können! Und genau das verhindern die Hersteller mit dem Plastikmüll.

  11. Re: Blister sucks!

    Autor: surfenohneende 19.12.08 - 15:27

    Oh ja wir mussten lange unter diesen Fehlentwicklungen (aus
    Kundensicht) leiden.
    Verletzungsgefahr + Ewiges Rumfrickeln und nie wieder zusammen
    kriegen für den Umtausch, nur damit den Dieben das
    Klauen etwas erschwert wird -> Verantwortungslos.

    Villeicht kappieren es ja (sehr) bald auch andere Hersteller.

  12. Re: Blister sucks!

    Autor: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm 19.12.08 - 16:35

    die läden sollen einfach pro kunde eine begleitperson einstellen, welche die ganze zeit nebenher läuft... es wird weniger geklaut und es schafft arbeitsplätze :P

  13. Ja, aber...

    Autor: matri 19.12.08 - 19:45

    ...so weißt du nicht, ob das Gerät nicht schon zig Leute ausprobiert und zurückgebracht haben. Ich habe ganz gerne die Gewißheit, ein fabrikneues Gerät zu kaufen. Und so schlimm, daß man die Blisterverpackungen gar nicht aufbekommt, ist es ja nun auch nicht.

  14. Re: Ja, aber...

    Autor: SoSo 19.12.08 - 20:29

    matri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...so weißt du nicht, ob das Gerät nicht schon zig
    > Leute ausprobiert und zurückgebracht haben.
    > Ich habe ganz gerne die Gewißheit,
    > ein fabrikneues Gerät zu kaufen.

    Aha... was meinst Du wohl was mit zurückgebrachten Sachen aus geöffneten Blisterpacks passiert?
    Glaubst Du tatsächlich, hinter Blödmarkt & Co steht ein großer Elektroschrottcontainer, in den die abends die ganzen zurückgebrachten Sachen schmeissen.
    Auch auf die Gefahr hin, Deine Illusionen zu zerstören: die werden an den Hersteller zurückgeschickt, der prüft die auf Funktionsfähigkeit und auf Gebrauchsspuren und schweisst die, wenn sie OK sind, in ein Blisterpack ein und schickt die wieder zum Laden.

  15. Re: Ja, aber...

    Autor: matri 19.12.08 - 21:09

    bist Du sicher. Also ich habe in den Geiz- und Blödmärkten schon oft notdürftig mit Tesafilm oder Spannbändern wiederverschlossene Verpackungen gesehen, wo ein Aufkleber drauf war: "Dieses Gerät wurde von den Mitarbeitern des Geiz- und Blödmarktes auf Vollzähligkeit und Funktion geprüft". Na da habe ich doch Vertrauen.

  16. Re: Ja, aber...

    Autor: UloPe 20.12.08 - 04:29

    Ja das ist mir auch schon öfter passiert (aber ohne so eine Markiereung, sondern einfach alles wieder irgendwie in den Karton gestopft) - nur das die blöd-geiz-Affen halt nicht wissen ob der Kram vollständig ist weil die im normalfall ja nicht mal von 12 bis Mittag denken können.

    Da fehlen dann gerne mal so "unwichtige Kleingikeiten" wie eine Fernbedienung, oder Verbindungskabel (natürlich mit proprietärem Spezialstecker...)

    Seit dem mir das 2-3 mal passiert ist kaufe ich nur noch original verschossene Artikel.

  17. Re: Kauft euch halt ein Teppichmesser

    Autor: Handwerker 20.12.08 - 18:04

    Heul doch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das gibt es in jedem Baumarkt und man kann sehr
    > gut damit schneiden.


    Damit kann der der gemeine PC-Freak gar nicht umgehen und amputiert sich ne Fingerkuppe! Die können nur mit schweren Waffen in WoW hantieren...


  18. ...als ob man kondome...

    Autor: Kirschgeschmack 20.12.08 - 20:25

    Bilster ohne scheren, messer etc zu öffnen ist wie der versuch sich selbst ein kondom mit dem mund über zuziehen
    - lustig für andere - aber erfolglos!

  19. Re: ...als ob man kondome...

    Autor: blub 21.12.08 - 04:39

    vorher immer ein paar Dehnübungen machen und die Muskulatur etwas aufwärmen, dann klappt das schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 39,99€
  3. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40